Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gabi1980

Dürfen eure Hunde im Garten markieren?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Vielleicht findet ihr mich gleich bekloppt, aber meiner darf nicht im Garten pinkeln.

Allerdings haben wird das "darf nicht" nicht anerzogen, sondern er macht es einfach nicht.

Ich bin täglich bei Wind und Wetter mit meinem Hund ca. 4-5 Stunden draußen unterwegs und da hat er scheinbar gar nicht das Bedürfnis, in den Garten zu pinkeln.

Vielleicht findet ihr mich jetzt gleich noch bekloppter, aber ich will auch nicht, dass andere Hunde unseren Garten vollurinieren.

Wir haben viele viele Hunde zu Besuch. Ganz besonders im Sommer, die sich bei uns gerne amüsieren dürfen. Aber Garten umgraben und alles vollpinkeln unterbinde ich. Wie? Ich lass einen Schrei fahren und wenn das nichts nützt, renn ich auf den Pinkler zu.

Das haben bisher alle spätestens beim zweiten Mal verstanden.

Ich mags einfach nicht. Die gelben Flecken auf dem Rasen, über die ich dann barfüßig laufe oder mich drauflege. Wenn ich die Rüden, die bei uns ein und ausgehen, lassen würde, wie sie gerne wollen, würden die jede Ecke vollpissen und der Nächste dann wieder drüber. Und meiner gleich hinterher.. :Oo

Meiner Meinung nach muss es reichen, wenn sich die Hunde vorher draußen gelöst haben.

Bei Welpchen mache ich ne Ausnahme. Die lass ich pullern. Aber drüberpinkeln darf dann kein Großer.

Streng, wie bei der Bundeswehr ist es bei uns :D

Wie haltet ihr das?

Edit: Ich muss dazu sagen, dass wir keinen allzugroßen Garten haben. Platz für beispielsweise einen Baum, ist nicht. Nur Rasen, Bambushecke und Steinbeet. Bei nem großen Garten mit vielen dunklen Ecken wäre es mir wahrscheinlich egaler :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pinkeln dürfen sie, auch "große Geschäfte", aber NIEMALS buddeln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Jacki durfte neben den Geschäften auch buddeln - nur macht sie es nicht mehr. Unser Garten ist aber auch riesengroß...

Morgens und abends mal eben schnell zum Pinkeln raus - für uns perfekt.

Edit: Unser Hundebesuch darf auch geschäftliches verrichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Hilde. Deinen Garten habe ich ja auf Bildern schon bewundert. Da würde ich es auch zulassen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Shari und Cuby pinkeln hier im Garten, morgens und abends lasse ich sie dazu auch raus, zwischendurch ebenso. Shari macht allerdings kein Häufchen im Garten, Cuby dagegen schon. Sie hat die ersten Wochen als wir sie hatten nur im Garten gemacht, traute sich draussen nicht. Mittlerweile finde ich das nicht mehr schlimm. Ihre Häufchen sind so fest, die kann man gut aufsammeln. :)

Andere Hunde machen auch hier im Garten, so viele sind allerdings auch nicht hier. Shari steht dann schon an und wartet um drüberzupinkeln (was sie bei Cuby auch immer macht).

Buddeln ist allerdings verboten, das wissen sie auch! :)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jain

Eigentlich nicht. Toffee und Phoebe durften es nie aber bei Tamina als sie alt wurde ging es manchmal so schnell das mir der Garten lieber war, als das Haus. Mit Amélie habe ich halt die Stubenreinheit so etwas geübt, ich versuche das aber rückläufig werden zu lassen da sie immer sauberer wird/ist und somit reichen meist die normalen Gassigänge aber seit Mion da ist mit ihrer Pipi-Problematik ist es so, das die 2 Kleinen eher mal raus gehen und bei Mion schaffe es oft nicht mal das sie eine Leine drum bekommt :(

eine Ecke ist schon hinüber, das Gras ist kaputt, das muss ich bald abtragen neu auffüllen und neu sähen, denn mir ist der Garten ohne Tretminen etc. lieber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns: Pinkeln Ja, großes Geschäft, wenn es nicht anders geht - wird aber sofort von uns entsorgt -, Buddeln Nein.

