Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
dieDanij

Fette Hunde

Empfohlene Beiträge

Eins vorneweg:

Ich möchte niemandem auf die Füße treten. Erwachsene können leben, wie sie möchten (im Rahmen von Anstand und Gesetz).

Kennt ihr das auch, dass ihr zunehmend mehr fetten Hunden begegnet?

Also nicht nur "gut beinander" oder leicht moppelig?

Ich weiß auch nicht - heute traf ich eine super liebe Hündin, genau Dumans Größe.

Aber optisch ca 3x so schwer! Vermutlich doch "nur" 80kg statt 120 kg.

Aber Mensch - Wahnsinn. Die gute schnaufte nach 3 Hopsern und sabberte schon enorm (ohne zu Sabberhundrasse drin).

Ich konnte es nicht lassen, ich habs kommentiert.

Besitzerin zuckt die Achseln:"Ja, die is scho guat breit."

:(

Dann ein netter, recht großer Labbirüde, den wir öfter treffen...

Quadratisch - denk ich immer, wenn ich ihn seh.

Hab auch was gesagt. Besitzerin: "Ja, stimmt schon. A bisserl hat er zuviel."

Eher 15kg...

Kunden von uns hatten mal ihren Retriever dabei.

Ich: "Na, die ist aber auch bisserl tonnenförmig."

Dann war erst Ruhe, dann "Echt? Findest? Die ist doch normal?"

Ich weiß auch nicht - was ist das, dass die Hunde immer breiter werden?

Und das manche das auch wissen, aber so handlungsunfähig sind?

Sagt ihr da was?

Ich würd ja gern mehr sagen, wie schlecht das einfach tut.

Besonders blöd, wenn aber die Halter auch eher übergewichtig sind. Da schweig ich lieber.

"Der hat aber immer Hunger..."

"Der kriegt eh nur..."

Die Ausreden sind immer schnell da. Find ich extrem schade und ich würd auch gern helfen - aber davor muss Mensch ja was ändern wollen.

Ich finds nur so schockierend, dass die meisten eh schon "gut im Futter" stehen, aber der Teil mit eindeutig zuviel - der wird (kommt mir so vor) immer mehr.

Und bei vielen sagt (angeblich) nicht mal der Tierarzt was.

Kann das sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Tierarzt kommt man in Teufels Küche, wenn man wagt zu sagen: " Der ist aber ein bisschen gut in schick...!", Viel sagen lieber: "Alles bestens, alles gut!", denn wenn man wie ein Dienstleister behandelt wird, verhält man sich auch irgendwann wie einer!!! Warum soll man dann sagen, dass der Hund zu dick ist, wennder Halter (Dienstgeber!) was anderes hören möchte? Problem unserer verlogenen "Dienstleistungsgesellschaft" ;)

Die Menschen haben einfach kein Maß, sie wissen nicht, WAS fett und was "Statur" ist. Ist bei Pferden nicht anders: Ein Dicker Bauch wird mit "Fett" gleichgesetzt, ohne zu bedenken, dass reine Rauhfutter-Fütterung ad lib den Darm (und damit Bauchvolumen) mehr füllt und dass Fettdepots entscheidend sind.

Ist aber müßig, mit Tierhaltern darüber zu diskutieren, also lassen viele es einfach gleich....

Ich würde an Deiner Stelle bei sowas einfach mal zu gemeinsamen Spaziergängen einladen, denn die Fütterung ist nur eine Seite des Problems. Zu wenig Bewegung ist die ndere!

Meist kommen die Halter früher oder später selber auf die Erleuchtung, dass es dem Hund viel besser geht....

Die Ausreden sind auch immer die gleichen " braucht das" "Nur Fell" "Normal bei dem" " alles Muskeln"......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... Der hat was mit den Hormonen, der ist nicht dick.

Ich habe früher ab und an was gesagt bei Leiten mit denen man ins Gespräch gekommen ist. Ich habe es aufgegeben. Wenn man mich fragt bin ich ehrlich, bei Freunden auch (ein Freund weiß das ich es nicht böse meine).

