Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cemarea

Uringeruch und mehr

Empfohlene Beiträge

Mal kurz vorweg, ich will mir für morgen einen Termin mit Mion beim TA geben lassen, leider habe ich heute nicht das Hundeauto sonst würde ich heute fahren aber so muss es bis morgen warten.

Mion ist alles nur nicht stubenrein, es klappt mal gut und dann hat man wieder x-Rückschläge.

Am Wochenende bin ich aus dem Putzen nicht rausgekommen und ich gebe zu, es ko*** mich langsam an. ALLES buchstäblich ALLES ist vollgepieselt und ich muss aufpassen das Amélie da nicht mitzieht, so nach dem Motto wenn die Große das "darf" mach ich das auch :(

Ich glaube manchmal das bei Mion ggf auch ein gesundheitliches Problem vorliegt und will das noch mal testen lassen.

Zum einen, klar ab und an "vergisst" sie vor lauter Aufregung draußen Pipi zu machen aber nicht mehr so oft, nur macht sie einen BADESEE nach dem anderen, draußen wie drinnen. Unverhältnismäßig viel, das sind keine kleinen Pfützchen sondern ganze Lachen, zwischendrin wieder Minipfützchen. Die findet man überall im Haus :( meist kleiner als ein Handteller, der Urin hat einen "leicht" fischigen Geruch, nicht sehr streng aber ich rieche den Urin an sich von Mion vom ersten Stock bis in den Keller.

Dann kann ich sie nicht stubenrein bekommen, wenn sie alle 60-90min Pipi "muss" und damit meine ich schon, das sie es eilig hat und kaum noch halten kann.

Bsp. morgens wenn ich aufstehen muss ich sie als erstes in den Garten lassen, manchmal schafft sie es nicht mal bis dahin, so schnell geht das bei ihr. Von 22-05h ist jetzt aber nicht soooooo lange, also ich meine damit, dass sie keine x-Stunden mit 5l Wasser einhalten muss. Dann fiept sie wie doof und löst sich auch sofort, danach mache ich mich fertig und gehe mit allen Gassi, sprich ca. 30min später nach ihrer Erleichterung gehen wir dann raus, da macht sie wieder und zwar hört sie gar nicht mehr auf, wenn sie sitzt und es tröpfelt nicht sondern es sind ganze Sturzbäche die da rauskommen. Mein Mann lässt sie gegen 07h noch mal in den Garten da pullert sie wieder in Unmengen, obwohl sie sooooo viel in der Zwischenzeit gar nicht gesoffen hat. So geht es den ganzen Tag, ist klar wenn ich arbeiten gehe, das ich daheim einen Badesee nach dem anderen vorfinde. Der erste Test beim TA hat ja nix ergeben, da war ich mit Mion schon aber oft sind es auch unendlich viele Minipfützchen wo ich immer auf eine Blasenentzündung schließe aber da passen dann auch die Badeseen nicht dazu. Sie trinkt schon viel aber jetzt nicht soooooo viel. Hab schon daran gedacht das ich ein Blutbild anordne bzgl. Nieren usw.

Dazu kommt, das sie zu 99% den eigenen Kot frisst und auch nach wie vor oft im Haus das große Geschäft erledigt. Es gibt Tage da klappt alles gut, an anderen Tagen

klappt nix, da macht sie den ganzen Tag nur im Haus oder mit Glück im Garten.

Bauchspeicheldrüse könnte beim Kotfressen ein Problem sein, "könnte" muss aber nicht, zum einen haben einige Hunde diese Angewohnheit und gerade Hunde die oft im Zwinger (oder hier in Boxen) gehalten wurden, wg. der Sauberkeit. Auch Hündinnen die geworfen haben fressen häufig ihren Kot und den den Welpen aber bei Mion ist das ja schon 4,5 Monate her..

Hat noch jemand eine Idee worauf ich noch achten soll bzw. was ich beim TA nicht vergessen sollte zu fragen oder zu testen?

danke vorweg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hattest du dazu nicht schonmal ein Thema aufgemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja stimmt, das hier..

http://www.polar-chat.de/topic_104678.html ist nicht ganz identisch aber so in der Art.. habs verpeilt, sorry... aber da war ich ja schon beim TA ... ohne Erstbefund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur noch mal als Zwischenfrage :

Was bekommt sie zu fressen?

Und hast du schon einmal die tatsächliche Trinkmenge gemessen?

Wieviele Urinproben wurden bisher untersucht?

Wurde medikamentös etwas unternommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie bekommt Teilbarf, also einmal BARF am Tag und 1 mal TroFu wobei ich zum TroFu auch immer noch etwas Fleisch geben bzw. Gemüsepüree, Hüttenkäse usw.

Da Mion ja gerade mal 4 Wochen jetzt am Samstag bei uns ist, ist bisher nur 1 mal der Urin getestet und 1 Untersuchung gemacht worden. Da kein Zucker im Urin war, kein Blut, keine Entzündungswerte wurde natürlich auch erstmal kein Medikament verabreicht.

Nein die tatsächliche Menge kann ich schlecht testen, durch die 4 Hunde ist es schwer zu sagen, weil ja auch die anderen an die Näpfe gehen, ich kann dir nur sagen, das sie extrem oft an den Napf geht und ich diese, seit sie bei uns ist, deutlich mehr füllen muss, es gehen 2,8l Wasser in den Napf, ganz voll mach ich den nie - denn sonst gibt es eine Überschwemmung, ich würde sagen 1,5l mache ich immer rein und habe schätzungsweise 5 Auffrischungen am Tag seit Mion da ist. Im Sommer habe ich auch gute 4 Auffrischungen gehabt aber im Winter nie, gerade durch das BARF und das relativ wenige TroFu NIE.... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, das ist dann ja schon eine recht auffällige Menge an Wasser!

