Jump to content
Hundeforum Der Hund
SabineG

Lotion oder ähnliches gegen Juckreiz?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

der Frühling naht und Ollie bekommt mal wieder Juckreiz, besonders an den Pfoten, die sie dann natürlich vermehrt leckt. Wir kennen das aus verschiedenen Phasen des Jahres leider gut, es wird in ein paar Wochen auch wieder abnehmen.

Aber gibt es vielleicht etwas juckreizlinderndes, das ich ihr zwischen die Pfotenballen reiben kann? Bei dem es auch nicht schadet wenn sie es ableckt? Habt ihr da vielleicht den einen oder anderen Tipp?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Nachtrag ist mir noch eingefallen: es dürfte nicht die Haut reizen, denn die hat sie sich manchmal schon wundgeleckt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Flusentrudchen benutze ich gegen "seniles Gekratze" ;) gerne Mildeen Sole Tinktur.Hilft recht gut.

Ansonsten schau doch mal nach Produkten,die auch bei Pferden mit Sommerekzem verwendet werden können - das kannst du auf alle Fälle auch bei schon gereizter oder wunder Haut benutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke dir, dann sollte ich vielleicht mal diesen Thread in den Pferdethread verlinken... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine, Juck-ex forte von cd-vet hilft auch. Das habe ich schon bei mir ausprobiert. das ist ein Spray, das kühlt und den Juckreiz lindert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Günstige, einfache Alternative... Vaseline & Pepanten 1:1 mischen. So hab ich sogar meine Neurotermitis wegbekommen. Ich schwör auf die Mischung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kokosöl - Propolistinktur verdünnt - Calendulatinktur, verdünnt - mit Kernseife waschen -

Denke, da muss man ausprobieren und vor allem die Ursachen finden.

Das Juck-ex forte von cd vet hat z.B. bei meinem den Juckreiz massiv verstärkt.

Der TA ging von Futtermittelallergie aus - inzwischen bin ich aber sicher, dass es externe Auslöser hat, wie zB Grasmilben und ähnliches- und ich denke bei der Wärme sind da schon wieder einige "linke Bazillen" bzw. lebende Organismen unterwegs und vermehren sich fleißig und plagen unsere Hundis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es um den Auslöser geht:

Mein Hund hat extremen Juckreiz in dieser Jahreszeit, wenn er über Flächen läuft (gelaufen ist), wo frische kleine Brennnesselpflanzen aus der Erde sprießen.

Und nur dann. Sind die Pflanzen etwas größer ist es wieder ok.

Eure Heilmethoden ;) werde ich mir mal merken. Danke!

LG

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Günstige, einfache Alternative... Vaseline & Pepanten 1:1 mischen. So hab ich sogar meine Neurotermitis wegbekommen. Ich schwör auf die Mischung ;)

Vaseline und Bepanthen hab ich hier, das könnte ich ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach das mal ;) Wie gesagt ich kann da aus eigener Erfahrung sagen das des den Juckreiz auch nimmt... und wenn mal drüber geschleckt wird is auch egal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Starker Juckreiz, viel Knibbeln an den Pfoten

      Seit ungefähr 6 Wochen hat unser Hund, eine zweijährige kleine Dackeldame names Holly, starken Juckreiz. Zuerst dachten wir natürlich an Flöhe..aber eine genaue Untersuchung samt Kamm, hat das widerlegt. Wir haben das ganze dann noch eine Woche beobachtet und da es nicht besser wurde, sind wir zum Tierarzt. Das war vor ungefähr 4 Wochen. Dieser schloss Flöhe auch aus, sah sich Holly aber gar nicht genau an und meinte, es würde sich vermutlich um eine allergische Reaktion handeln. Ich habe Ihn ge

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz und Haarausfall

      Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Mein Schatz hat seit Frühjahr Juckreiz und starken Haarverlust. Großes Blutbild war okay. Eosinophile wegen Allergien waren auf 0. Zu der Zeit war sie auch scheinschwanger. Der TA dachte erst, dass es an äußeren Pollen, Allergien etc. wie Grasmilben liegen könnte. Doch auch später änderte sich nichts an der Problematik. Dann bekam sie Stronghold. 1 Monat vorher gab es Frontline. Das brachte nichts. Es wurde sogar noch schlimmer. Dann sah

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz

      Hallo ihr lieben,  wir sind mit unserem kleinen natürlich in tierärztlicher Behandlung aber ich möchte trotzdem mal unser aktuelles Problem ansprechen und vielleicht habt ihr ja auch eine Idee was es sein könnte, weil ihr eventuell gleiche Erfahrungen gemacht habt wie wir. Unser Escobar ein 11 Monate alter Rüde der Rasse französische Bulldogge leidet seid mehreren Monaten an Juckreiz. Am schlimmsten sind die Ohren die auch schon blutig gekratzt wurden. Als wir ihn als welpe bekommen haben f

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz

      Hallo Leute ,    ich bin neu hier und wende mich an euch , weil ich nicht mehr weiter weiß . Meine Hund , eine Shiba Inu Hündin 2 Jahre alt , kratzt sich extrem an der Schnauze.  Da fehlt teilweise Fell und ein paar Barthaare und es ist gerötet  . Beim TA war ich schon , er konnte nichts feststellen. Hat aber zur Sicherheit Penicillin verschrieben . Danach hat sich alles für eine kurze Zeit beruhigt und jetzt fängt es wieder an . Sie schüttelt auch manchmal den Kopf oder hält ihn

      in Hundekrankheiten

    • Juckreiz, Malassezien, Fellverlust - ich brauche Schwarmintelligenz

      Hallo liebe Schwarmintelligenz   Scully ist jetzt seit August bei mir, und anfänglich lief alles prima. Sie hatte einen (zT stark) erhöhten Titer für Babesiose und Anaplasmose, welche ich mit den entpsrechenden Mitteln behandeln ließ (Doxy und Carbesia), dann war die dritte Impfung für Tollwut notwendig, zwei Wurmkuren gegen Hakenwürmer, Advocate gegen vermutete Demodex-Milben sowie einmal Mittel gegen Flohbefall.  Ah, und gleich im August eine Inhalationsnarkose wegen einer dringend n

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.