Bwi Fremden oder Bekanntschaften sag ich nix mehr von allein, ich mag die Ausreden nicht hören bis Hund zu Angriffen (verbal): du hast ja auch nicht gerade Modelmasse.

Da kann man viel erklären, dass ein 15 kg zu viel bei nem Beagle nicht ein bisschen mopsig ist sondern gefährlich auf Dauer.

Eine Freundin hatte ne Colliehündin mit satten 50kg (mein Rüde wog Grade mal die Hälfte). Da kamen auch immer Ausreden: die frisst ja nicht soo viel, bleibt sogar was im Napf. Und wenigstens ist sie nicht so gierig nach Leckerlies wie deiner.

Keine Einsicht bis zum Tag als der Hund eine OP benötigte und der Tierarzt sagte, macht er nicht. Zu großes Risiko, dass Hund mit dem Übergewicht bei der Narkose stirbt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine Tierärztinnen sind da sehr streng. Wenn mein Fellknäuel auch nur ein halbes Kilo zu viel hat krieg ich gleich was zu hören. also 60 Kilo sind gerade noch o.K. ansonsten heißt es abnehmen.

Der Vater und auch einige Geschwister meines Hundes haben 68 - 70 Kilo bei gleicher Größe.

Vielleicht wird der meine dann ein wenig älter weil er nicht so schnell Gelenkprobleme bekommt. Wenn keine anderen Krankheiten auftreten könnte das vielleicht klappen. Er ist jetzt 51/2 Jahre alt.

LG

Idou und Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mira hat ne top Figur was ich von mir eher nicht behaupten kann... aber ich sehe auch immer öfter Hunde die einfach zu fett sind und wenn Mira den ganzen Tag bei meinen Großeltern wäre würde sie auch stetig zunehmen. Dann gibts man hier ne Nudel und da mal ein Stück pizza und dann hier und da noch was reingeschoben... aber naja sie bekommts dann abends von der Portion abgezogen oder mal nur ein Stück Brot da stirbt sie wohl nicht dran

ich kanns auch echt nicht hören... diese Ausreden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne auch einige, die eher zuviel als zu wenig auf den Rippen haben, um es mal vorsichtig auszudrücken ;) Bei einigen ist es sicherlich ein gesundheitliches Problem für das niemand was kann, bei anderen vielleicht eher nicht.

Nervig finde ich nur, wenn mein Hund mit seiner sportlichen Figur fast schon bemitleidet wird, er wäre ja so dünn :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele Leute sind teilweise so verblendet, weil dann wohl auch Freunde entweder genauso verblendet sind oder aus Solidarität nicht die Wahrheit sagen können.

Ein offensichtlich viel zu dicker Hund hat dann "5 Gramm zuviel" oder " Fell wie ein Schaf".

Und wehe man behauptet das Gegenteil, da bricht ein Shitstorm los >.>

Irgendwie hat sich das sogenannte Wohlstandsgewicht leider auch bei den Hunden breitgemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei manchen Rassen haben die Menschen aber auch ein völlig verzerrtes Bild von der Idealfigur. Im Tierheim habe ich es bei einem Rotti erlebt, die Hündin war schon nett gesagt "stämmig" und hätte für mein Empfinden 3-4kg weniger haben können, die neuen Besitzer waren bei der Adoption aber erschüttert darüber, wie dünn der Hund doch wäre.

Ich habe vor kurzem neue Fotos gesehen - es ist ein Bild des Jammers, aus einem dicken Hund wurde ein richtig fetter Hund mit locker 10kg zu viel :(

Fast schon ironisch fand ich hingegen den kugelrunden Jagdterrier namens "Pasta"; auch eine Möglichkeit einen von Natur aus energiegeladenen Hund ruhiger zu bekommen :Oo

Mirza hatte auch 2 1/2kg mehr als jetzt... Bei ihr denke ich aber jetzt noch, dass sie "an der Grenze" ist, lässt sich aber schwer einschätzen, sie hat einfach sehr viel lose Haut (wohl durch die Abnahme?), da weiß ich nie wie ich das werten soll :Oo

