Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Papiere für älteren Hund

Empfohlene Beiträge

Da ich nich so recht wußte wohin, schreib ich mal hier.

Folgendes Problem:

Kann man nochmal irgendwoher die Papiere für einen älteren Hund bekommen, wenn die Originalen, warum auch immer, nicht mehr auftauchen.

Die Züchterin von meiner Geli ist kürzlich plötzlich und völlig unerwartet verstorben. Für ihre kleine Pudeldame hatte sie bereits für den Notfall eine Endstelle gesucht, nur leider sind ihre Papiere noch nicht aufgetaucht. Sollten die sich nicht mehr einfinden, wo kann man sich da hinwenden.

Ich hatte für die kleine Pudeldame die Kontakte hergestellt, da die Endstelle noch nichts von schnellen Umzug der kleinen wußte, nun aber gerne die Papiere möchte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wende dich an das Zuchtbuchamt. Es ist normalerweise möglich eine Zweitschrift zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde im VDH anfragen (und die Chip- / Tattoo-Nr. dabei mit angeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schon von anderen erwähnt,

Mit Chipnummer ist das eigentlich kein Problem.

Wende dich an den zuständigen Zuchtverein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank, werde ich machen, sobald sie wieder hier ist, z. Z. ist sie noch in Pension, denn das kam alles sehr überraschend und die neuen Pudeleltern müssen erst noch eine Geschäftsreise am WE hinter sich bringen, danach kommt sie wieder nach Gera :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ernährung beim älteren Hund umstellen!

      Hallo zusammen,   mein Australian Shepherd ist mittlerweile 13 Jahre alt geworden. Ein Hundeopa mit Altersproblemen: Hüftgelenksprobleme, dann und wann morgens Galle spucken. Er schlendert gemütlich noch seine 20 Minuten Spaziergang und ist dabei sehr interessiert, seine Umgebung akribisch abzuschnüffeln. Ein Trödelspaziergang halt.   Mein Hund hat mit seiner Tagesration ein konstantes Gewicht - liegt bei 20 - 21 kg und ist für seine Größe Optimalgewicht.   Bisher habe ich seine Tagesration auf 2 Mahlzeiten aufgeteilt. Seit ich nun umgestellt habe und die Tagesration auf 3 Mahlzeiten aufgeteilt habe, hat sich folgende positive Veränderung ergeben:   Mein Hund schläft morgens länger und muss nicht mehr Galle spucken, da der Magen mit der 23.00 Uhr Mahlzeit bis morgens zu tun hat.   Habt Ihr beim älteren Hund die Ernährung wie bisher beibehalten oder habt Ihr auch Erfahrungen mit Nahrungsumstellung bei den Oldies gemacht?   Liebe Grüße   Cony

      in Hunde im Alter

    • Neuen Besitzer für älteren Problemhund finden

      Hallo in die Runde.    Unter falschen Angaben habe ich einen als für 2 Monate gedachten Pflegehund aufgenommen. Jetzt kam heraus, der Besitzer ist eigentlich überwiegend zu Hause, den angeblichen Umzug (ab dann hätte die Betreuung geendet) wird es nicht geben. Anders gesagt, es wurde nur jemand doofes gesucht zu dem man den Hund abschieben kann.   Es ist ein 12 jähriger Malteser-Pudel-Irgendwas Mix der angeblich vor 10 Jahren aus einer Tötungsstation adoptiert wurde. Da er schlecht sieht hat er vor allem Angst (Fahrzeuge, Mülltonnen, Menschen, ...) der Gesundheitszustand ist leider mangelhaft (Krallen zu lang, war untergewichtig, Augenbereich verklebt, Fell stellenweise filzig) und psychisch stabil ist er auch nicht. (Uriniert bei Stress, dauerhaft unsicher, Angstkläffer, zuckt beim kleinsten Leinenzupfer zusammen). Alleine bleiben kann er auch nicht, d.h. Restaurantbesuche oder mal ins Kino, auch Einkaufen im Supermarkt, Arztbesuche, wäre alles mit Einschränkung verbunden.    Herrchen hat heute beiläufig angedeutet ihn abzugeben, weil er eigentlich bei seiner Bekannten wohnen bleiben will und da könnte der Hund nicht wohnen. Er hat das Fell vom Pudel, d.h. haart nicht, fragt mich nicht warum der Hund dort nicht hin darf und ich weiß auch nicht wo der Hund wohnte bevor er zu mir kam weil der Besitzer schon zuvor dort wohnte. Ich kann den Hund nicht dauerhaft bei mir unterbringen, auch wenn ich befürchte das ich mich überreden lassen werde ihn zumindest so lange weiter zu nehmen bis sich ein neuer Besitzer findet. So süß wie er guckt und so wenig der Hund dafür kann, er ist sehr fordernd und Anstrengend. (Nachts bellt er z.B. auch wenn er was hört, kläfft wenn es an der Tür klingelt, kläfft wenn das Telefon klingelt und ignoriert alle Gegenmaßnahmen).   Mein Gedanke ist an der Stelle, wie wahrscheinlich findet sich für diesen Hund ein neuer Besitzer? Kann man es dem Hund zumuten ihn ins Tierheim zu geben? Gibt es so etwas wie eine dauerhafte Pflegestelle für nicht (schwer) vermittelbare Hunde? Ich weiß es ist nicht mein Problem aber mir tut der kleine dennoch leid.    Lg Marion.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • älteren Rüden mehr Freundlichkeit gegen Rüden beibringen??

