Jump to content
Hundeforum Der Hund
SabineG

Ich bin sooo stolz!

Empfohlene Beiträge

Bei Ollie war´s neulich so, dass sie sich mal kurz hat ablenken lassen, da war irgendwas zum Schnüffeln am Wegesrand. Sie schnüffelte und ging danach ein paar Meter den Weg rauf, und da fiel ihr offenbar wieder ein: "Ach Gott, da war ja noch was!" und sie drehte um und verfolgte ihren Trail weiter. :D

Ich hatte schon den Wunsch geäußert dass ich gerne mal drei Leute auf einer Bank sitzend hätte - ehrlich, von Elliot glaube ich zu 80% dass er die richtige Person anzeigen würde. Aber die Trainer sagen ich soll nicht übermütig werden... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Bub ist krass genial! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Renate, das ist er - selbst wenn man vom Trailen mal absieht. Der Hund ist wirklich die reine Freude, und mit Ollie hab ich die gleich doppelt hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr seid ein tolles Dreierteam! Da können ja nur tolle Hunde dabei sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, das klingt doch echt genial!!! :D

Ja, manchmal ist es nicht so einfach vernünftig zu sein, da ist man schnell mal übermütig!!! :D Vor allem, wenn es sooooo super funktioniert geht man eben schnell mal gerne einen Schritt weiter!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man das ordentlich übt, dann kann ein Hund auch in jungen Jahren Parkbank-Situationen lösen ;) Aber natürlich immer erst mit einer Person + VP im Abstand, dann näher beisammen, und dann irgendwann gehts auch mit drei und mehr :)

Nur hat der Trainer natürlich recht, dass man nicht immer sofort alles auf einmal machen sollte - nicht dass man einen Fehler nicht bemerkt und den dann mühsam wieder rausarbeiten muss beim Hund.

Wir hatten bei einem unserer Seminare hier mal den Aufbau, dass die Hunde von einem Startpunkt aus sahen, wie die VP wegging/weglief, aber nur ein kurzes Stück sehen konnte wohin.

Auf einem Feld standen, mit dem Rücken zum Hund und HF, die anderen Teilnehmer in einer Reihe und sollten einfach nur still stehen, ohne Reaktion auf den Hund.

VP rennt an den anderen vorbei und reiht sich in die Reihe ein, Hund wird auf den Trail geschickt, mit Geruchsgegenstand natürlich, und soll nun in diesem "Line-Up" die richtige Person herausfinden.

(Siehe Foto)

Obwohl alle Hunde wenig Probleme damit hatten, bei Fremden Menschen zu differenzieren, war diese Übung wirklich hart für sie!

Der Geruch hatte sich ja nun mit den anderen Menschen vermischt, dazu kannte der Hund die anderen ja auch (zT eben auch schon als VPs von früher) und es war total spannend zu sehen, wie schwierig das für die Hunde war.

post-2772-1406422037,19_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Friederike, das glaube ich! Ich kann mir auch sehr gut vorstellen wie anstrengend das für die Hunde war - ich erinnere mich an Ollie, die zum ersten Mal einen vier Stunden alten Trail gemacht hat. Danach war sie völlig erledigt und wäre mir fast über die Mauer in den Kanal gesprungen um sich Erfrischung zu holen.

Klar, man (auch ich!) muss immer aufpassen dass man den Hund nicht überfordert. Aber die Parkbanksituation so wie du sie für den Anfang beschreibst würde ich Elliot definitiv zutrauen, und Ollie eigentlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, und jetzt mal wieder runter vom hohen Ross! :D

Wir machen ja für jeden Hund beim Training immer einen normalen Trail und danach einen kurzen Intensiv-Trail, das Ganze dann im größeren Abstand zweimal.

Die ersten Trails haben beide gestern schön gemacht, die Intensivs waren aber anders als sonst. Eine Gruppe von vier Personen, darunter die VP die soeben gesucht wurde, standen im Abstand von etwa jeweils vier, fünf Metern im Kreis auf einer freien Fläche.

Und da konnte man sehen dass die Hunde bisher vor allem eins gelernt haben: beim Trailen ist jemand VERSTECKT und steht nicht einfach so rum. Elliot war damit völlig überfordert, er wollte immer los, suchen gehen. Ollie zeigte die VP ganz kurz an, schien sich aber selbst nicht zu glauben da auch sie vermutlich meinte, erstmal suchen gehen zu müssen.

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war dann die erschwerte Variante, oder? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war ziemlich schwer, ja. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Können Hunde stolz und neidisch sein?

      ...oder ist das eine Fehlinterpretation von uns Menschen?     

      in Körpersprache & Kommunikation

    • ich bin so Stolz auf meinen Spyke

      Ich bin so Stolz auf meinen Spyke, nun war ich wieder zu Besuch in Niedersachsen wo der kleine Wolfspitz (17) auch ist... die letzten male haben sie sich so gut verstanden.Jetzt war es so das der kleine Spitz mich wohl Adoptiert hat, er konnte nicht sehen wenn ich mit Spyke Kuschelte, er kam und Schnappte nach seinen Beinen, oder Bauch einfach irgendwo hin....Spyke hat sich so Souverän verhalten und dem alten Mann nur die Schulter gezeigt, ist ihm aus dem Wege gegangen....habe natürlic

      in Körpersprache & Kommunikation

    • VICKY - stolz und wunderhübsch gleichermaßen

      Rasse: Segugio Maremmano Geschlecht: Hündin Alter: geboren 2014 Größe: ca. 50 cm kastriert: ja Angsthund/Deprivationssyndrom: nein, anfangs nur scheu bei Menschen Krankheiten: keine; mit kurzer Rute geboren Mittelmeertest: negativ auf Leishmaniose und Dirafilariose/Herzwurm gestestet Impfung komplett vorhanden Verträglichkeit: mit Rüden verträglich: ja mit Hündinnen verträglich: ja mit Kindern verträglich: unbekannt mit Katzen verträglich: kann getestet werden mit Kleintieren verträglich: u

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Ja, früher war das sooo ganz anders !!

      Dieser Satz geht mir schon lange durch den Kopf. Früher rannte immer ein Mix durch die Siedlung, jeder kannte den Hund und wusste, sehe zu mit dem Fahrrad von dem Hund weg zu kommen. Der Hund sprang alle Fahrradfahrer in die Beine. Dann flog man vom Rad oder hatte Kratzer an den Knöcheln. Aber der Dorfköter war eben so. Und früher lief Herr Major mit seinem Boxer durch die Siedlung. Aber Herr Boxer konnte sich von der Leine machen und die Katzen der Siedlung jagen. Es gab da schon einige

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wir sind stolz auf unsere Hunde ...

      Hallo Ihr lieben, Das hier soll ein Thread werden, wo jeder schreiben kann warum er auf sein Hund stolz ist. Auch wenn es noch so "unbedeutend" klingt. Viele trauen sich nich mehr über Erfolge zu schreiben, weil man oft angezickt wird, warum man überhaupt ein Problem hatte. Ich mach mal den Anfang und hoffe das viele folgen und es kein stunk geben wird. Also. Wir sind nicht perfekt. Weder ich noch mein Freund und meine Hunde. Gester habe ich mich riesig gefreut über Sunny, wegen etwas w

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.