Jump to content
Hundeforum Der Hund
wolke07

Futterdummy - kennt ihr das auch? Oder warum macht sie das?

Empfohlene Beiträge

Um es schwieriger zu machen: von Futterdummy auf normale Dummies.

Ich habe mittlerweile auch ziemliche kleine Dummies, die es dann beim Suchen auch schwerer machen.

Dann natürliche mehrere auslegen. Einweisen, .....da gibt es unendliche Möglichkeiten :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jep, es gibt unendliche Möglichkeiten ... :D

ABER: Damit der Hund "gezielt" sucht - also lernt, seine gesamten Sinne nach Bedarf zielgerichtet einzusetzen - werden alle diese Möglichkeiten in kleinen Schritten aufgebaut.

Sonst ist die Gefahr eben groß, dass der Hund recht planlos durch die Gegend stoffelt ... und so ganz nebenbei wird dabei das eigentliche Ziel der Such- oder Apportierarbeit, nämlich Kopfarbeit, nicht erreicht ... wäre doch schade drum!

Was dein Hund machen soll bei der von dir beschriebenen Suche ist: Markieren.

D.h., dein Hund soll sich die Stelle merken, an der du das Dummy ablegst, und anhand dieser GEDÄCHTNISLEISTUNG dann das Dummy finden und zu dir bringen.

Da dein Hund aber nicht die Augen einsetzt, solltest du die Übung in kleinere Schritte zerlegen, z. B. so:

Du suchst dir eine MARKANTE Stelle als Ablageplatz aus (ein einzeln stehender Baum, Busch, ein Hügel ...) und nimmst Wolke mit, zeigst ihr, wo du das Dummy ablegst und gehst dann mit ihr ein Stück zurück. Von dort aus schickst du sie.

Den Abstand wählst du zu Beginn so aus, dass Wolke erst gar nicht ins Schnüffeln kommt, sondern zielgerichtet zum Dummy hinrennt. Dann wird der Abstand vergrößert, Schritt für Schritt, oder du machst den Ablageplatz schwieriger, z. B. nicht auf den Boden legen sondern an einen kleinen Ast hängen (aber nicht zu hoch, vielleicht so max. 30 cm über dem Boden), oder du "versteckst" das Dummy z. B. unter einem Stück Baumrinde oder in einem Spalt ... etc.

Markieren heißt für den Hund: Entfernungen einschätzen lernen UND die Umgebung der Ablagestelle scannen und sich dabei markante Punkte an der Ablagestelle einzuprägen.

Manche Hunde haben darin großes Talent und zeigen dort von Beginn an gute Fähigkeiten, müssen dafür aber erst lernen, die Nase einzusetzen.

Andere Hunde setzen von Beginn an bevorzugt ihre Nase ein, haben aber Schwierigkeiten beim Markieren.

Du solltest dir bei deinen Übungen überlegen, welchen ihrer Sinne Wolke gezielt einsetzen soll, und wie du ihr den Weg dahin so bereitest, dass sie dies auch kann und macht :)

Eine ganz simple, aber bewährte Übung zum Erlernen des Markierens ist übrigens der Apport auf einer kurz gemähten Wiese, bei welcher das Dummy vom Startpunkt aus zu sehen ist :)

Variiere dort mal die Entfernungen - viele Hunde rennen am Dummy vorbei, weil sie in ihrem Eifer zu schnell sind und die Entfernung nicht richtig einschätzen ;)

Noch als Tipp: Eine SUCHE (also Absuchen eines Areals mit der Nase) und einen APPORT (der Hund sieht die Flugbahn UND Landestelle des Dummies) würde ich mit unterschiedlichen Kommandos belegen.

So wie du derzeit die Übung gestaltest, überlässt du Wolke, auf welche Art und Weise sie die Aufgabe bewältigt; finde ich völlig ok, wenn ihr damit glücklich seid :)

Lieber Gruß

Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Neuer Hund aus Rumänien, kennt vieles nicht

      Hallo ihr Lieben,   seit heute morgen ist Tilda aus Rumänien bei uns. Sie ist 9 Monate alt und wurde als Baby vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt. Der Tierarzt hat sie und ihre Geschwister mit der Flasche aufgezogen und danach hat sie die meiste Zeit in dessen Garten mit anderen Hunden gewohnt. Sie kennt also das normale Haustier-Leben noch nicht so richtig.   Wir dachten schon, dass sie vielleicht nicht stubenrein sein würde, und hatten deshalb vor, mit ihr jede Stunde raus

      in Der erste Hund

    • Wer kennt diese Hunderasse?

      Hallo ihr lieben, ich würde euch gerne mal ein paar Fotos zeigen. Meine 2 jährige Hündin Liza ist 40/45 cm hoch und kommt aus Russland vom Tierschutz. Könnt ihr mir vielleicht sagen was das für eine Rasse ist? Ich habe schon viele abenteuerliche Vorschläge gehört. 

      in User hilft User

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kennt einer Dr. SAM — Tierärztliche Hilfe per Videochat ?

      Ich habe einen Newsletter von "Die tut nichts" bekommen und da war das drin. http://dietutnichts.de/dr-sam-tieraerztliche-hilfe-per-videochat-anzeige/ War mir neu, das es sowas gibt, finde ich aber eigentlich gut. Denn bei uns machen keine Tierätzte mehr Notfallsprechstunde, wir müssten dann immer nach Betzdorf (Tierklinik unseres Vertrauens). Und so könnte man vorab etwas klären.. Hat einer von Euch davon schon was gehört oder hat es vielleicht selber schon ausprobiert ? Was haltet Ihr

      in Plauderecke

    • Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

      Guten Abend an alle Hundefreunde,    Direkt kurz ein paar Stichpunkte zum Hund: Halbes Jahr alt, Mischlings-Rüde und seit der 9.Woche bei uns.  Hundes Verhalten ist zu 98% für mich ein Traum von Hund  es klappt wenig perfekt aber vieles sehr gut  (mehr erwarte ich in diesem Alter auch noch nicht). Um ein paar Dinge zu nennen: Sitz, Platz überall sehr zuverlässig, Rückruf ohne starke Außenreize im Gelände perfekt (inklusive aus vollem Galopp bremsen und absitzen jeweils auf Handzeichen

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.