Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wilde Meute

Humpeln - wir nun auch. Daumen bitte

Empfohlene Beiträge

Mit den Booties machst du jedenfalls nichts falsch, der Hund geht quasi wie barfuß, nur daß die Pfote geschützt ist.

Eine ganz wilde Idee vielleicht - kann man die Pfote nicht irgendwie tapen? Zumindest für den Gassigang?

Und: Könnte Physiotherapie hilfreich sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was meinst du mit Tapen? Wie Boxer ihre Hände oder K-Taping?

Ich war schon am überlegen ob ich ihn kinesiologisch tape, das ist an der Stelle nur echt schwer.

Werde mich da aber noch mit einer Therapeutin kurzschließen.

Hm.. Physio in dem Sinne stand bisher nicht zur Debatte.

Ich bewege ihn immer mal durch.

Meine TA hat auch eine eigene Physiotherapeutin,ich denke da hätte sie was gesagt.

Für seine Schulter hat er das mal bekommen.

Was meinst du in welcher Richtung Physio da hilfreich sein könnte? Für die Verletzung selbst?

Wir waren jetzt aber auch schon länger nicht beim TA, da der Zustand nicht schlimmer geworden ist. (bis auf jetzt die wunde Pfote)

Durch Blutegel und Phyto (+Homöopathie) läuft er jetzt ja (eigentlich) wieder gut.

Ich muss mal ein Bild von der Pfote machen, damit man sich das mal vorstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, sowas K-Taping meinte ich. Meine Physio hat das mal bei meinem Arme gemacht.

Ich meine nur, ob damit die Pfote irgendwie stabile kriegt. Ein Foto wäre ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit habe ich Pollys Patella-lux in den Griff bekommen :D

Die Kniescheibe war zwar wieder einigermaßen fest aber das hochzucken blieb.

Mit den Tapes haben wir sie fast symptomfrei.

Deswegen war ich auch schon am überlegen das bei Butsch auch zu testen.

Ich muss mal gucken ob ich der Theapeutin ein Bild zukommen lassen kann.

Die wohnt leider nicht um die Ecke.

Mir ist gerade eingefallen - er HAT Physio bekommen aber nur für den Schulterbereich auf der betroffenen Seite.

Nicht an der Pfote.

Ich mache gleich Bilder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achtung Bilderflut, ich hoffe man kann es erkennen!

Zum Vergleich, die letzten 2 sind die gesunde Pfote

18990368ou.jpg

18990369js.jpg

18990370cl.jpg

18990371cf.jpg

18990372dv.jpg

18990373zf.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde erstmal die Booties nehmen, die Pfote muss sich ja erstmal an das "Anderslaufen" gewöhnen und Hornhaut bilden. Dazu braucht es einfach Zeit.

Alternativ evtl die Toffler von Sabro ausprobieren.

Die Booties benutzen wir auch im Schnee und bei kleinen Verletzungen auch bei Regen. Ich bin begeistert über das Preis Leistungs Verhältnis. 4 Jahre in Benutzung (zwar nicht so regelmäßig aber wenn dann auch gern 2 Wochen am Stück ) und bisher sehen sie nach dem Waschen aus wie neu. Der Klettverschluss hält auch noch wie am ersten Tag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie oft würdest du die Schuhe anziehen?

Weil mit Schuh kann sich ja eine Hornhaut bilden denke ich mal.

Die 1000er Booties sind in seiner Größe gerade nicht lieferbar :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mandy, die Booties sind so klasse! Mali läuft nun gezwungermaßen seit ca. 4 Monaten an einer Pfote damit und die halten sooo viel aus und er geht damit auch ins Wasser und läuft anschließend normal mit denen weiter! Ich empfehle dir, die auszuprobieren! Bin sowas von begeistert und ohne wäre eine Katastrophe :) Wir haben übrigens auch die 1000er Stärke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hat er denn für ne Größe? Ich glaube Mali hat M und da hab ich einen Ersatz-Bootie noch hier liegen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss nochmal nachmessen. M oder L. L gibt es momentan nicht.

Aber schön zu hören das sie auch für den (Dauer-)Alltags und Schwimmgebrauch gut sind.

Mal gucken was Herr Hund dazu sagt.

EDIT:

habe mich vertan-- M ist nicht lieferbar und er braucht M.

Mist.

Ich bestelle jetzt erst mal den 500er und hoffe das due 1000er bald wieder lieferbar sind, sofern Butsch damit gut läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruby ist krank - bitte Daumen drücken

      Hallo alle zusammen   Eben kommen wir aus der Tierklinik - leider ohne Ruby.   Von Anfang an: Kurz vor Weihnachten hat er gebrochen und hat Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Und er hat "geweint" - völlig untypisch für ihn. Wir sind dann zum Arzt. Er wurde untersucht und bekam Spritzen gegen Übelkeit und die Schmerzen. Fragt mich jetzt bitte nicht was das genau war.  Über die Feiertage bekamen wir auch noch Tabletten. Aber nach den Spritzen war es auch wieder gut. Ach ja -

      in Hundekrankheiten

    • Daumen drücken für Lara

      Hallo,   Lara bekommt heute einen Tumor am Bein entfernt. Die OP soll ca. 3 std dauern und ich hoffen sie übersteht es mit ihrem Herz.   Die Omi ist sonst noch wirklich fit und wir hoffen, das sie uns noch ein wenig erhalten bleibt und es nicht eine niederschmetternde Diagnose gibt.   Nach der op sind erstmal 12 Tage Sofa verwöhnprogramm angesagt.    

      in Hundekrankheiten

    • abwechselndes Humpeln nach dem Ruhen

      Hallo ihr Lieben,  ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll...vielleicht kennt jemand das Problem so oder so ähnlich.    Wir haben eine Kaukasen, Gin wird bald 3.🎂 Er ist von vorn herein sehr problematisch gewesen und hatte immer wieder Probleme mit dem Bewegungsaparat. Mit einem Jahr, musste er nach einem Bruch rechts eine künstliche Hüfte bekommen. Bei der Untersuchung damals, wurde festgestellt, dass er an seiner "Hinterachse" noch mehr Probleme hat... 😭 Verengung der

      in Hundekrankheiten

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr fängt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Weiß einer woran das liegen könnte?  Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstständig wieder zusammen gewachsen.  Und dann hätte ich noch eine Frage.  Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer größer.

      in Hundekrankheiten

    • Hund - Humpeln - Kreuzband(an)riss?

      Hallo liebe Hundefreunde,   Mein Hund ist ein 11kg schwerer ca. 8 jähriger Mischling.   Seit etwa 4 Wochen humpelt er hinten rechts immer mal wieder. Ich war bereits 2x beim Haustierarzt, doch nie konnte etwas eindeutiges festgestellt werden. Also gab es jedes Mal Schmerz- und Entzündungshemmer (Rimadyl) mit, für jeweils etwa 7 Tage.   Mit Schmerzmitteln war das Humpeln weg. Vor Ostern gab es nun die letzte Tablette... Wir haben viel gespielt (dumm vo

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.