Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

30 Tage ... fleischlos - Was für ein Wahnsinn!

Empfohlene Beiträge

Da schoss mir ein Gedanke in den Kopf "was für ein Wahnsinn" ...

Aber zurück zum Anfang. Gestern hatten wir beschlossen Großeinkauf zu machen. Aslo haben wir uns am Abend auf den Weg Richtung Kaufland gemacht. Als wir einen Gang nach dem anderen passiert hatten, mal hier und mal da etwas in den Einkaufswagen legend, gelangten wir auch - na klar - zur Wurst- und Fleischabteilung. Nichtsahnend schaue ich mir diese riesige Regalwandand an, vollgepackt mit Salami, Leberwurst, Fleischwurst, Teewurst, Putenbrustaufschnitt, Mortadella und jede Menge mehr, in allen erdenklichen Variationen, mit Pfefferrand, Käserand, Bärlauch Geschmack, light, schwer und, und, und. Direkt nebenan, die Kühltruhen mit Putenfilet, Minutenschnitzel Schwein, Rinderfilet, Schweinefilet, Gans ... mit Marinaade, ohne Marinade, direkt als Gericht oder nur zum "verarbeiten".

Ja, da schoss mir dieser Gedanke in den Kopf: "Was für ein Wahnsinn". Was sind wir nur für Egoisten - fast allesamt. Völlig gedankenlos greifen wir zu und was zu viel ist, werfen wir einfach weg. Wir töten Tiere und essen sie nicht einmal - vielfach. Wir leben derart im Überfluss, dass es einen schaudert. Wir regen uns über mangelnden Tierschutz und Achtung vor Tieren auf, halten Regierungen für unfähig, verdammen mitunter die Errungenschaften der Neuzeit und machen munter mit. Was sind wir eigentlich für Heuchler? Was bin ich eigentlich selbst für ein Heuchler? Wie in einem Film habe ich mir das Geschehen in der Fleischabteilung angeschaut und war - ich kann es nicht verhelen - plötzlich angewidert. Wer gibt uns eigentlich das Recht derart egoistisch zu agieren? Wir stellen die "orale" Befriedigung über die Interessen von Tieren, die erbärmlich gehalten und getötet werden. Uns ist das alles egal. Das all you can eat Buffett nehmen wir auch noch häufig mit, wohlwissend, dass wir uns mästen und der nicht verbrauchte Rest einfach entsorgt wird.

Wir sorgen uns um unsere Hunde, wollen dass es ihnen gut geht und behandeln andere "Nutztiere" wie Dreck. Wegschauen, Gehirn ausschalten und gedankenlos zu konsumieren macht es auch nicht besser.

Ja, ich esse gerne Fleisch. Aber gestern habe ich beschlossen meinem Verstand Vorfahrt einzuräumen.

[ALIGN=center]30 Tage fleischlos.[/ALIGN]

Vielleicht will ja jemand von Euch mitmachen, der nicht schon fleischlos lebt. Erfahrungen auszutauschen, ob und ggf. zu welchen Zeiten man mit sich zu kämpfen hat, wie die körperliche Verfassung sich mglw. ändert. Auch was man alternativ isst, und wie es schmeckt. Ob einen das saftige Steak irgendwann kalt lässt.

Wenn noch ein paar User mitmachen, könnte man hier ein kleines Tagebuch führen. Seine Erfahrungen einstellen. Vielleicht auch dieses Thema bei Facebook teilen, damit noch ein paar mehr mitmachen.

Ich würde mich freuen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weißt Du was? ich habe momentan ohnehin die Idee im Sinn, ein bisschen besser auf mich und meine Gesundheit zu achten.. und Du hast mir jetzt den entscheidenden Anstoß gegeben. Ich bin dabei :yes:

Es ist schon wahr, es werden Tiere unter erbärmlichen Bedingungen gehalten und geschlachtet, nur damit wir sie im Unverstand essen können. Ich war auch schonmal eine lange Zeit Vegetarier, bis ich irgendwann das Gefühl hatte, das geht nicht mehr. Also kann ich es jetzt mal wieder in Angriff nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte erst vor kurzem 3 fleischfreie Wochen.......habe das locker ausgehalten...... ;)

Ein Tip für Dich Mark, wenn Du das durchziehen willst, trotzdem aber lecker essen möchtest und neue Speisen kennen lernen magst....

Ich habe 3 Bücher von Attila Hildmann ...

Vegan for Fun

Vegan for Fit

Vegan for Youth

Da sind viele fleischlose "Tips" drin, und eine Menge tolle und interessante Rezepte. So macht die fleischlose Zeit echt Spaß !!

Die 3 Bücher kosten zusammen über 100 Euro....für einen 30 Tage Test zu teuer....

Darum biete ich Dir an , Dir die Bücher auszuleihen....

;)

EDIT: Oh die eigentliche Antwort habe ich jetzt vergessen :D Ich bin dabei........wann gehts los?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich freut Dein Aufruf sehr, Mark!