Lustigerweise machen sie nie auf unserem Trainingsgrundstück, da wird sich vorher gelöst (haben wir aber auch so trainiert).

Der Hausgarten ist nur für den Fall der Fälle, aber kann halt immer sein, dass einer von unseren Hunden Dünnpfiff hat, und dann reichts nicht bis zum Gassiplatz.

Gruß Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tretminen räumen wir aber auch sofort weg - wenn sie denn zu sehen sind... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mein Jayjay darf im Garten zur Not schon pinkln, aber wir gehen eigentlich immer viel spazieren und dann schaue ich schon, dass er nicht in den Garten markiert.

Sein großes Geschäft macht er nur beim spazieren gehen und buddeln tut er gar nicht.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine machen keine Geschäfte in den Garten, auch nicht pinkeln (ausser wenn einer krank ist), wir haben noch eine große eingezäunte Wiese, da dürfen sie das, ansonsten geht es ja auch 6 mal raus am Tag, da ist genug Zeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein welpe bundelt im garten

      Hallo mein welpe Rüde  17 wochen alt .  Bundelt im garten bei uns  . Leider sehen das  die anderen mit mieter  nicht gerne.  Wie  kann ich ihm das abgewöhnen.?    Es ist  auch noch ein 11 jähriger hund mit im garten der budelt nicht. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wozu braucht der Hund einen Garten...

      So ganz egal finde ich das mittlerweile nicht mehr, manches läßt sich in einer Stadtwohnung einfach schlecht improvisieren. Ein paar gute Gründe für den Garten bei uns sind: - er läßt sich super Bewachen, ist damit intrinsisch motivierte Aufgabe -man kann den Hund in Hitzewellen regelmäßig schnell nassmachen und super Gartenschlauchsiele veranstalten ohne erst ins Auto zu steigen und etliche Kilometer an den See fahren zu müssen - man kann dort Physiotherapieparcours aufbauen/laufen bzw. Trampoline hinstellen   Was habt ihr für Gründe für Gärten oder habt ihr noch keine gefunden?

      in Hundezubehör

    • Leckere Dinge aus dem Garten

      Vielleicht hat ja jemand von euch auch einen kleinen Garten und nutzt dort die Pflanzen, um Marmelade, Sirup, Salat oder anderes daraus zu machen. Ich würde mich gerne dazu austauschen.   Morgen würde ich mich an Holunderblütengelee begeben. Diesen kann man ja auf ganz unterschiedlicher Art machen. Was ist denn euer Lieblingsrezept dazu?     Hier mal ein paar Fotos aus unserem Garten

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Welpen im Garten

      Einen wunderschönen guten Morgen in die Runde.
      Meine Freundin erwartet schöne niedliche Welpen. Muss sagen, sie hat dabei genau so viel Erfahrung wie ich. Hatte immer schon etwas ältere zum aufpassen und so. Jetzt haben wir mitbekommen, das es gut sei, mit der Zeit auch die Hunde draußen im Garten rumtollen zu lassen. Einen Garten hat sie ja, es gibt da ein anderes Problem. Ihr Garten ist nicht genau abgegrenzt. Soll heißen, eine Seite ist offen und da könnten die Kleinen da entkommen. Einen Zaun kann man da auch schlecht bauen. Ist ein Gehänge und eine Menge Pflanzen.  Wie kann man Hundewelpen dann trotzdem draußen rumtollen lassen?

      in Hundewelpen

    • Diskussion: Würde ein Hund ein UFO im Garten verbellen oder nicht?

      Huhu liebes Forum,   als ich kürzlich in der Glotze so einen komischen SciFi Streifen ("Mars Attacks" - ich dachte erst, es geht um die Invasion durchgeknallter Schokoriegel) lief stellte sich mir die Frage: "Dürfen Hunde eigentlich 'n UFO verbellen, was versehentlich im eigenen Garten gelandet ist?"  Ich mein, was sagt so ein handelsüblicher Extraterrestrischer dazu, wenn er gleich beim ersten Kontakt mit einem neuen Planeten ("That's one small step for man, one giant ...iiiih, Hundekacke!") nicht nur in eine Tretmine stapft, sondern von den Hunden ordentlich zusammengebellt wird?   Ich hoffe auf ernsthafte Beiträge zu diesem praxisnahen Thema.    so weit Maico

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.