Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärchen

Narkose - was röntgen lassen

Empfohlene Beiträge

Der Klimt wird wohl im September in Narkose gelegt um seine Fettknubbel zu entfernen.

Nachdem er zu der Zeit schon 8 Jahre alt ist hab ich mal so überlegt ob es nicht ratsam wäre Hüfte oder Wirbelsäule zu röntgen.

Bis jetzt hat er keinerlei Knochen oder Sehnenprobleme die auf HD oder ähnliches hinweisen.

Aber wie jeder andere Hundehalter mach auch ich mir Gedanken darüber wie man solche Sachen frühzeitig erkennt.

Was würdet ihr mit machen lassen wenn er schon mal in der Narkose liegt und was hat Sinn machen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohren zum Zähne kontrollieren und im Bedarfsfall säubern lassen. Das werden wir zumindest bei der nächsten Narkose mit machen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Tierarzt fragt vor einer Narkose (bzw. schriftlich) nach ob er sich die Zähne genau ansehen soll und dann auch diese behandelt sollte irgendwas im Argen liegen (säubern oder sogar ziehen).

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

HD, Wirbelsäule (wegen evtl. Spondylose) und ED würde ich röntgen lassen, wenn auch nur der geringste Verdacht besteht.

Oder es in der Zuchtlinie schon vorkam, auch wenn es die Großeltern waren.

Er ist doch reinrassig, oder?

Notfalls kannst du aber auch mit einer Sedation röntgen lassen, wenn er nicht der schlimmste Hibbel ist, wenn (später) doch mal irgend etwas ist.

Ich habe damals Tschuli HD röntgen lassen mit leichter Sedation. Für eine grobe Einschätzung reicht das. Mit Vollnarkose ist es allerdings etwas aussagekräftiger, weil die Muskulatur voll entspannt ist.

Stören denn die Fettknubbel so sehr oder liegen sie an einer blöden Stelle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Reinrassig ohne Papiere und aus 2er Hand hab also keinerlei Infos ob so was schon mal gemacht wurde oder ob im Stammbaum was vor kam.

Zähne wurden bei der letzten Narkose gemacht als er sich 2 Vorderzähne ausgebissen hat :Oo Der Schussel ;)

Werd ich aber noch mal mit ansprechen, Danke :kuss:

Ohren haben wir heut kontrolliert und was gegen den leichten Pilz bekommen der da grad drin rumhupft.

Der eine Fettknubbel liegt genau vor dem linken Oberschenkel und ist innerhalb von 2 Monaten jetzt doch ordentlich gewachsen.

Er wird ihm in absehbarer Zeit schwierigkeiten bereiten.

Und wenn der eine entfernt wird, würde ich den anderen (der direkt unter seinem Geschirrgurt liegt) auch entfernen lassen.

Das Ding ist ja, er ist für seine fast 8 Jahre fit wie ein Turnschuh und hat keinerlei Probleme, also eigentlich kein Verdacht vorhanden.

Aber mit 8 Jahren macht man sich halt doch schon Gedanken ob da nicht doch irgendwo irgendwelche Problemchen schlummern die man frühzeitig aufdecken könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann verstehen, dass die Versuchung besteht, zu röntgen...

Aber ich glaube ganz ehrlich: ich würde es lassen...

Es ist relativ wahrscheinlich, dass er "leichte Gebrauchsspuren" in Hüfte, Ellenbogen oder Wirbelsäule hat. In dem Moment, wo man es weiß, fängt man an, in jede Bewegung, jedes "2 Schritte-Humpeln" (weil auf einen scharfen Stein getreten...) etwas rein zu interpretieren, und man fängt an, sich und seinem Hund das Leben schwer zu machen ;) (Das bezieht sich auf einen Hund OHNE JEGLICHE Einschränkungen, Lahmheiten oder Beschwerden!!!)

Zähne würde ich anschauen lassen, vielleicht noch die Ohren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einen Ultraschall von den Organen machen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Schleppi ist on Strike, daher Doppelpost :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

8 Jahre und nie Probleme. Aus welchem Beweggrund willst du röntgen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf der einen Seite ist es um ihm eine Narkose zu ersparen (auch wenns nur ne leichte Sedierung sein sollte) er hatte davon bis jetzt mehr als genug.

