Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mistery

Vorkontrolle - war's das?

Empfohlene Beiträge

Wieso ist denn überhaupt jemand vom Tierheim gekommen?

Die Dame kann ich irgendwie verstehen. Sie hat ja nichts davon, ob du nun Hunde aus dem Ausland aufnimmst oder nicht. Im Gegenteil: Für das Tierheim bist du ja noch Konkurrenz.

Ich frage mich aber, wieso sie überhaupt gekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit wann sollte es im TIERschutz um Konkurrenz denken gehen?

Da sollte es den Tierschützern darum gehen, dass IRGENDEINEM Tier von IRGENDWOHER, das Hilfe nötig hat, geholfen wird.

Konkurrenz -Denken und Tierschutz.... passt irgendwie nicht zusammen.. (auch, wenn ich weiß, dass das leider öfters vorkommt :no: )

Ansonsten stimme ich Kerstin zu, lass die Orga das wissen, damit sie dem nächsten diese "Dame" ersparen!

Und nimm es nicht persönlich :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:???

Jemand vom Tierheim ist gekommen, weil die Organisation niemanden sonst vor Ort gefunden hat, der die VK hätte machen können.

Und was soll denn heißen:

"...die Dame hat ja nix davon?"

Was soll man denn von einer Vorkontrolle haben, außer im positiven Fall die Freude, dass wieder ein Hund ein Zuhause gefunden hat, egal, wo er denn nun herkommt?

Und du verstehst tatsächlich ein solches Verhalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das sind die Leute, die mich immer wieder fassungslos machen.

Wo hört der Tierschutz denn auf?

Direkt vor der Tür des Tierheims?

Oder innerhalb der Stadt, dem Landkreis, oder wo?

Tierschutz hat keine Grenzen, wichtig ist doch, dass einem Tier geholfen wird.

Völlig egal, wo es her kommt.

Und wenn ich damit nicht zurecht komme, dann melde ich mich nicht bereit, eine Vorkontrolle zu machen.

Das ist ein Verhalten, was gar nicht geht.

So vergrault man Leute.

Bei Dir wundert mich diese Ansicht allerdings überhaupt nicht.

Originalbeitrag

Wieso ist denn überhaupt jemand vom Tierheim gekommen?

Die Dame kann ich irgendwie verstehen. Sie hat ja nichts davon, ob du nun Hunde aus dem Ausland aufnimmst oder nicht. Im Gegenteil: Für das Tierheim bist du ja noch Konkurrenz.

Ich frage mich aber, wieso sie überhaupt gekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist halt echt leider so, dass manche Tierheime Auslandstierschutz für den größten Blödsinn halten.

Ist für mich vollkommen unverständlich ... aber naja.

Wir hatten selber gute Freunde im Tierheim bei uns gehabt, als wir noch GassiGänger waren. Und als wir ihnen erzählt haben, dass wir eine Hündin aus Griechenland adoptieren, wurde kein Wort mehr mit uns gewechselt.

Erzähl der Orga am Besten davon, denn so ein Verhalten kann nicht sein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

naja, ich kann schon nachvollziehen dass jemand nicht direkt hinter dem Auslandstierschutz steht. Berechtigt oder nicht ist hier nicht die Frage, sondern einfach dass jemand eben anderer Ansicht ist.

Daher könnte ich auch verstehen, wenn dieser Jemand dann ablehnt, eine Vorkontrolle für einen Verein zu machen, der nicht der eigene ist.

Nur, WENN man nicht einverstanden ist, dann geht man auch nicht hin. Und wenn man sich doch breitschlagen lässt, dann macht man es ordentlich, egal was man davon hält.

Allerdings finde ich es irgendwie sehr merkwürdig, dass der TS-Verein der den Hund dann vermittelt jemandem vom Tierheim für die VK bestellt, der anscheinend gar nicht hinter dem Verein steht. Wie kommt man dazu :think:

Edit:

Mit "ich kann es nachvollziehen" meine ich übrigens, dass ich es rein intellektuell verstehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss man ja, wenn man vor Ort niemanden hat. Oder man verzichtet ganz drauf.

Sicher ist es immer besser, wenn man es selbst macht, und ich persönlich würde mich auch nicht gern auf jemanden verlassen, den ich so gar nicht kenne. Aber man kann bzgl. der Vorkontrollen auch unterschiedlicher Auffassung sein. Ich bin der Ansicht, dass eine Vorkontrolle keine Vermittlungsarbeit leisten soll (in der Regel), sondern nur überprüfen, ob die gemachten Angaben stimmen (soweit überprüfbar).

Das kann dann auch jemand von einem örtlichen Tierschutzverein/Tierheim machen.

Alles andere sollte zwischen Verein/Vermittler und Interessent vorab schon weitgehend geklärt worden sein.

Allerdings klingt das hier für mich etwas nach "Mach mal" und nicht danach, als hätte schon ein Gespräch zwischen Verein und "Vorkontrolleur stattgefunden. Das ist natürlich auch immer sinnvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also wie gesagt, dem Verein ist schlicht nichts anderes übrig geblieben, da ja keiner in der Nähe war der eine VK hätte machen können.

Die Frau vom Verein hat auch schon mit mir gesprochen und meinte, dass die Dame vom TH wohl sofort einverstanden war das zu machen, auch wenn sie wohl gesagt hat, dass sie nicht ganz so viel Zeit hat. Es scheint also so, als wäre die Dame vom Tierheim ganz anders aufgetreten als hier bei mir.