Auch wenn ich selbst im Tagebuch nichts beitragen kann, da ich seit meinem 16. Lebensjahr fleischlos lebe.

Ich vermisse hier sehr eine sachliche Behandlung des Themas "artgerechte Nutztierhaltung und Fleischkonsum" - wobei dies gerade bei Hundehaltern eine grosse Priorität haben müsste.

Ich selbst engagiere mich auf verschiedenen Wegen für diese Themen, ohne Menschen vorschreiben zu wollen, auf Fleischkonsum zu verzichten.

Ich bin nebenbei viele Jahre Mittel - und Langstrecken erfolgreich gelaufen, ohne Einbussen durch meine Ernährungsweise gehabt zu haben.

Viel Erfolg Dir (und allen anderen) bei diesem Vorhaben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde ich klasse, und diese Gedanken ob der riesigen Fleischtheken hatte ich auch schon oft! Ich habe zwar schon meinen Fleischkonsum erheblich eingeschränkt, aber ganz verzichte ich bisher nicht drauf.

Bin gespannt, was du weiter berichtest/ihr berichtet. Vielleicht mach ich mit! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin nun seit 2 Wochen fleischlos. Es fällt mir nicht schwer, mittags kein Fleisch zu essen, da es mich schon länger anekelt (wegen Gedanken an Massenzucht usw.). Heute aber ertappte ich mich bei der Macht der Gewohnheit. Mein Mann isst weiterhin Fleisch und Wurst. Ich wollte mir ein Brot schmieren, öffnete den Kühlschrank und griff zu - belegte mein Brot mit Schinken. Erst als ich es bereits halb verspeist hatte fiel mir auf, was ich da grade aß. Mein großer Hund hat sich dann gefreut :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin eh schon dabei, im Juni werden es 3 Jahre ohne tierische Produkte für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es, wenn wir noch ein neues Thema aufmachen.... wo man fleischlose Rezepte vorschlagen kann??

(Oder gibt es ein solches schon?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Idee mit den Rezepten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es, wenn wir noch ein neues Thema aufmachen.... wo man fleischlose Rezepte vorschlagen kann??

(Oder gibt es ein solches schon?)

Das wäre klasse ... da haben ja gerade diejenigen, die schon länger "dabei" sind sicher einige gute in petto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Drei Tage mit Apollo

      Eine Freundin von mir hat einen ziemlich großen Besitz in Rumänien an der Donau. Ich durfte dort wieder einmal einige Tage verbringen.   Das Haus und die Nebengebäude werden nur Frühjahr bis Herbst ab und zu genutzt, im Sommer arbeiten über mehrere Wochen Künstler dort. Ganzjährig gibt es ein Hausmeisterehepaar im Küchenhaus.   Vor zwei Jahren nun wechselte das Hausmeisterehepaar und es gab plötzlich keinen Hund mehr. Im Herbst dann kam ein Schäferhundwelpe - Apollo -  v

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • 45 Tage nach Läufikeit noch aufnahmefähig?

      Hallo 😀 Bei unserer Hündin (1 Jahr)  haben wir am 20.12.2018 gemerkt, dass sie Läufig ist. Gestern waren wir bei ihrem Bruder (die beiden haben immer wieder Kontakt gehabt – vor der Läufigkeit) zuerst haben die ganz normal wie immer gespielt. Doch auf einmal muss er wohl auf den Spaziergang gemerkt haben, dass sie anders riecht und probierte aufzureiten. Vor dem Spaziergang waren die beiden 5 min alleine im Garten. Jetzt mache ich mir Gedanken ob da was passiert ist. Unsere Hündin hat bei

      in Junghunde

    • Hormone oder Wahnsinn ?

      Nachdem Emmi vor ihrer letzten Läufigkeit  , Beginn 20.10  erstaunlich friedfertig war und leicht zu besänftigen, erschreckt mich der Istzustand . Mir fiel aber schon mehrfach auf, das Madame erst nach Ende Ihrer bisher immer einsetzenden Scheinmutterschaft, wieder sanfmütiger wurde. Sie bellt drinnen wegen jedem Pups im Hausflur ( 10 Familienhaus 😕) und regt sich über alles wahnsinnig auf . Vor kurzem konnte ich sie bei Wild recht schnell beruhigen, heute wollte sie den Baum fäll

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Die ersten Tage mit Lilli

      Hallo! Wie vielleicht schon der ein oder andere im Tierschutz-Bereich gelesen hat, haben wir eine 1-jährige Hündin aus dem Tierheim adoptiert. Ich habe vorher viel gelesen, mich gut vorbereitet und mir über sehr viele Fragen im Vorfeld Gedanken gemacht. Ehrlich gesagt war ich überrascht, wie viele Situationen schon nach kurzer Zeit auf mich zukommen, bei denen ich trotz aller Vorbereitung keinen Schimmer habe, wie ich richtig reagiere oder was zutun ist. Ich wurde so nett und kompetent bei

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.