Was hat sie denn vorher zu fressen bekommen?

Also an deiner Stelle würde ich ein großes Blutbild machen lassen..sicher ist sicher.

Das kann ja einiges sein, nicht nur Niere.

So ein Mist aber auch!Was haben denn die Vorbesitzer dazu gesagt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lt VorDosi bekam sie Josera TroFu mit einem billigerem Futter gemischt. Josera habe ich dann extra für sie gekauft, weil sie BF nicht so gut vertragen hat, Durchfall, Blähungen usw. wobei sie auch beim Josera Blähungen hat aber nicht so viel. Angeblich würde sie alles vertagen, das kann ich sooo nicht sagen aber das WB und Josera ist bei ihr okay.

BARF vertragen ja die meisten Hunde, damit hat sie keine Probleme, angeblich wäre sie immer super sauber gewesen, ich weiß aber das es ab frühen Mittag dort kein Fressen mehr gab damit die Hunde über Nacht nicht sooo viel Pipi müssen.. die Frage, die ich mir stelle wie sah es mit Wasser aus?

Es kann auch einfach sein, das Mion jetzt erstmal soviel trinkt weil es dort nicht soo viel gab?! ich weiß es nicht.. Im Haus standen für die Hunde Trinkbrunnen aber da die viel in der Box war weiß ich nicht wie es da mit dem Zugang zum Wasser bestellt war.

Nicht das sie einfach "aufholt"!? Ich habe null Plan, habe gerade mit meiner Praxis gesprochen, die wollten erst nur Urin noch mal testen aber ich hab denen das jetzt auch wg dem vielen Trinken gesagt (beim ersten Besuch war Mion ja gerade 4 Tage da, da konnte ich das so noch nicht beobachten oder einschätzen) und wir machen morgen ein großes BB... ich möchte nur nix vergessen was man testen lassen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass nochmal alles durchchecken, meine Hündin hat mit nem halben Jahr eine Nierenentzündung gehabt. Da war zu Anfang auch nichts krankhaftes zu sehen. Sie war so gut wie Stubenrein und dann gab es Rückschlag um Rückschlag.

Als der Urin roch ( ich fand nach Ammoniak) bin ich nochmal zum TA und da wurde die Entzündung festgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Falls sämtliche "normalen" Untersuchungen nichts ergeben, solltet ihr vielleicht mal Diabetes Insipidus ins Auge fassen.

Da fehlen bestimmte Hormone die die Nieren brauchen, um den Urin zu konzentrieren, also kann der Körper eigentlich nicht genug Flüssigkeit aufnehmen, die rauscht sozusagen durch.

Die Hunde (Menschen, Katzen....) müssen also nicht viel pieseln, weil sie viel trinken, sondern sie trinken, weil sie soviel Flüssigkeit einfach ungenutzt wieder ausscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sollte auch nicht als Vorwurf verstanden werden. Aber du hättest dir die immer selben Fragen erspart, die du ja schon in dem anderen Thema beantwortet hast ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mittel gegen Uringeruch?

      Hallo, wir haben uralte Dielenböden (ich mag sie, weil sie schon soooo abgenutzt sind, dass sie schon wieder als eigentlich pflegeleicht zu bezeichnen sind!). Leider haben sie aber teilweise riesige Zwischenräume und seitdem unsere griechischen Pflegehunde da sind,ist doch so manches "Tröpfchen" Urin da reingelaufen. Wir sind immer so schnell wie möglich mit Essigwasser zu Werk gegangen, trotzdem bilden wir uns ein, dass zumindest das Wohnzimmer ab und an etwas nach Urin riecht. Weiss jemand

      in Plauderecke

    • Uringeruch im Sofa

      Hallo liebe Forengemeinde! Wie die Überschrift schon zeigt, habe ich ein kleines Problem... Als ich vor ein paar Tagen nach Hause kam, war ein riesiger Pinkelfleck auf meiner neuen Wohnlandschaft.. ich habe ihn sofort ausgerubbelt und bin ins Tiergeschäft gefahren mir so einen Geruchsstopper (von Beaphar) zu holen. Diesen habe ich großflächig aufgesprüht, aber nach der Trocknung war der Uringeruch natürlich wieder da! Auch ein zweites Mal brachte keinen Erfolg. Ich habe so einen "rauhen" St

      in Plauderecke

    • Wie bekomme ich Uringeruch von meinem Hund aus dem Teppich?

      Hallo, ich habe seit einigen Wochen Probleme mit unserem kleinen Hund (Yorkshire). Sie bekommt seit ca. 3 Monaten Cortison und seitdem uriniert sie auf unseren Teppich, immer auf den selben Platz. Es stinkt fürchterlich. Ich habe jetzt schon einen neuen gekauft, da macht sie auch hin. Unser Tierarzt meint, sie muß durch das Cortison mehr urinieren, weil sie mehr trinkt. Wie bekomme ich den fürchterlichen Gestand aus dem Teppich? Wer kann mir helfen? Herkömmliche Teppichpulver bzw. Putzmi

      in Hundekrankheiten

    • Wie bekommt man Uringeruch aus dem Teppich?

      Guten morgen zusammen. Ich habe mal eine Frage für meine Schwägerin. Ihr Hund Sammy (12 Jahre alt) hat auf den Teppich gemacht. Hat jemand von euch eine Idee, wie man den Geruch aus dem Teppich wieder rausbekommt? Sie hat schon beinahe alles versucht. Da das schon mal passiert ist, hat sie sich vor einigen Wochen einen neuen Teppich gekauft. Um das zu vermeiden frage ich einfach mal euch, ob ihr Tipps habt, die sie noch ausprobieren kann. Grundsätzlich sollte sie ab sofort die Tür zum Wohnzi

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.