Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Spaziergänge mit anderen Hundehaltern

Empfohlene Beiträge

Halli Hallo,

ich muss mal etwas beschreiben und bin gespannt, wie ihr das gelöst habt.

Meistens gehe ich mit Emma alleine spazieren. Mitterweile läuft sie fast immer frei, hält von sich aus einen bestimmten Radius ein, achtet auf mich. Rückruf klappt super und falls sie mal zu weit vorläuft, reicht ein "hier bleiben" und sie hält wieder den Radius ein.

Sooo, nu die Version bei Spaziergängen mit anderen Hundehaltern:

Wir gehen los und Emma hängt sich total in die Leine, auch wenn der andere Hund bei Fuß geht. Leine ich sie ab, wird der Radius größer und größer. Rückruf klappt immer noch super. Das "hier bleiben" scheint an ihr vorbei zu fliegen. Da muss ich schon sehr streng sprechen, dass sie das dann wahrnimmt. Zudem bleibt sie dann nicht lange im erlaubten Radius.

Nu will ich sie nicht dauernd nur an der Leine führen, wenn andere dabei sind. Es sind dann übrigens keine Hunde dabei, die wild durch die Gegend rennen, sondern eher ruhige Hunde, die nicht weit vorlaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nordiiiisch - Spaziergänge im Norden

      Vielleicht haben ja noch mehr "Nordnasen"* und drumrum Lust auf ein Treffen. Da könnte man sich ja hier zusammen finden und einen für alle gut erreichbaren Ort suchen um dann ein Treffen zu verwirklichen. Für das richtige geplante Treffen, wenn wir uns auf einen Ort geeinigt haben, würde ich einen seperaten Thread erstellen für Datum und Uhrzeit.
      Soll doch nicht nur der Süden und die Mitte schöne Treffen haben, wir im Norden können das genauso gut.
      Lasst uns dann alles mit einem "Moin" schön starten. 
        *Gemeint sind Menschen und Hunde.

      in Spaziergänge & Treffen

    • Virtuelle Spaziergänge durch ferne Städte und Stätten

      Ich fand diese Videos und Angebote interessant. Hier wurden einfach Spaziergänge durch große bekannte Städte mitgefilmt, die ich niemals so sehen werde, außer mal ganz kurz in einer Doku oder Reportage. Walking in Rio de Janeiro (Copacabana + Ipanema) Walking in Tokyo Shibuya at night   Es gibt ja auch Google Street View (ein paar Beispiele sind im com!-Artikel "Mit Google zu den Pyramiden von Gizeh"), aber das ist längst nicht so lebendig. Gizeh-Pyramiden bei Google Street View   Habt ihr mal so etwas Ähnliches im Netz entdeckt?

      in Plauderecke

    • Enzkreis Spaziergänge

      Hallo, kommt hier jemand aus dem Enzkreis und hätte lust, ab und an mit uns Spazieren zu gehen?  

      in Spaziergänge & Treffen

    • Spaziergänge mit Junghund

      Hallo, ihr Lieben. Mein kleiner Dackelino Bent ist jetzt 18 Wochen alt und unsere Spaziergänge haben momentan ein kleines Problem. Er bleibt andauernd stehen und starrt mich an, die Füße nach vorn, wie ein störrischer Esel. Manchmal klappt es mit Rufen, manchmal nicht. Lasse ich die Leine kommentarlos fallen und gehe weiter, folgt er schwanzwedelnd. Das will ich aber in der Stadt nicht machen, das ist einfach doch zu unsicher. Ohne Leine im Park geht es manchmal (außer man trifft auf Gänse oder so, die will er dann natürlich jagen). Zu mir rufen geht dann, wenn er gerade nichts anderes Spannendes zu tun hat oder so. Das klingt banal, aber aus einem 20 Minuten Spaziergang wird dann schnell mal ein 40 Minuten Gang, weil er andauernd stehen bleibt und man selbst wird echt sauer und genervt Ich weiß nicht, was plötzlich los ist? Meistens zeigt er das Verhalten nur auf dem Hinweg (also zB vom Büro ZUM Park oder von zu Hause um den Block), sobald er merkt, dass wir auf dem Rückweg sind, zieht er eher an der Leine (was wohl das nächste Problem wird ;p)

      Was für Tipps habt ihr? Liegts an mangelndem Vertrauen, Gehorsam oder einfach Flausen im Kopf eines jungen Dackels?   Liebe Grüße

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Spaziergänge - wie oft und was macht ihr?

      Weil Naschkatze es gerade angesprochen hat, darf ich mal fragen, wie viel ihr am Tag mit eurem Hund rausgeht, wie ihr das gestaltet ( also zum Beispiel mit dem Hund arbeiten/ oder den Hund einfach machen lassen). Sollte das schon 20 Mal irgendwo besprochen worden sein, tut mir das Leid.   Unsere kleine bekommt morgens gegen 7 oder 8 (je nachdem wie lange sie schläft; sie wird nicht gerne geweckt) ihren ersten Spaziergang. Meistens sind das nur 10 Minuten, sie möchte aber gerade bei schlechtem Wetter auch nicht mehr. Sie wird dann gefüttert und schläft meistens weiter bis ungefähr 11. Dann bekommt sie ihren "großen" Spaziergang, zur Zeit meistens so 60-90 Minuten (freilaufend). Man soll ja mit jungen Hunden nicht solange gehen, aber sie ist sehr agil, und ich glaube ein kürzerer Spaziergang wäre ihr zu wenig. Danach wird sie wieder gefüttert, und schläft/spielt/knuddelt sich durch bis in den späten Nachmittag. Da bekommt sie meistens ein "Intelligenzspielzeug" (diese Puzzle Dinger, wo man Schubladen geöffnet werden müssen und sowas) und einen "großen" Spaziergang, allerdings hauptsächlich angeleint, zwischen 30 und 60 Minuten.   Zwischendurch hat sie am Tag bestimmt noch 5-6 Gassi runden.    edit: Ärgern tue ich mich immer dann, wenn Hund einen Spaziergang fordert, und dann draußen auf der Stelle stehen bleibt, weil es regnet!

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.