Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

habe meine Hunde erst erwachsen bzw. Junghundealter aufs barfen umgestellt.

Deshalb hab ich keine Erfahrung mit Welpenbarf.....

Kann mir wer , dessen Welpe schon groß geworden ist, helfen und mir seinen Plan verraten?

Vielen Dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh super, das hilft schonmal :-) vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten bisher ja auch noch keinen Welpen... aber Caro (wildwolf) hat den neusten der Schäfer auch von Anfang an gebarft :) allerdings ist sie nicht mehr wirklich oft im Forum...

Generell weiß ich nur, dass man aufpassen muss, was Calcium angeht, weil Welpen überschüssiges Calcium nicht wieder ausscheiden können, wie erwachsene Hunde das machen... also sollte es nicht zu viel und nicht zu wenig sein :)

Helena

PS: um was für einen Welpen gehts denn??? :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bekomme nächste Woche ein kleines Mädchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der "Plan" bei uns ist ganz einfach: alles, was die Großen auch bekommen, nur evtl. feiner/kleiner

Menge (die Erfahrung mit dem zweiten Barf-Welpen und weil ich sowieso nie Mengen abwiege): Baby-Hund braucht annähernd genausoviel Essen wie großer Hund. Baby muß noch wachsen, und die Gehirntätigkeiten bei Welt-erleben-lernen brauchen auch Energie. Somit darf Baby essen so lange es Spaß macht.

zwei Punkte mach ich anders als bei den Großen

1. Calzium.

Da gibt es für Baby schon mal Hühnerkarkassen oder gewolftes Huhn oder ähnliches. Denn an den großen Knochen lutscht so ein Tierchen zwar rum, aber ohne wirklich Ca dabei raus zu bekommen. Regelmäßig alle zwei Tage eine sichere Ca-Portion (die berühmten Hühnerhälse finde ich nicht optimal, da die Knochen da drin ja Wirbel und somit so ziemlich das härteste sind was es an Knochen gibt)

2. Mineralstoffe

das bekommen die Großen immer Kurweise - auch da geb ich dem Kleinen lieber weniger, aber regelmäßiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

huiuiui!!! cool! :D :D :D was wirds denn? ein Cattlechen? woher? und gibts schon Fotos??? :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mich bei Cujo nicht gleich ans Vollbarf getraut muss ich zugeben...

Ich habe morgens und beim Training Trockenfutter ( Josera Kids ) gefüttert und abends dann roh, da bekam er das gleiche wie die Großen.

Ist so auch gesund und groß geworden ;)

Was bekommt die Süße denn momentan? Da bekommst du ja sicher eh erstmal was mit oder?

Abgesehen davon gibts auf dem Markt glaube ich auch spezielles Welpenbarf bzw fix und fertig Mischungen für Welpen. Vielleicht ist das auch nicht verkehrt.

LG und wir freuen uns schon auf die Maus und sind ganz gespannt :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe ein Berner Sennen Mädchen. Fine ist jetzt 7 Monate alt.

Wir bekamen sie mit 11 Wochen. Wir haben von Anfang an gebarft und einen Plan von der Züchterin mitbekommen. Als Leckerchen, beim Training oder Urlaub

haben wir ein TF von Wolfsblut. Ich finde es ganz gut und meine Hunde auch.

Habe mich bevor sie kam auch verrückt gemacht, weil ich vorher nicht gebarft habe.

Jetzt ist alles wirklich sehr entspannt ich wiege auch nichts mehr ab.

Ich achte natürlich auf die Calciumzufuhr und die Mineralstoffe.

Und so ein kleiner Berner kann ganz schön viel mampfen! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpenbarf

      Tierische Erzeugnisse 80% 600g Fleisch = 50% - 300g Pansen = 20% - 120g Innereien = 10% - 60g RFK20% - 120g + ca. 150g Gemüse/Obst am Tag + Öle. Ab und an auch mal Haferflocken, Reis, Nudeln, Kartoffeln So, ich kann die Kügelchen für Emma nicht mehr sehen und will sie auch barfen. Sie wiegt mometan 15 Kilo und ist ein Labrador und 20 Wochen alt. Oben a. habe ich nun den Tagesbedarf ausgerechnet. Die RFk habe ich auf 20 % gesetzt, weil es "nur" Hühnerhälse sind. Wenn es keine RFK gibt, komme ich auf 6 Gramm Eierschalenpulver am Tag? An Innereien 30g Leber am Tag? Da sie 60 Gram am Tag haben soll, könnten die anderen 30g dann Niere oder Herz sein? Dachte eigentlich das ich die Innereien auf Leber, Herz, Niere beschränke? Bei Herz schwanke ich immer zwischen Muskelfleisch und Innereien. Fleisch? gew. Kehlkopf, Schlund zählt auch zu Fleisch? Aber das soll sie sicher nicht so oft haben? Eier? Wieviele die Woche? Algen und Kräuter? Ja oder Nein? Dann dachte ich noch an: Hefe, Hüttenkäse, Salz? Ich rechne mir die Sachen für die Woche zusammen, aber überdenke nun eben erstmal wie ich auf die Tagesmenge käme. Die Welpen-Barf Broschüre von Swanie habe ich. Ich denke das sollte an Welpenbarfbuch reichen. Etwas unsicher bin ich mir dabei aber dennoch. Deshalb erhoffe ich von Welpenbarfern direkte Tips....ob ich alles bedacht habe? __________________

      in BARF - Rohfütterung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.