Jump to content
Hundeforum Der Hund
Iverson

Starker Juckreiz, aber wodurch?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wir haben eine 10 Monate alte Jagdbracke der ein längeres Fell hat.

Das Problem was er hat ist das ständige kratzen (besonders Hals und Rücken).

Wir waren auch bei mehreren Tierärzten wegen dieser Sache.

Das Jucken hatte er mit 2 Monaten schon und es wird nicht besser. Der letzte Tierarzt meinte das es für eine Allergie viel zu früh wäre, da es ja schon mit 2 Monaten angefangen hat. Der Tierarzt sagt dazu er habe eine sehr trockene Haut und Schuppen.

Die Schritte die wir befolgen sollten sind:

1.Morgens zum Futter (Royal Canin Welpen Trockenfutter) eine Esslöffel Leinen Öl dazu geben

2. Mit diesem Shampoo 2 bis 3 mal in der Woche baden „Sebolytic“

Bis jetzt können wir keine Besserung feststellen. Das Shampoo und das Öl wird jetzt seit mehreren Wochen benutzt. Der nächste Schritt sind dann Tabletten ,die ich aber unbedingt vermeiden möchte.

Meine Frage :

Hatte jemand von euch schon so einen Fall? Habt ihr noch welche Tipps wie man das Jucken lindern kann? Könnte es doch am Futter liegen? Ich habe auch ein anderes Futter ausprobiert ohne Getreide aber das will er nicht mal riechen .Insgesamt habe ich 3 verschiedene Futtersorten ohne Getreide versucht aber es endet immer damit das er sich umdreht und weg geht. Könntet ihr mir vielleicht auch einen Tipp zum Trockenfutter geben was hochwertig ist? Der Preis spielt dabei keine Rolle , Hauptsache das Jucken hört endlich auf.

Kommt eine Allergietest in Frage?

Falls weitere Informationen benötigt werden , bitte fragen.

Vielen vielen Dank für jede Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle :)

Also ich kann leider aus eigener Erfahrung dazu nicht´s sagen.

Aber die Fellnase einer guten Freundin hatte damals eine Futtermittelallergie.

Auf was sie jetzt genau allergisch war, kann ich leider nicht sagen.

Beim Hund ist es wie auch beim Menschen, das er auf Protein in Ei, Fisch,Weizen, Milch oder Huhn reagieren kann.

Sie hat dem Hund dann eine Kur verpasst sozusagen. Zuerst versuchte sie auch anderes Futter was der Hund aber nicht wollte. Dann hat sie einen befreundeten Hundehalter gefragt der für seine beiden recht viel selbst zubereitet zu essen. Also sowas wie Reis mit Huhn und körnigem Frischkäse ( nur ein Beispiel ) und solche Dinge. Das ganze ging über acht wochen oder sowas. Aber was das selber Kochen angeht muss ich leider auf andere Mitglieder hier verweisen. Ich habe da keine wirkliche Erfahrung mit und auch keine Rezepte :(

Aber da kennen sich ja hier einige mit aus.

Ihr Hund nahm das ganze Futter auch super an und das jucken lies langsam aber sicher nach.

So stellte sie halt fest das es am Futter lag. Soweit ich weiß folgte dann ein Test auf was der Hund allergisch war. Aber das habe ich leider nicht mehr mitbekommen.

Viel Glück beim finden der Ursache

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es auch über das Futter austesten.

Wirklich mal 8 Wochen lang nur eine Fleischsorte .

Dose pur ....also z.B. nur Huhn / Pferd oder so.

Oder auch roh füttern.

Ich hab dann so nach und nach Kartoffel/ Nudeln zugegeben.

Unser bekommt auch nur noch Dose Kartoffel Hirsch mit Nudeln oder Kartoffeln gestreckt.

Da weiss ich er verträgt es und gut.

Wir hatten allerdings früher mal einen Bobtail, der hat heftigst auf unseren Teppich reagiert..dann aber auch schon richtig mit Ausschlag....

Edit

Gondi ist Allergiker....hat zumindest der Bluttest ergeben.

Futter- Hausstaub und Herbstgrasmilben sowie auf Rind , Lamm und Kuhmilch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Freundin hier aus dem Forum hat mit Juckreiz auch eine ganze Tortour durch

Hier hat sie ein bisschen was aufgeschrieben, bei ihr waren es Malassezien die von 2 TA im Zeitraum von ca 4 Wochen nicht gefunden wurden

http://www.polar-chat.de/topic.php?id=104897&highlight=

Mittlerweile ists soweit weg bis auf ein Leckekzem

Alles gute deinem Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heftigster Juckreiz wird bei meinem Hund ausgelöst durch:

- Hauptproteinquelle Rind = andere Proteinquelle, z.B. Huhn oder Ente, und alles ist gut.

- zuviele künstliche Zusätze im Futter = Futter mit "überschaubarer" Zutatenliste wählen, keine Konservierungsstoffe, keine Geschmackstverstärker... etc.

Künstliche Vitamine werden nicht von jedem Hund vertragen, sind aber in fast allen TroFu sorten zugesetzt.

OHNE künstl. Vitamine sind z.B.: Canis Alpha PUR, Thetis, Marengo... es gibt noch andere.

