Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
schneckenalarm

Dalmatiner

Empfohlene Beiträge

schneckenalarm   

Hallo an alle,

interessiere mich für Dalmatiner.

Wer hat einen? Wie beschreibt ihr den Charakter Eures Hundes?

Würdet ihr sie als Anfängerhunde oder eher Hunde für Fortgeschrittene einteilen?

Was macht ihr mit dem Hund?

LG B.

Danke im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Haben tu ich keinen. Beim Laufen treffe ich hin und wieder einen.

Er ist ein netter Kerl. Viel Power. Sehr ausgeprägter Jagdtrieb und dabei auch erfolgreich.

Ob so einer als Anfängerhund geeignet wäre... Kommt auf den Anfänger an.

Was mit dem Hund gemacht wird: Spaziergänge und sie gehen mit ihm Joggen.

Dann gibt es normal einen weiteren in der Gegend. Der kommt nur auf kurze Runden raus und ist meist an der Leine.

Das ist ein ziemlich unangenehmer Zeitgenosse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

Ich habe einen Dalmatiner - allerdings eine Fehlfarbe,da hellbraune Flecken.

Was ich mit ihm mache ....laufen.....Unterordnung...clickern....Fahrrad fahren...er hat eigentlich an vielen Dingen Interessse,allerdings...würden wir wohl immer nur ein "hat sich bemüht" oder "hat teilgenommen" bekommen.... ;) ...so die richtige Sportskanone ist er nicht.Wer das möchte,sollte nicht unbedingt einen Dalmatiner aufnehmen.

Ob`s ein Anfängerhund ist...schwer zu sagen...

Mein Dalmi ist ausgesprochen umgänglich mit Menschen,wenig territorial,bellt wenig,und ist mit Kindern ein echter Traum...auf der anderen Seite ist er ein Leinenpöbler,neigt auch zum Ziehen an der Leine,wenn man nicht gegensteuert.

Und er neigt dazu,Streß mit Bewegung abzubauen...also im Haus immer schauen,daß er lernt,zur Ruhe zu kommen.Als "leichtführig" würde ich ihn nicht bezeichnen.

Er ist auch ein Sensibelchen,und er "liest" mich.

Leider liest er nicht:"Die Mama hat Streß -da bin ich mal besonders lieb und bemühe mich" ;) ...nee:er liest:"Die Mama benimmt sich so komisch - da muß ich mal wieder mal wieder hektisch werden..."

Aber man kann recht praktisch den eigenen Streßpegel am Hund ablesen und (manchmal) gegensteuern... :)

Er ist auch ein sehr....präsenter Hund.Er will Familienmitglied sein,wenn auch ein durchaus untergeordnetes.Aber auf keinen Fall ein Hund,der andauernd weggeschickt werden will vom "Geschehen".

Und er braucht sicher zwei bis drei Stunden Beschäftigung - wobei das nicht heißt,daß er täglich drei Stunden laufen muß.Er liebt die Abwechslung - laufen,Arbeit für den Kopf...und einfach "dabei" sein.Sonst wird er schon mal "ösig" und nervig.

Und:Hergeben würde ich mein Fleckentier für nix in der Welt!

Und Dalmatiner haaren ganz unglaublich - das ist nicht zu unterschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schneckenalarm   

Danke für Eure Antworten.

Mir ist schon bewusst, dass man nicht verallgemeinern kann.

Mich interessiert einfach Eure Meinung dazu.

Merci

LG B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kata   

Hey, ich bin neu im Forum und habe einen Dalmatiner. Hast du mittlerweile einen Hund? Weil meine ist meiner erster Hund und ich kann Dalmatiner nur für Anfänger empfehlen. Sie sind sehr gelehrig, richtige Schmusebacken und Knutschkanonen. Dalmatiner müssen aber auch gefordert werden. Gehe mit meiner zum Agility und laufe viel. Man kann sie aber auch zu einem Couch-Potato erziehen. Aber das ist nicht gerecht für diese Rasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×