Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Shana

Am 2.2.2014 ist es zwei Jahre her. Es schmerzt als wäre es gestern

Empfohlene Beiträge

Ich möchte auch nach zwei Jahren an meine Maus Shana denken. Am 2.2.2014 ist es genau zwei Jahre her wo ich sie hab gehen lassen müssen. Es schmerzt als wäre es gestern gewesen.

Ich habe mir sehr viel Zeit genommen und zur Erinnerung ein Video für sie gemacht.

Meine liebe Shana

Dieses Video ist nur für Dich ♥♥ Ich vermisse dich unsagbar......es gibt keinen Tag an dem ich nicht an unsere schöne Zeit erinnert werde. Ich hoffe da wo du bist tobst du glücklich über die Wiese und zeigst allen was für eine wundervolle Fellnase du bist. Wir werden uns wiedersehen da bin ich mir sehr sicher :-*

Tief in meinem Herzen bist du ...unvergessen wirst du sein :´(

https://www.youtube.com/watch?v=12id3M7lIkY:heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein wunderschönes Erinnerungsvideo an deinen Schatz ist das! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das alte Zitat "Zeit heilt Wunden" gibt es wohl in unserem Fall nicht. Es ist auch gut so. Wir werden sie nie vergessen, dafür war die Zeit mit ihnen einfach zu schön.

Lg von Simone und Max ganz tief im Herzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hast Du so, so schön gemacht für Deine Shana-Maus, sie ist ja auch eine Bildschöne. Und was sind schon zwei Jahre. Es wird immer wehtun, mal mehr, mal weniger. Und wenns mehr ist - dann sind wir da und trösten Dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schönes Video :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Ich stolperte heute abend etwas hilflos durch dieses Forum, weil ich um meine Lucy trauerte.

(Ich trauerer "erst" seit 4 Monaten, dennoch vermisse ich sie jeden Tag.)

Zufällig endeckte ich deinen Beitrag. - Und er erinnerte mich auch sehr an meinen Hund.

Ich vermag es nicht deine Trauer zu lindern. - Ich schaffe dies nicht einmal bei mir.

............ und um ehrlich zu sein, ich will die Trauer auch gar nicht lindern, -

den Platz den unsere Hunde in unserem Herzen haben sollen sie auch behalten.

Vielleicht kannst Du besser mit der Trauer umgehen, wenn du etwas von deiner Shana erzählst?

Ich erzähle Dir auch etwas von meiner Lucy.

Bis bald

Der Tag ist gekommen und alles war wie immer

Der Tag ist gegangen und nichts war wie früher

Der Tag ist gekommen und gegangen und hat mich trauern lassen

Der Tag ist gekommen und gegangen und hat eine Lücke hinterlassen

Der Tag ist geklommen und gegangen an dem mein Hund starb.

(Grabinschrift von Lucy)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe - wirklich Tränen in den Augen - und im Herzen!

Das Video ist so schön gestaltet!

Ich darf gar nicht dran denken, dass Nicol irgenwann nicht mehr sein wird! Ich habe Jahre gebraucht, um zu verstehen, dass Ayosha nicht mehr ist! Ich wollte nie mehr ein Haustier danach!

Es gab noch 3 Katzen danach - dann bis Nicol kein Tier mehr! Obwohl ich mir dies sehr oft mehr als sehnlichst wünschte!

Jetzt habe ich Nicol - ein wahrer Schatz, wenn auch nicht einfach! Aber ich liebe sie und sie liebt mich!

Shana ist eine wunderschöne Hunde-Dame - ihr Blick eroberte Herzen!

Sie hat es gut nun im Regenbogen_Land und sie hat Dich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

McSam - das ist eine wunderbare Inschrift für Deine Lucy. Schick sie uns doch auf die Traumwiese, es ist immer tröstlich, neue Spielkameraden unserer vorangeganenen Liebsten kennenzulernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ganz lieben Dank. ....ich bin so froh hier in diesem Forum zu sein *schluchz*

Shana war etwas Besonderes. Sie hat die Herzen der Menschen mit ihrem Charme erobert.Wenn man sie ansprach legte sie immer ihren Kopf schief und schaute erwartungsvoll mit ihren funkelnden Augen.

Sie war so krank mit ihrem Tumor und hatte trotzdem Freude am Leben. Sie hat sogar immer probiert Frauchen aufzumuntern die immer so traurig war.

ich kann soviel schönes über sie erzählen. .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DieZeit heilt nicht alle Wunden, sie lehrt uns nur, mit dem Unbegreiflichen zu leben

(Rainer Maria Rilke)

Ein sehr schönes Erinnerungsvideo für deine Shana :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • An manchen Tagen schmerzt das Herz...

      ... und ich kann nicht aufhören an dich zu denken.  Was für ein toller Hund du warst, ist mir erst wirklich richtig klar geworden seit dem du über die Regenbogenbrücke gegangen bist... Voriges Jahr um diese Zeit hatten wir noch angenommen, das wir noch viel Zeit mit dir haben werden... aber Krebs ist ein Arschloch...  Wir dachten das du über den Berg bist. Und du bist ja auch wieder zu Kräften gekommen. Aber wir wieder schmerzlich Anfang dieses Jahr feststellen mussten, war es ein letztes Aufbäumen. Vielleicht wolltest du dich noch von meinen Eltern verabschieden und das sie dich als Kämpferherz in Erinnerung behalten.   Auch wenn ich deine Trödelei immer verflucht habe, ist es jetzt die Ruhe und Gelassenheit die mir so fehlt. Deine treuen Augen, dein Flauschefell, deine sanfte Art, deine Käsefüße, deine Schnarcherei... einfach alles... es fehlt einfach so sehr...    Auch wenn ich immer gesagt habe das ich die böse Stiefmutti bin, wussten wir beide das wir uns blind vertrauen können. Wir haben uns zwar nicht gesucht, aber gefunden und auch wenn ich dich nur dein halbes Leben begleiten durfte, war es eine unglaublich schöne Zeit.    Ich hab immer gedacht, das es schlimm sein wird ohne dich zu leben, aber das es so schrecklich weh tun würde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Und es tut mir so furchtbar leid, daß ich dich auf deinem letzten Weg nicht begleiten konnte. Aber es kam so plötzlich, daß nur dein richtiges Frauchen dich begleiten konnte.    Sam ich werde dich immer im Herzen tragen und du warst was ganz besonderes!     