Kräuter in HuFu: umso mehr Kräuter, auch in geringen Dosierungen, desto schwieriger, die Ursache zu finden. Also weniger Kräuter ist manchmal besser.

Aber es können auch Futtermilben sein.

Oder ein Anit-Parasiten Halsband. Trägt er so was?

Bekommt er regelmäßig ein Spot-on?

Falls er ein Leder-Halsband trägt, können es die Gerbmittel des Leders sein.

Abgesehen dass ich von der Futtersorte die du genannt hast nix halte... warum bekommt er mit 10 Monaten noch Welpenfutter, der könnte eigentlich längst umgestellt sein.

Deine Futtermarke hat viele viele synthetische/chemische Zusatzstoffe... und ich würd es auch aus anderen Gründen nicht füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen hier bei uns,

ich hab dir hier mal eine sehr interessante Seite verlinkt.

http://www.vetderm.evetsite.com/files/11245176.pdf

Da steht eigentlich so ziemlich alles was man über Futtermittelallergie wissen muss ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann durchaus eine Reaktion auf das Futter sein. Mit einem Futterwechsel kann der Juckreiz tatsächlich verschwinden.

Einem 10 Monate alten Hund würde ich auch kein Welpenfutter mehr geben. Da sind für einen Hund diesen Alters zu viele Proteine drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich auch, warum er mit 10 Monaten noch Welpenfutter bekommt.

Ich würde auch die Ursachen im Futter suchen und

2-3 mal die Woche baden? Das trocknet doch die Haut noch mehr aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du berstimmst, was der Hund frisst. Er versucht, glaube ich, dir gerade kalr zu machen, was er gerne fressen möchte. :D

Ich habe mir mal die zusammensetzung von Royal Canin angegehen. Da ist Zucker drin. Klar, dass es schmeckt.

Wir haben gute Erfahrungen mit Belcando und Josera gemacht. Belcando hat z.B. Lamm mit Reis und Josera Ente mit Reis. Da hast du nur 1 Proteinquelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz wichtig: Wechsel die Proteinquelle nicht so oft.

Sonst hast du später keine Möglichkeit mehr eine Fleischsorte zu füttern, die der Hund noch nie hatte.

Die braucht man nämlich für eine Ausschlußdiät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Starker Juckreiz, viel Knibbeln an den Pfoten

      Seit ungefähr 6 Wochen hat unser Hund, eine zweijährige kleine Dackeldame names Holly, starken Juckreiz. Zuerst dachten wir natürlich an Flöhe..aber eine genaue Untersuchung samt Kamm, hat das widerlegt. Wir haben das ganze dann noch eine Woche beobachtet und da es nicht besser wurde, sind wir zum Tierarzt. Das war vor ungefähr 4 Wochen. Dieser schloss Flöhe auch aus, sah sich Holly aber gar nicht genau an und meinte, es würde sich vermutlich um eine allergische Reaktion handeln. Ich habe Ihn ge

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz und Haarausfall

      Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Mein Schatz hat seit Frühjahr Juckreiz und starken Haarverlust. Großes Blutbild war okay. Eosinophile wegen Allergien waren auf 0. Zu der Zeit war sie auch scheinschwanger. Der TA dachte erst, dass es an äußeren Pollen, Allergien etc. wie Grasmilben liegen könnte. Doch auch später änderte sich nichts an der Problematik. Dann bekam sie Stronghold. 1 Monat vorher gab es Frontline. Das brachte nichts. Es wurde sogar noch schlimmer. Dann sah

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz

      Hallo ihr lieben,  wir sind mit unserem kleinen natürlich in tierärztlicher Behandlung aber ich möchte trotzdem mal unser aktuelles Problem ansprechen und vielleicht habt ihr ja auch eine Idee was es sein könnte, weil ihr eventuell gleiche Erfahrungen gemacht habt wie wir. Unser Escobar ein 11 Monate alter Rüde der Rasse französische Bulldogge leidet seid mehreren Monaten an Juckreiz. Am schlimmsten sind die Ohren die auch schon blutig gekratzt wurden. Als wir ihn als welpe bekommen haben f

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz

      Hallo Leute ,    ich bin neu hier und wende mich an euch , weil ich nicht mehr weiter weiß . Meine Hund , eine Shiba Inu Hündin 2 Jahre alt , kratzt sich extrem an der Schnauze.  Da fehlt teilweise Fell und ein paar Barthaare und es ist gerötet  . Beim TA war ich schon , er konnte nichts feststellen. Hat aber zur Sicherheit Penicillin verschrieben . Danach hat sich alles für eine kurze Zeit beruhigt und jetzt fängt es wieder an . Sie schüttelt auch manchmal den Kopf oder hält ihn

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz, Malassezien, Fellverlust - ich brauche Schwarmintelligenz

      Hallo liebe Schwarmintelligenz   Scully ist jetzt seit August bei mir, und anfänglich lief alles prima. Sie hatte einen (zT stark) erhöhten Titer für Babesiose und Anaplasmose, welche ich mit den entpsrechenden Mitteln behandeln ließ (Doxy und Carbesia), dann war die dritte Impfung für Tollwut notwendig, zwei Wurmkuren gegen Hakenwürmer, Advocate gegen vermutete Demodex-Milben sowie einmal Mittel gegen Flohbefall.  Ah, und gleich im August eine Inhalationsnarkose wegen einer dringend n

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.