Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wilde Meute

Patella Luxation - hat hier noch jemand damit Erfahrung?

Empfohlene Beiträge

Ich hoffe auch, daß es sich nur um Verspringen handelt. :kuss:

Edit: Unser Pudelchen hatte ja auch PL hinten links. Den Grad kenne ich jetzt nicht mehr genau, war aber leicht bis mittelschwer. Uns was nur diese seltsame Hüpfen aufgefallen.

Wie lange der das schon so hatte, wissen wir nicht. Jedenfalls war er 11 als wir die TÄ um deren Meinung gebeten hatten. Sie hat von einer OP abgeraten, da

a) die PL gut lebbar sei für den Hund und man im Alter Schmerzmittel geben könne,

B) die OP würde in diesem Fall eine Verschlimmbesserung darstellen wegen Arthrose und

c) würde das rechte Bein während der Reha die Last tragen müssen (erhöhtes Arthroserisiko)

Nun, Dasty kam weiterhin damit gut zurecht, er ist ja leider nur 13 Jahre alt geworden. Grünlipp und sowas hat der Bursche bekommen, damit ging das eigentlich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke Mädels, ihr tut mir richtig gut.

@Wilde Meute, bitte lass mich unbedingt wissen wie es bei dir weiter geht.

Meiner ist ja auch noch ganz jung und ich bin ja selbst nicht sicher, ob ich nun Recht habe oder nicht.

Gerade eben komme ich mal wieder vom Doc, - sie sagt, das Chicco auf jeden Fall operiert werden müsse. Herrjee.... jeder sagt was anderes. Das macht mich ganz kirre.

@Taringa, und deine Aussagen höre ich auch immer wieder. Auch vom Knochenbrecher; der sagte exakt das Gleiche.

Der einzige Unterschied ist, das mein Hund 1 Jahr alt ist.

Woran ist Dusty denn letztendlich gestorben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dasty wurde vergiftet. :(

Edit: Wir haben wohl Physio gemacht um die Muskeln aufzubauen/ zu erhalten. Und Seniorenagility im Wald... :D

Edit2: Bei einem jungen Hund mit anderem Schweregrad der PL würde ich vermutlich anders entscheiden. Kommt ja immer drauf an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Paula:

Welchen Schweregrad hat dein Hund denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@wilde Meute, das hat mir noch keiner gesagt.

Es ist sowieso komisch...ich habe den Hund ja gefunden. Er wurde ausgesetzt. Da hatte er noch Milchzähne. Natürlich fiel mir sein 'uriger Gang' auf (er trabt wie ein Pferd),- aber ich fand das eher niedlich. Als ich ihn dann beim ersten Tierarzt vorstellte, sagte er mir sofort, das der Hund 'unrund' läuft. Er tastete Chicco ab, und sagte, das er beidseitig eine PL habe. Links wären keine Muskeln vorhanden. Er müsse irgendwann operiert werden.

Ich suchte eine 2. Meinung, und eine 3.Meinung. Ohne das ich dem jeweiligen Tierarzt Hinweise gab, sagten alle 3 das gleiche.

Dann fing auch das 3-Bein-Gelaufe an. Ich zog ihn dann immer lang und dann war es wieder gut.

Zu seinen schlimmsten Zeiten kam es 2x pro Woche vor.

Dann fuhr ich ja nach Tamme Hanken.Der sagte auch, das es eine PL sei, aber das das von der Hüftschale komme, die bei Chicco nur halb vorhanden sei, bzw das Gelenk nicht richtig umschliesst. Man könne daran nichts operieren - es würde immer wieder kommen.

Das war Ende Januar. Seitdem ist Chicco nicht ein einziges Mal auf 3 Beinen gelaufen. Er tobt, spielt und rennt....er hat definitiv keine Schmerzen.

Im Internet steht, das sich eine Junghund PL von selbst legen kann.

Aber wie sieht das bei Chicco aus? Es ist ja eher ein Hüftproblem....oder hat das eine mit dem anderen nur bedingt zu tun? Ich weiss es nicht....

Zudem muss ihm der Reisszahn gezogen werden. Er bohrt sich in die Unterlippe. Der Doc meinte, bevor sich dieses Ewigloch bösartig entartet, sollte man den Reisszahn ziehen.

Beim rausgehen meinte er noch, das Chicco viele Baustellen habe und wenn er weiter suche, er sicherlich noch das eine oder andere mehr feststellen würde....ich solle mir Gedanken um eine Hunde-OP-Versicherung machen.

Er hat mir echt Angst gemacht....

@taringa, welches Ungeheuer hat deinen Hund vergiftet???? Das ist sowas von schrecklich. Es tut mir leid....aufrichtig und ehrlich. Bei und wurde gestern noch eine Frikadelle mit Rasierklingen gefunden....ich kriege sprichwörtlich Schaum vor'm Mund wenn ich sowas lese. Ich habe in der örtlichen Tageszeitung eine Belohnung von € 50,--veröffentlichen lassen, für denjenigen,der sachdienliche Hinweise liefern kann.

liebe Grüße

Paulaleila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer außer T.H. hat denn noch gesagt das es ein Hüftproblem ist?

Update zu Pollys Humpeln von heute - es wird weniger! GsD!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alles immer nur so schwammig.

Der Doc gestern sagte beiläufig: "Bevor das Knie nicht operiert ist, geht kein Arzt an die Hüfte!"