So fühle ich die Rippen gut, vielleicht 1/2cm ist drüber, aber man muss nicht drücken um sie zu ertasten und eine Taille hat sie definitiv. Gehe ich dann zu den Schultern vor, dann kann ich richtig in die Haut greifen, wie bei einem Shar Pei :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Lieblingserläuterung bei einem gut 15kg zu schweren Goldiemädel war: "Ihre Rippen liegen sehr tief"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

"Ihre Rippen liegen sehr tief"

Der ist gut! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Des Wahnsinns fette Beute.... nur mal um euch zu ärgern ;)

      War eben auf einem sensationellen Beutezug: Bücherflohmarkt folgendes habe ich erbeutet DVD Fremdsprache Hündisch Teil 1 bis 3 Zimen Der Wolf Udo Gansloßer etc Wilde Hunde Fennell Mit Hunden leben, Mit Hunden spechen Maria Hense etc SPiele für die Hundenase Pryor Positiv bestärken -sanft erziehen Adison Mach mehr aus deinem hund, von der Seele des Hundes Feddersen Hundpsychologie, Hund und ihre Menschen Hermann Stachnau etc Hunde die Erben der Wölfe Atlas der Hunde-Anatomie Hills Veterinäratlas der Klinischen Anatomie alles für 19 Euro !!!! ich vermute das ich zumindest das letzte abgeben werde also, ärgert euch mal schön über meinen Fang

      in Plauderecke

    • (; Fette Festplatten ;)

      Ich lese gerade: 3 und 4 Terrabytefestplatten sind zur Zeit schlecht lieferbar. 2 Terrabyte kosten 120 Euro.... was soll denn da drauf? Ich habe ne 250 Gigaplatte im Rechner und die nicht mal halbgefüllt. Meine erste Festplatte hatte 20 Megabyte, war riesig groß, so etwa DIN A 4... reichte vollkommen. Zu der Zeit gabs ja auch noch Textverarbeitungssysteme die auf eine 720 Kbyte Diskette passten, mit Rechtschreibkorrektur, ja es konnten zusätzlich noch Dokumente auf der gleichen Diskette abgespeichert werden. (war natürlich ken DOS Rechner sonder ein ATARI, der damals neben dem MAC eine Spitzenstellung in Deutschland hatte) Auch andere Programme passten auf eine Diskette.... Und heute? der Treiber für die Grafikkarte braucht 70 Megabyte, Textverarbeitungssysteme viele hundert. Besser geworden ist aber nichts, ok, das Internet gibs nun, hat doch Vorteile gegenüber früher wo mensch noch mit dem Modem an der Leitung hing.

      in Plauderecke

    • Leicht verdauliche Fette

      Hallo Haben gerade einen Rückruf vom Tierarzt bekommen, für unsere Pflegehündin sieht es nicht so toll aus. 3 Leberwerte sind im Eimer, einer ganz besonders...gpt war es glaub ich, normal liegt der wol bei 77 und bei ihr lag der bei 1044 !! Nächste Woche müssen wir nochmal zum Tierarzt da wird nochmal kontrolliert (also nochmal Blutabnahme und eventuell Kurzbehandlung mit Cortison) Jetzt soll sie erst mal eine Leberschonkost bekommen und wir sollen auf leicht verdauliche Fette achten. Egal wie sehr ich bis jetzt gegogglet habe ich finde nix was leicht verdauliche Fette sind. Die einzigen links die ich gefunden habe sind diese: http://www.aid.de/downloads/tabelle_leicht_schwer_vertraegliche_lebensmittel.pdf http://www.franken-online.de/magyar-vizsla/html/leberschonkost.html Aber was anderes finde ich nicht... Weiß von Euch vielleicht noch was ? Oder kann mir Infos geben was leicht verdauliche Fette sind, bei den links geht es ja nur um leicht verdauliche Lebensmittel ?! Sind gerade echt geschockt über die Tierarzt - Info Würde mich freuen wenn Tipps oder Ratschläge kommen

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.