Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Holzfrage

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, es kann mir jemand helfen, bevor ich den Verstand verliere.

Gestern Abend saß ich gemütlich auf dem Sofa und las. Da hörte ich (und Jule auch) "Kau- und Knabbergeräusche", die sich im Bereich der Gartentüre befanden. Wir haben Holzfenster und Holztüren. Jedes Mal, wenn ich mich bewegte oder hin ging, um nachzusehen, war Ruhe - sobald ich wieder saß und lauschte, ging es wieder los. Es war nichts zu sehen. Erst dachte ich an eine Maus oder so etwas. Aber ich habe alles abgesucht und das Geräusch blieb an der Gartentür.

Heute Morgen ging das wieder los. Jule hat inzwischen kein Interesse mehr daran. Aber uns macht das kirre. Mein Mann, der mir anfangs gar nicht geglaubt hat, hat es jetzt aber auch gehört und er meint, dass es im Türschwellenbereich liegt. Wir sehen aber keinen Zugang.

Was bitte könnte das sein? Müssen wir auch Befall an anderen Stellen befürchten?

Ich kriege hier langsam die Krise!

Zur Info unser Haus ist 26 Jahre alt und es sind noch die Originalfenster und Türen drin. Die Rahmen wurden letztes Jahr von außen gestrichen.

Für Hilfe wäre ich seeeeeehr dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht Hplzwürmer? Die können auch ordentlich Lärm machen. Jedoch lassen die sich durch Menschen eher selten stören.

Eine Maus, die außen "arbeitet"?

Siehst du außen oder innen Spuren von genagtem Holz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte "Holzwurm" sein, gibt das einige Arten die deutiche Geräusche machen. Würde ich von einem Fachmann überprüfen lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee es sind nirgendwo Spuren zu sehen. Außen haben wir eine Steinstufe, die im letzten Jahr erneuert wurde und abgedichtet ist. Innen haben wir (noch) Teppichboden auf dem Estrich. Wir haben auch den Rahmen überall untersucht und kein Einschlupfloch gefunden.

Draußen war auch kein Mäusekot zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es bei euch schon Wespen? Die machen nämlich auch unglaublich laute Geräusche, wenn die Holz für ihren "Nestbau" an Zäunen oder Holzlatten abknabbern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon mal an Siebenschläfer gedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wespen sind mir spontan auch als erstes eingefallen. Wir hatten mal ein Nest im Rolladenkasten an der Balkontür im Schlafzimmer, die Biester haben mich kirre gemacht mit ihrem nächtlichen Genage und Geraspel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Britta eine Wespe habe ich schon gesehen.Die haben in den letzten Jahren aber eher an unserem alten Gartenhaus genagt. Stimmt, so ähnlich hörte sich das an - aber abends spät (so gegen Mitternacht) und das drinnen bei geschlossener Tür? Aber ich werde drauf achten.

Malt so ein großes Tier hätte ich drinnen sehen müssen. Im Türbereich gibt es keine Verstecke.

Also die Geräusche waren jetzt nachts und tagsüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es könnte sein das der Nager von außen an etwas nagt was ihr nicht sehen könnt. Da die Geräusche aufhören wenn ihr euch bewegt, tippe ich auf Nagetier.

Hier nagte es auch mal an der Kellertür ... das war eine Wühlmaus, die kleineren Mäuse waren sonst immer unter dem Türspalt durchgekommen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An Mäusen ist Jule sehr interessiert. Sie hat aber gestern nach eingehender Inspektion kein Interesse mehr gezeigt. Aber wir werden es weiter im Auge behalten.

Eben habe ich gesehen, dass unter der Stufe doch Platz wäre. Da hätte auch ein Nager Platz. Oder auch Wespen. Wir werden es weiter beobachten und sehen, ob sich nicht doch ein Zeichen des Schuldigen finden lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.