Für mich ist Tierschutz auch mehr als nur Tierschutz bis vor die eigene Tierheimtür. Genau dieses Tierheim bietet - zumindest soweit ich das weiß - auch gar keine Pflegestellen an.

Die Tierheimdame hat zum Verein auch schon gesagt, dass sie sehr zufrieden war...

Klar hat sie gesehen, dass mein Hund kein geprügelter verängstigter Hund ist und auch, dass ich einen Garten hab und das angegebene Eigenheim existiert, aber ich habe mir doch schon was anderes vorgestellt und überlege nun, ob es vielleicht sinnvoll wäre mich für meinen Verein als VK anzubieten, da hier ja Flaute zu sein scheint.

So oder so, einem Pflegehund scheint nun nichts mehr im Weg zu stehen und ich bin aufgeregt :D und hake die VK einfach mal ab :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin froh, dass Du Dich von dieser VK, die mich wirklich sprachlos macht, nicht abschrecken lässt.

Ich kenne allerdings auch das Problem mit den Vorkontrolleuren. Habe jetzt gerade erst jemand für eine VK für eine meiner Hündinnen gesucht und das gestaltete sich schwieriger als gedacht.

Letztenendes muss ich mich jetzt auch auf das Gefühl verlassen, das ich am Telefon hatte. Das war zum Glück nicht schlecht. Ich habe der Person dann gesagt, was mir für die besagte Hündin wichtig ist, also worauf sie achten soll. Für alle konkreteren Fragen muss sich die Interessentin an mich wenden, ich erwarte nicht, dass bei der VK sämtliche Fragen zu komplexen Themen wie MMK geklärt werden ;)

Ich freue mich, dass Du nun auch PS wirst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jemand vom Tierheim ist gekommen, weil die Organisation niemanden sonst vor Ort gefunden hat, der die VK hätte machen können.

Ja gut, aber warum ist dann eine Dame vom Tierheim gekommen? Sie schien ja keinen Bock drauf zu haben. Also warum ist sie trotzdem da hin gegangen?

Und was soll denn heißen:

"...die Dame hat ja nix davon?"

Na, was hat die Dame denn davon? Sie musste ihre Freizeit opfern um eine Vorkontrolle zu machen auf die sie anscheinend keinen Bock hatte. Also was hat sie davon?

Was soll man denn von einer Vorkontrolle haben, außer im positiven Fall die Freude, dass wieder ein Hund ein Zuhause gefunden hat, egal, wo er denn nun herkommt?

Aus meiner Sicht hat die Dame gar nichts von der Vorkontrolle gehabt. Und auch der Verein nicht. Ich meine, was hat man denn von dieser Vorkontrolle?

Und nein ich kann ihr Verhalten eben nicht verstehen. Wenn ich keinen Bock auf eine Vorkontrolle habe und meine, dass es falsch ist Hunde aus dem Ausland einzuführen, dann mache ich keine Vorkontrolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vorkontrolle

      Hallo ihr Lieben,   Bei uns soll in naher Zukunft ein Zweithund aus dem TS einziehen. Um mir die Zeit ein bisschen zu vertreiben hätte ich gerne gewusst wie die VK bei euch abgelaufen sind.    Vielleicht habt ihr ja gute Ratschläge für mich oder ein paar beruhigende Worte 

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Der erste Tag... wie wars?

      Irgendwann begann ja jede Mehrhundehaltung. Aber wie war eigentlich der erste Tag beim Neuzugang?   11.09.97: Aisha kam. Ich holte sie in Erlensee ab, später traf sie vor der Haustür auf Leonid. Es folgte ein recht kurzer Spaziergang, danach inspizierte sie ihre neue Heimat, gefolgt von Leonid, der sein (Un)Glück gar nicht begreifen konnte.    12.03.03: Morgens ein Posting in de.rec.tiere.hunde: Pflegeplätze in D. gesucht. Dringend. 11 Welpen und ein knurriger 6jähriger Rüde.

      in Hunderudel

    • Vorkontrolle 21698

      Hallo.Ich suche jemanden der für mich eine VK in oben genannter PLZ machen kann :-).

      in Vorstellung

    • Vorkontrolle in Wismar gesucht

      Wohnt jemand dort in der Ecke und wäre bereit, es zu übernehmen? Es ist wohl eher pro forma, da die Leute den Hund schon kennengelernt haben und schon viele Gespräche geführt wurden.   Wird wahrscheinlich schwierig, aber versuchen kann man es ja.   Danke!

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Sardegna....schee wars!

      Uih...das wird jetzt lang! In knapp 2 Wochen ist ordentlich was an Bildern entstanden  .   Temperaturen lagen in der ersten Woche im Schnitt bei 32 Grad, in der 2en Woche sind sie dann hoch auf 37 Grad geschnippt. War schon sehr warm und außerhalb vom Strand über die Mittagszeit kaum aushaltbar....dementsprechend hat mein Hund Schwimmflossen entwickelt und ist einfach nicht mehr aus dem Meer raus  .   Hier nun die ersten Bilder von Schiff, Gefahren sind wir von Livorno nach Olbia. Die Fahr

      in Urlaub mit Hund in Europa


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.