Jump to content
Hundeforum Der Hund
anke35

Hündin gedeckt, Spritze danach

Empfohlene Beiträge

Hallo, wir haben eine Pflegehündin seit einigen Wochen.

Nun wurde sie läufig und wir haben die beiden Hunde getrennt, da wir auch einen intakten Rüden haben.

Leider vergaß mein Mann gerade eben die Türe zu schließen, ich habe es nicht gleich gesehen und hörte Winseln, ich rannte sofort rüber und sah sofort, dass der Rüde schon feststeckte. Es dauerte so ca 10 Minuten bis die beiden sich lösen konnten.

Ich würde eigentlich morgen sofort meine Tierarzt anrufen, aber mein Mann meint, dass vielleicht eine Tierklinik klüger sei, weil die moderner wären. Er hat Angst, dass Komplikationen kommen könnten.

Wie lange kann man denn mit der Spritze danach warten? Ich habe verschiedene Meinungen gehört, manche Tierärzte warten drei Tage, andere bis zu zwei wochen, das soll aber höchst ungesund für die Hündin sein, hat da jemand von euch näheres Wissen?

Anke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

fachlich helfen kann ich dir mangels Erfahrung nicht, aber:

Ich finde es toll, dass du dich darum kümmerst, keinen Ups-Wurf in die Welt zu setzen!

Natürlich ist eine "Spritze danach" nicht angenehm, aber eine Trächtigkeit ist - denke ich - mit höheren Risiken für das Muttertier und auch die etwaigen Welpen verbunden.

Vielleicht rufst du direkt Morgen Früh mal deinen Tierarzt an ... und für eine 2. Meinung ;) in der Tierklinik.

Bis dahin kommt vielleicht auch noch der ein oder andere Tipp hier im Forum von Usern, die damit Erfahrung haben.

Alles Gute dir und deinen Fellnasen!

Lieber Gruß

Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, ja, ich werde sofort morgen meine Tierarzt anrufen und auch genau nachfragen ob sie das mit Alizin macht.

Ich war eben so dermassen durch den Wind, dass ich kaum mehr einen klaren Gedanken fassen konnte.

Da passt man wirklich jede Sekunde auf und dann sowas, ich mache mir Vorwürfe ohne Ende und mein Mann auch.

Ich hab mich jetzt eben etwas belesen und mit Alizin soll das ohne Problem gehen, es soll wohl ab dem sechsten Tag zweimal alle 24 Stunden gespritzt werden.

Ich werde aber ganz genau nachfragen, ob das auch das Mittel ist.

Vielleicht hat aber doch jemand Erfahrung oder das gleiche mitgemacht.

ANke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soviel ich gehört habe ist diese "Spritze danach" gar nicht mehr zulässig? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen hier bei uns.

Es reicht völlig wenn du zu deinem Tierarzt gehst, in eine Klinik muss man deswegen nicht.

Die Spritze "danach" kann noch bis zum 45. Tag nach der Paarung gegeben werden.

Originalbeitrag

Soviel ich gehört habe ist diese "Spritze danach" gar nicht mehr zulässig? :think:

Das wäre mir allerdings neu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ruf deinen Tierarzt an, der weiß am allerbesten, was zu tun ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Je früher man die Spritze danach gibt, desto weniger hoch ist das Risiko für die Mutter.

Ruf Deinen Tierarzt an und mach einen Termin :)

Wenn sie sehr zeitnah nach der Bedeckung gegeben wird, hat Di Hündin schlimmstenfalls etwas Bauchweh (vergleichbar mit leichtem Menstruationsschmerz), je ausgereifter und größer die Früchte sind, desto heftiger sind die körperlichen Reaktionen (da der Uterus sich ja auch stärker zusammenziehen muß) und die Gefahr einer Pyometra.

Da die Hündin ja eindeutig gedeckt wurde, würde ich es gleich machen. Anderswäre es, wenn die beiden kurz alleine gewesen wären und Du nicht sicher wärst, ob gedeckt oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es auch sofort machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wir waren vor vielen Jahren schon mal in dieser Situation. Gleich am Tag darauf hat unserer Tierarzt (keine Klinik) die erste Spritze gegeben. Ob das nun Alicin war, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls hatte die Hündin keinerlei Probleme. Das Schlimmste an der Sache war der Ärger über uns selbst, dass wir nicht besser aufgepasst hatten :motz:

LG, Angela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einer Bekannten von mir ist das auch mal passiert. Wie es dazu gekommen war weis ich nicht auf jeden Fall hat die Hündin die "Spritze danach" auch recht zeitnah bekommen.

Soweit ich weis gab es damals keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kastrationsbedingte Inkontinenz bei Hündin - Behandlungsmöglichkeiten?

      Hallo ihr Lieben, wir brauchen mal ein bisschen Unterstützung in Form von Erfahrungswerten. Mein Minchen hat eine kastrationsbedingte Inkontinenz, die je älter sie wird, immer mehr zunimmt. Waren es zu Beginn nur Tröpfchen, die sie während des Schlafens verlor, ist es jetzt jeden Morgen ein großer nasser Fleck. Hinzu kommt, dass sie auf viele Medikamente mit einer Unverträglichkeit reagiert. Als sie einzog, wurde von meinem Tierarzt Canephidrin verschrieben. Folge davon war eine starke Unruhe

      in Hundekrankheiten

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Agression: Einst ängstliche Hündin wird übermütig

      Hallo zusammen,   wir (mein Partner(lernbereiter Hundeanfänger) und ich (der 4. Hund in meinem Leben)) haben Ende Dezember 2018 einen Straßenhund von einer Organisation aufgenommen.   Kurz zu ihr: Piña wurde uns als einjährige Hündin abgegeben, wobei der Tierarzt sie später eher auf etwa 4 Jahre geschätzt hat anhand der Zähne. Sie hat in der Organisation Welpen aufgezogen und wurde dann kastriert. Sie war etwa 6 Monate dort. Sie ist vom Wesen zunächst zurückhaltend, taut aber

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hündin leckt sich und macht Pipi! Inkontinent??

      Hallo ich habe noch nicht mit meinem Tierarzt gesprochendas mache ich aber noch. Vieleicht habt ihr aber auch shcon Ideen. Meine Leonie ist kastriert. Jetzt kommt es in immer näher werdenden Abständen vo, das sie sich stark im Genitalbereich (Scheide) leckt. Meist macht sie dabei dann auch iene kleine Menge Pipi. heute morgen war es sogar so das sie sich nicht gelekt hat und Tropfen verloren hat. Jetzt nicht merhr. Das ar noch nie sonst nur wenn sie sich neorm leckt. Dann steht sie auf und ma

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.