Hmmm....

...schön, das es deinem Hund besser geht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei was für TÄ warst du bisher? Spezialisten?

Ich würde dir raten nochmal zu einem anderen zu gehen.

Und dann lass dir ALLES GANZ GENAU erklären! Frag nach wenn du was nicht verstehst!

Es ist dein gutes Recht das dir das erklärt wird, schließlich ist es dein Hund und du wirst Geld dafür bezahlen das er operiert wird.

Vorallem kannst du dich dann auch noch andwerweitig schlau machen wenn du genau weist wo das Problem liegt (Hüfte) und welchen Schweregrad (Knie) dein Hund hat.

Was denn dein TA dazu gesagt das dein Hund seit einem Monat nicht mehr "hüpft"?

Bevor ich Polly operieren lassen werde ich alles ganz genau abklären lassen.

Ich bin aber auch echt happy darüber das meine TÄ erstmal nicht operieren will.

Sie meinte die OP konnte sie schon einigen Hunden ersparen.

Pollys Humpeln (also vorne, das akute) ist fast weg *Freu*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Update:

Polly hat jetzt das 2. Mal Traumeel an die Knie bekommen und man sieht langsam aber sicher Erfolge. Auf der rechten Seite (wo das hochzucken ja erst seit ein paar Wochen auftrat) läuft sie wieder ganz normal.

Und ich habe auch den Eindruck das es auf der linken Seite weniger wird.

*freu,freu,freu*

Drückt die Daumen das es so weiter geht :)

Sie bekommt jetzt auch einen Pool damit sie im Wasser besser Muskeln aufbauen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Bevor ich Polly operieren lassen werde ich alles ganz genau abklären lassen.

Ich bin aber auch echt happy darüber das meine TÄ erstmal nicht operieren will.

Sie meinte die OP konnte sie schon einigen Hunden ersparen.

Pollys Humpeln (also vorne, das akute) ist fast weg *Freu*

Früher oder später wirst du bei einer PL aber nicht um eine OP herumkommen, enn du kein steifes Bein riskieren willst.

Wie gesagt, bei Geli wurde die PL auch 3 Jahre vor der OP diagnostiziert, die damalige TÄ hat zu einer sofortigen OP geraten, lt. Vorbesitzerin von Geli, sie hat es aber nicht machen lassen, was es dann füe eine schwere OP war, hab ich dir ja schon per PN geschrieben.

Schön, das es ihr erst mal besser geht, aber glaub mir, das ist leider nicht von Dauer :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • OP-Versicherung die Patella-Luxation übernimmt?

      Hallo! Die Frage steht ja eigentlich schon im Thema - kennt jemand von Euch eine OP-Versicherung, die Operationen an der Patella-Luxation übernimmt? Mein TA meinte, erhält es für unwahrscheinlich, dass ich eine finde.

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Hinken / Patella Luxation / Gracilis Kontraktur

      Hallo,   meine Irish Terrier Hündin litt beidseitig an Patella Luxation Grad 2. Als ihr Gangbild kurz nach ihrem 5. Geburtstag schlechter wurde, habe ich mich nach Konsultation mehrer Ärzte (die alle die gleiche Diagnose stellten) zu einer Operation entschlossen. Die Operation am linken Hinterlauf war erfolgreich, die Patella war und blieb da, wie es sein soll - aber das Gangbild veränderte sich überhaupt nicht. Auch nicht mit Physiotherapie.    Ein wahrer Marathon bei vielen voneinander una

      in Hundekrankheiten

    • Gangbild bei Patella Luxation

      Hm, ich werde klein Becky so oder so noch für nen gross Check beim Doc vorstellen und das gleich mitanschauen lassen. Aber mir ist aufgefallen, dass die Kleine zwischendurch, etwas verhalten läuft, hinten und mit dem linken Knie nach aussen schwenkt. Wie sieht das aus, ist eine PL am Gangbild erkennbar? Ich hab da keine Ahnung von... Sie jault oder lahmt auch nicht, es ist einfach ein "vorsichtiges und eben verhaltenes Gehen", in ganz verschiedenen Situationen. Dass ist das erste was mir

      in Hundekrankheiten

    • Nach Patella-OP weiterhin auf 3 Beinen unterwegs

      Hallo, ich bin wegen meiner Hündin etwas beunruhigt. Ich habe sie Anfang April an der Patella operieren lassen (PL Grad III, kaum Abnutzung Gelenk,lt Tierarzt 100%ig Heilung). Jetzt hat sie seit 2 Wochen die Fäden draußen, Wunde Super, Hund topfit... Nur will die nicht auf das Bein drauftreten... Laut Tierarzt ist das meist so, weil sie ja auch ohne 4. Bein zurechtkommt. Sie geht zur Physio; Schwimmen, Massage, Magnetfeld... Meine Frage: wielang kann das dauern und gibt es jemand der ähnliche

      in Hundekrankheiten

    • Patella Luxation

      Hallo Zusammen ,ich bin neu hier und Lebe mit meinen 2 Chihuahua und meiner Tochter zusammen,meine kleiner Mini Kira hat Patella Luxation und muß nun Operiert werden ,doch nur wo ? welche Klinik ist gut? Ich wohne in Holzminden ,kann mir jemand eine gute Klinik in meiner Nähe sagen und empfehlen? Währe für Hilfe Dankbar

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.