Auf der anderen Seite mach ich mir Gedanken wenn ich hier lese was manche Hunde an Problemen mit HD und anderen Sachen haben die nur minimal älter sind, da geht dann das denken los ob eine frühzeitige Erkennung was ändert.

Ich lasse die Wirbelsäule röntgen (er ist 2x auf den Rücken geknallt mit kurzzeitiger Lähmung) um auszuschließen ob da nicht irgendwo ein Nerv eingeklemmt ist.

Alles andere ist bei seinem Fittnesszustand wohl eher negativ ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Narkose Versagen

      Hallo ihr Lieben,  Bei meinem Hund Frieda ( Bolonka Zwetna, 7 Jahre) sollte der Zahnstein unter Narkose entfernt werden. Das war ihre erste Narkosespritze. Als ich sie nach der Behandlung abholen wollte, sagte mir der Arzt, dass die Narkose keine Wirkung zeigte. Sie hat sich also regelrecht gewährt einzuschlafen. Sowas hab ich davor noch nie gehört.    Habt ihr schonmal so eine Erfahrung gemacht? Und woran könnte es liegen, dass sie nicht einschlafen wollte?    Ich war d

      in Hundekrankheiten

    • Biss nach Narkose weitere vorgehensweise ohne Hundeversicherung

      Hallo ihr Lieben vor einigen Monaten habe ich  hier im Forum mega gute Ratschläge von einigen bekommen, dafür bin ich sehr dankbar. Und weil es so schön war gehts gleich weiter damit aber davor kopiere ich den alten Text und damit die frage an euch hier rein damit ihr wisst um was es geht.     Hallo ihr Lieben ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe einen American Pitbull Terrier er ist 11 Monate alt eigentlich ziemlich lieb und verspielt, doch vor paar Tagen wurde er kastriert

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hund beißt nach Narkose

      Hallo ihr Lieben ich benötige dringend eure Hilfe. Ich habe einen American Pitbull Terrier er ist 11 Monate alt eigentlich ziemlich lieb und verspielt, doch vor paar Tagen wurde er kastriert die Op verlief ganz gut soweit aber als wir ihn In einer Decke Aus dem Auto tragen wollten fing er das erste mal an zu Knurren ich merkte schon das er schmerzen habe .. ich habe ihn trotzdem hochgetragen nur wiegt der kleine 25kg also war das alles nicht so einfach er knurrte nochmal und schnappte nach meine

      in Aggressionsverhalten

    • Darmblutungen nach Zahnstein und Narkose

      Hallo zusammen,  ich brauche Tipps oder Ideen oder am besten jemanden der die gleichen Erfahrungen gemacht hat wie ich. Ich muss etwas ausholen dafür, deswegen fange ich am besten an.   Es geht um meine 11-jährige Mischlingshundin ‚Socke‘. Sie war immer gesund und unauffällig bei Narkosen oder Zahnreinigung! Letztes Jahr musste ihr ein Zahn gezogen werden und es war alles wie immer! Gleiche Narkose, vorher Blut und Allgemeincheck, alles unauffällig und normal!  Wir haben

      in Gesundheit

    • Habe Buxi röntgen lassen und stehe jetzt vor dem Problem, OP oder nicht?

      Wenns kommt, kommts dicke...jetzt bin ich auch mal in dieser Rubrik vertreten. Letzten Donnerstag habe ich Buxi röntgen lassen, und zwar den kompletten Hund. Wirbelsäule, Hüften, Knie, Ellenbogen, Schultern. Dass sie in den Hüften Arthrose hat, war ja bekannt. Das alte Röntgenbild von 2008 ist zwar schlecht, aber man kann das sehen. Ich wollte halt aktuelle Bilder haben, um zu sehen, ob sich etwas verändert hat. Und den Rest habe ich röntgen lassen, um besser einschätzen zu können, was sie

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.