      Mein Schäferhund Yerom ist 7 Jahre alt.   Er war bis so zu seinem fast dritten Lebensjahr mit allen Hunden verträglich,hatte auch täglich Kontakt,auch wechselnden.(d.h. auch zu fremden Hunden)   Er lebt mit einer kastrierten Hündin zusammen, sehr nett zueinander.     Yerom mag seit so seinem dritten Lebensjahr, also so mit seiner Geschlechtsreife, keine Rüden mehr. Er versucht mit Pfotenauflegen, Kopfauflegen, Runterdrücken ,seine Dominanz zu erzwingen. (kein Beißen, aber sonst recht lautes Geknurre, deutlicher Körpereinsatz)   Ich nehme  ihn weiterhin überall mit, gerade eben haben wir wieder eine Hunderunde getroffen. Ich kann ihn von Rüden fern halten, ist aber nicht lustig.       Jetzt meine Frage:   Kann ich dieses Verhalten weg trainieren??? Wenn  ja, für jedenTipp dankbar.   Meine Hündin tobt soo gerne mit fremden Hunden und  ich muss immer die blöde Frage stellen: Hündinn oder Rüde??   So bald Rüden dabei sind, müssen wir gehen. (Yerom leidet an der Leine.)          

      in Aggressionsverhalten

    • Leistungsabfall bei älteren Hund - Tierarzt?

      Bin mir nicht ganz sicher, seit wann es so ist, aber unser großer ist seit neustem nicht mehr so voller Elan unterwegs. Normalerweise rennt er 3-4 m vorraus. Im Moment trottet er eher hinterher. Er spielt noch mit der Kleinen, wirkt aber trotz regen Appetit etwas matter. Wie gesagt, mache das gerade hauptsächlich am ungewöhnlichen hinterher trotten fest. Meint ihr, das ist schon Grund genug für einen TA - Besuch? An sich sage ich ja, lieber einmal mehr, als einmal zu wenig.    Ach, er ist übrigens 7,5 Jahre und ein Boxer - Schäferhund - Mix. 

      in Gesundheit

    • Leben mit älteren Hunden

      Hallo - wie schnell die Zeit vergeht, das ist schon erstaunlich! Die Zeit vom Welpen zum Junghund und dann zum Senior vergeht wirklich wie im Flug. Gerade kämpfte man noch mit den Flausen und Macken des Hundes und nun im fortgesetzten Alter merkt man auf einmal, wie schön es sein kann mit Hunden zusammenzuleben, die genau wissen, was sie dürfen und was nicht und nun  im gesetzteren Alter brav an der Leine laufen, wissen dass es sich nicht lohnt hinter Vögeln herzusprinten oder dass es viel schöner sein kann statt einen fremden Hund zu verbellen die Kehrtwende zu machen und sich von Frauchen Lob und ein Leckerchen abzuholen.   Trotz der körperlichen Altersbeschwerden, die nun bei einem 11jährigen und einem 12jährigen Hund nun nach und nach auftauchen, genieße ich es sehr, dass meine beiden Haudegen nun ruhiger und vernünftiger geworden sind.   Darüber schwebt das Damoklesschwert wie lange die gemeinsame Zeit noch sein wird. Nun zahlt es sich auch aus, dass man von Anfang an nicht nur mit Wort- sondern auch mit Sichtzeichen gearbeitet hat, wenn ein Hund nicht mehr gut hört, sich aber nach einem orientiert und immer wieder einen anschaut, ob Frauchen vielleicht doch etwas von einem will und man zurückkommen oder stehen bleiben soll.   Ich liebe meine Hunde, genau so wie sie sind und hoffe, dass wir noch eine schöne, lange gemeinsame Zeit haben werden.   Was schätzt Ihr an Euren Oldies - ich bin gespannt!

      in Hunde im Alter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.