Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Scalibor bei Hund mit Epilepsie?

Empfohlene Beiträge

Ihr Lieben,

Zecken kann ich ganz gut mit Kokosöl abwehren - der Nachteil ist, daß Jacki auch mal kurz im Garten ist und dann prompt Zecken am Fell hat, weil eben nicht eingeschmiert...

Wäre Scalibor also eine Alternative? Ich mache mir halt Sorgen wegen der Epilepsie und will so wenig wie möglich Chemie an/in den Hund bringen.

Advantix hilft bei den Katzen nicht, dann wird es auch beim Hund nicht anders sein...

Edit: Mein TA sagt, das sei kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, Scalibor hat keine Auswirkung auf eine vorhandene Epilepsie beim Hund.

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein TA hat mir auch das Scalibor empfohlen. Chicco ist ja auch Epileptiker.

Da er jedoch nicht jeden Zeckenschutz vertragen kann (das Scalibor werde ich ihm jedoch im Urlaub trotzdem umlegen) halte ich mich mit waschen über Wasser. Ich nehme dafür das Flohschutzshampoo von Bephar. Danach stinkt der Hund zwar wie eine ganze Apotheke, jedoch habe ich mit Flöhen und Zecken kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier schreibt Kuhhund, dass ihr Hund einen Anfall danach bekommen hat. http://www.polar-chat.de/topic_21127_2.html

Scalibor ist nicht ohne (ich benutze es aber selber), ich habe schon von neurologischen Problemen gehört in der Retrieverszene.

Aber es KANN zu neurologischen Problemen kommen, MUSS aber nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na toll... :( Pest oder Cholera, genau das.

Es steht ja zu erwarten, daß es in diesem Jahr mit Zecken besonders schlimm wird, daher meine Überlegung.

Die Zusammensetzung von Scalibor dürfte seit 2008 unverändert sein, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einem Hund mit Epi oder anderen neurologischen Defiziten, KEIN Nervengift oder andere chemische Substanzen, verabreichen.

Das ist drin im Scalibor: http://www.enius.de/schadstoffe/deltamethrin.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

JA, ich sehe es leider wie Muck, mein Bauch sagt bei eurer Vorgeschichte "nein" zu Scalibor (sonst hätte ich jetzt nichts dazu geschrieben ;) ) !

Ich würde die komplette Naturschiene fahren und nach jedem Gassi Gang absuchen und hoffen, dass Jacki kein Zeckenmagnet ist, wie Krümel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist sie aber, das ist ja das Problem. :( Bei dem Fell sieht man die oft auch gar nicht, erst wenn die vollgesaugt sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du schon mal versucht den Körpergeruch (leicht) zu ändern?

Sei es durch aufgeträufelte Öle, Duschen mit Shampoo oder Futterzusätze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht jede Zecke überträgt Krankheiten. Das Risiko an einer infizierten Zecke zu erkranken, schätze ich weniger hoch ein, als das Risiko das du mit der chemischen Keule eingehst.

Ist aber nur meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Epilepsie bei junger deutscher Dogge

      Hallo zusammen,   ich bin mittlerweile relativ verzweifelt und hoffe hier Erfahrungen zu finden.   Hier die Fakten:   Jaro, Deutsche Dogge (geb. 30.01.2018), vom Züchter, männlich, getreidefreies Trockenfutter (Wolfsblut), ganz lieber ausgeglichener Hund der mit jedem zurecht kommt.   01.10. hatte er seinen ersten Anfall - also im Alter von grade mal 8 Monaten - er hat sehr stark gekrampft, gekotet und uriniert, war nach dem Anfall kompett unorientiert, is

      in Hundekrankheiten

    • Epilepsie macht uns fertig :( Benötigen dringend Hilfe!

      Guten Abend,  ich bin neu hier und finde es toll, dass es diese Seite gibt! Mein Name ist Michaela und wir haben 2 Aussis, eine kastrierte Hündin und einen nicht kastrierten Rüden. Unser Rüde leidet seit fast 1 Jahr an Epilepsie und bekommt Luminal, das er leider überhaupt nicht verträgt. Ständig offene Hautstellen und Juckreiz quälen ihn. Was jedoch viel schlimmer ist, ist die Tatsache dass Jack trotz des Medikamentes weiterhin im Abstand von etwa 5 Wochen Anfälle hat. Und davon nicht nur

      in Hundekrankheiten

    • Epilepsie? Simparica? Welpe!!!

      Hallo ihr lieben!  Ich bin neu hier, ich habe einen Labrador border collie mischling der 18 Wochen alt ist.  Er ist eigentlich ein sehr aufgeweckter, extrem intelligenter hund, der durch denn collie und sehr forderr und oft seine grenzen austestet aber wir lieben ihn überalles so wie er ist.  Leider hat er zum einen keine Hoden bekommen, also sie sind nicht abgestiegen und zum zweiten hatte er nun schon 3 epileptische anfälle. Den ersten mit 15 wochen und die letzten beiden am Sam

      in Hundekrankheiten

    • Scalibor Zeckenhalsband Nebenwirkung

      Hallo,    ich habe meintm hund pepe, er ist 1 Jahr alt, am Freitag das "Scalibor-Zeckenhalsband" angezogen. Er hatte davor nichts dieser Art an. Auch nichts in Tropfenform.    Heute morgen hatte er massive Zuckungen an den Beinen. Er konnte praktisch keine 5 Schritte am Stück laufen zuhause.  Auch war er hyper nervös. Konnte keine 2min auf einer Stelle bleiben.    Mir war klar, das es das Halsband sein musste. Also habe ich es ausgezogen. Einige Stunden später

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.