      in Kummerkasten

    • Das Herz schmerzt unglaublich....

      Hallo erstmal mein name ist Chris und ich bin 26.   Ich habe lange mit mir gerungen wenn es auch ziemlich kurzfristig alles passiert ist aber ich denke das ich mir selbst damit einen Gefallen tue wenn ich es vielleicht hier bei sovielen netten Menschen poste was meine Geschichte mit meinem Besten Freund angeht.   Ich bin ursprünglich zwar in Deutschland geboren jedoch hatte ich bis zu meinem 10 Lebensjahr in der USA gelebt. Als wir nach Deutschland kamen fehlten uns natürlich unsere Hunde welche wir leider durch ihren hohen Alter zurück lassen mussten.   Meine Mutter kam und fragte nach einem halben Jahr ob wir denn einen Hund haben möchten weil das große Haus so leer sei und wir alle noch etwas einsam(sehr lange eingewöhnung von Texas zu Deutschland). Und da fanden wir unseren geliebten Hund Snoopy. Ein Jack Russel Terrier mit soviel Energie und Liebe zu geben wie noch kein anderer Hund zuvor.   In den letzten Monaten hatten wir gerätselt ob es für sein Wohlbefinden besser sei den Abschied zu nehmen da er in seinem hohen alter (16) schon mit ziemlichen Problemen zu kämpfen hatte. Jedoch hatte unsere tierärztin und auch ein weiterer Arzt uns schnell die Sorgen genommen und meinten für sein Alter sei er noch richtig fit!   Dann ist es am Sonntag passiert.... Er büxte von zuhause aus um zu makieren und wurde von einem anderen Hund gebissen... Meine Mutter versuchte ihn noch rechtzeitig zur Tierklinik zubringen aber leider ohne Erfolg. Als ich ankam war es bereits geschehen und ich bekam die Nachricht das er den Angriff nicht überlebt hat. Momentan kann ich mich noch beisammen halten aber ich bin am Bodenzerstört. So habe ich es mir nicht gewünscht das der Abscheid so schmerzvoll für meinen besten Freund wird. Ich wollte es wenn es an der Zeit gewesen wäre so leicht und ohne Schmerzen machen wie es nur geht.... Ich hab eine pochende Leere im Herzen welche mich total fertig macht und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Er war nicht nur mein Hund sondern mein Bester Freund und meine stütze im Leben. Er war eben da als es mit Exfreundinnen zuende ging, Verwandte starben oder ich einfach schlechte Laune hatte. Nun ist er einfach weg..... Ich kann meine Mutter nicht zuhause besuchen da ich es im Haus ohne ihn nicht aushalte da es einfach so leer ist. Sein bellen und niesen werde ich nie wieder hören und es tut einfach zu sehr weh....   Ich weiss einfach nicht was ich tun soll! Gestern hatte ich Urlaub und hab so lange geweint das meine Augen total trocken und weh taten aber es bringt nichts diese leere verschlingt alles.... Ich versuche klare Gedanken zu fassen kann sogar lächeln wenn ich an die Zeit denke an dem er mir übers Gesicht leckt oder Nachts zu mir ins Bett schleicht....   Ruhe in Frieden mein kleiner Engel! Ich weiss du stehst da oben an der Ecke und wartest nur bis ich nachkomme und wir Gassi gehn können.....  

      in Regenbogenbrücke

    • Welpe beißt bis es schmerzt und hört nicht auf

      Hallo, brauche dringend Hilfe! Haben nun seit knapp 2 Wochen einen Husky Welpen bei uns. Der kleine ist 9 Wochen alt. Nun hab ich schon oft gelesen das es normal ist wenn der Hund „zwickt“ oder auch beißt. Leider ist das ganze überhaupt nicht kontrollierbar. Er beißt richtig zu, zwar wie es mir scheint nicht bösartig aber dennoch schmerzhaft. Auch durch etliches Nein rufen oder laute geben lässt er sich nicht von abbringen. Manchmal bekommt man sich garnicht mehr von ihm los. Er macht das nicht nur beim aktiven Spiel sondern auch wenn man zum Beispiel auf dem Sofa sitzt und er rein kommt rennt er wie wild rum springt auf einen drauf und beißt. Auch das aus dem Raum sperren für einige Minuten beeindruckt nicht wirklich. Immer nach dem gassi gehen rennt er wie wild rum und beißt, bis er sich schließlich hinlegt und schläft. Brauche dringend einen Rat. Er ist ansonsten ein super lieber Hund, lernt schnell und ist freundlich gegenüber anderen Menschen und Hunden. Nur das beißen lässt er nicht sein. Hoffe jemand kann mir helfen, denn mein Freund ist schon so weit zu sagen wenn wir das nicht hinbekommen muss er wieder weg. LG  Annabel

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.