Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mark

Lebenserwartung von Hunden

Empfohlene Beiträge

Die größte Studie zur Lebenserwartung von Hunden. Aufzeichnung über einen Zeitraum von 25 Jahren. Erschienen in Scientific International, November 2005.

Alter / Lebenserwartung (Hunde)

Das "mediane Lebensalter" (das ist jenes Lebensalter, bei dem 50 Prozent der Hunde noch am Leben sind) beträgt bei Rassehunden 6,7 Jahre und bei Mischlingshunden 8,5 Jahre.

Ein Faktor für die Lebensspanne ist der sogenannte "Inzuchtkoeffizient". Je geringer dieser ist, desto länger ist die Lebenserwartung. Hunde mit einem Inzuchtkoeffizienten von unter 20 Prozent werden mit guter Wahrscheinlichkeit 15 Jahre und älter. "Rekordalter" bei Hunden liegen knapp unter 30 Jahre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mark,

ist in dieser Studie(die ich nicht kenne)auch die Todesursache erforscht.

Ich weiss zum Beispiel beim Hovawart,dass viele Tiere in jungen Jahren verunfallen.

Was dann natürlich mit reinfällt und die Statistiken verfälscht.

Ansonsten ist bei Rassetieren die Inzucht sicherlich ein Problem.

Irgendwann schlägt die Natur zurück und zeigt dem Menschen seine Grenzen.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Todesursache ist sicherlich aufgezeichnet worden, aber nicht extra kommentiert.

Ich habe die Mitteilung original abgetippt.

Was meinst du mit "verunfallen" in jungen Jahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Todesursache ist sicherlich aufgezeichnet worden, aber nicht extra kommentiert.

Ich habe die Mitteilung original abgetippt.

Was meinst du mit "verunfallen" in jungen Jahren?

ich glaube sie hat damit gemeint das viele durch autounfall etc. schon jung sterben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es damit gemeint sein sollte, dann kann ich die Relevanz trotz allem nicht erkennen, denn davon sind wahrscheinlich statistisch fast alle Rassen und Mischlinge im Verhältnis zu Ihren prozentualen Populationen zu gleichen Anteilen betroffen.

Die Abweichungen, die sich zwangsläufig ergeben, dürften statistisch gesehen keine Rolle spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Traue keiner Statistik,die du nicht selber gefälscht hast.

Sagte doch einst irgendein ,wie ich finde ,kluger Politiker.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mag vielleicht für die Politik mit widerstreitenden Interessen gelten, aber hier kann man wohl der Wissenschaft trauen. Sonst hätte man das Problem, dass man alles in Zweifel ziehen müsste. Empirische Daten stellen jedoch wohl ohne Zweifel und gerade in diesem Bereich eine sehr objektive und neutrale Betrachtung sicher.

Es ist im Übrigen nicht die erste wisschenschaftlich belegte Studie, die immer zu identischen Ergebnissen kommt: Je geringer der Inzuchtkoeffizient, detso höher die Lebenserwartung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde, das klingt sehr logisch.

Und auch dass die Mischlingshunde älter werden, als Rassehunde. Zumal bei den ganzen Rassehunde, die mittlerweile so dermaßen überzüchtet sind, auch noch die ganzen (Erb-)Krankheiten dazu kommen. (was sicherlich auch wieder teilweise mit der Inzucht zutun hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ausnahmen bestätigen die Regel:

Die Border Collie-Hündin "Bramble" konnte nach Erreichung ihres 27. Lebensjahres im Jahre 2002 als ältester britischer Hund in das Buch der Rekorde kommen. Trotz ihrer Jahre und etwas Arthritis ist sie aufgeweckt und aktiv.

Und aus dem Jahre 2004 (August):

Der derzeit aktuell älteste Hund wohnt in Australien...

Jerry, ein Australian cattle dog-bull Terrier Mix ist der älteste Hund der Welt, denn im nächsten Monat wird er 27 Jahre alt.

Der älteste Hund der Welt war ein australischer Cattle Dog namens "Bluey" der 1939 mit 29 Jahren und fünf Monten verschied.

Man sieht, auch Rassehunde können ziemlich alt werden. Man muss allerdings auch sagen, dass diese beiden Hunderassen auch im Gegensatz zu anderen nicht so extrem überzüchtet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, Ausnahmen gibt es immer wieder. Habe auch schon von ner Dogge gehört, die 16 Jahre alt (oder sogar älter) geworden ist. Aber es geht ja um die durchschnittliche Lebenserwartung und nicht um die Ausnahmen. ;)

Aber 27 und 29 Jahre??? :o Wow. :sensation

Vor allem sagt man ja immer, dass eigentlich eher kleine Hunde so alt werden. Das überrascht mich dann doch etwas. Aber mit der Überzüchtung dieser beiden Rassen hast du wahrscheinlich Recht, Mark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.