Jump to content
Hundeforum Der Hund
Die rote Zora

Nyra "klaut" - was tun?

Empfohlene Beiträge

Anfangs war es das ausgeleckte Nutellaglas, das ich schon zum Altglas gestellt hatte, dann das Käsemesser, das sie sich von der Anrichte geholt hatte. War bisher immer gewesen, während ich weg war, also dachte ich, ihr ist langweilig und sie kommt auf dumme Ideen.

Vorhin nach der Gassirunde habe ich für den Abend eine Forelle zum Auftauen rausgeholt, einzeln in Folie verpackt, und ganz nach hinten auf die Anrichte auf einen Teller gelegt, weil sie im Kühlschrank nicht bis abends auftauen würde.

Dann bin ich kurz mal weg gewesen, keine halbe Stunde, und als ich zurück kam, lag nur noch die Folie im Körbchen.... :???

Die Forelle muss noch ziemlich gefroren gewesen sein, aber Nyra hat sie sich geschnappt, die Folie zerrissen und das Ding gefressen. Sie muss mit ihren Voderpfoten auf der Anrichte gestanden haben, um an den Teller dran zu kommen, der plötzlich ganz vorne stand.

Als ich ihr die leere Folie vor die Nase hielt und schimpfte, wusste sie auch sofort, dass sie was falsch gemacht hatte.

Was soll ich nun tun?

Klar, noch etwas zu essen gibt es heute auf keinen Fall.

Ist es quasi "meine Schuld", weil ich Essen offen herum liegen lasse?

Wie kann ich sicherstellen, dass sie an nichts geht, das nicht auf dem Boden liegt/steht?

Ich denke nicht, dass sie das alles bei ihrem ehemaligen Herrchen durfte, weil sie ja sonst sehr gut hört.

Sie bekommt ganz sicher genug zu essen, hat auch inzwischen etwas zugenommen und ist nicht mehr so klapperdürr.

Wie birnge ich meinem Hund bei, dass er nur das essen darf, was ich ihm zu essen erlaube?

Ich denke, ich esse ihr jetzt mal ganz deutlich etwas vor, lasse dann etwas offen auf dem niedrigen Tisch liegen, stehe auf und gehe und sehe zu, was sie tut, und wenn sie auch nur daran denkt, dran zu gehen, weise ich sie zurecht?

Funktioniert das? Langfristig und nachhaltig?

Oder eben nur, wenn sie weiß, dass ich da bin?

Muss ich wirklich alles Essbare weg räumen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

'Oh, ein Eis!!!!' dachte sich die Gute und ging ans Werk.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin ihr ja auch nicht wirklich böse, aber sie soll eben auch nicht das Gefühl bekommen, dass ich es niedlich oder witzig finde, obwohl ich es ja insgeheim tue.

(so, wie ich nicht über die manchmal echt guten Witze meiner Schüler lachen darf, sondern immer so tun muss als wäre ich wütend und humorlos...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorerst würde ich die Versuchungen möglichst gering halten.

Also Türe in der Küche zu machen wenn Essen rum steht :)

Damit sie aber lernt würde ich einen "Köder" auslegen. Z.B. ein Käsebrot auf der Anrichte und das Zimmer verlassen. Aber nur so weit weg gehen, dass du sie in der Absicht das Brot zu stibizen erwischt. Also so timen, dass sie das Brot nicht erwischt. Da kannst du z.B. eine Schimpfkanonade los lassen.

Oder wenn du was zu Essen machst, schnüffelt sie gerne Richtung Anrichte? Dann würde ich das schon unterbinden.

Meiner hat einmal versucht eine Seele vom Küchentisch zu holen. Ich war im Zimmer neben an und habe das Ding runter fallen hören. Da bin ich um die Ecke geschossen und habe ihn gefragt ober noch ganz richtig im Kopf wäre…

Später habe ich die Probe auf's Exempel gemacht und auf dem Couchtisch ein Käsebrot hingelegt und bin kurz nach neben an.

Er hat's brav liegen lassen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einfach dafür sorgen, das sie nicht mehr an eure Sachen kann. Tür zu, oder wenn das nicht geht, Kindergitter.

Wäre blöd wenn mal was dabei ist, das für sie gefährlich ist.

Das sie schuldbewusst guckt ist klar, wenn du ihr das corpus delicti vor die Nase hälst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund bekommt das klauen von jemanden hier beigebracht, deswegen muss sich Humor in dieser Hinsicht beweisen... Sorry, für den Spruch.

Aber: Unser Teilzeitbeagle klaut auch wie ein Rabe. Die macht sogar Tiefkühltruhen auf uns frisst sich durch. Da hilft nur, alles, aber auch wirklich alles wegstellen. Weil sie frisst auch die Verpackung :Oo

Auf eurem Weg wünsche ich Euch viel Erfolg!

Lieben Gruß aus Wiesbaden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das auch ganz bewusst üben, während du da bist und ansonsten, wenn du nicht eingreifen kannst, alles außer Reichweite räumen.

Als Adita die ersten Tage hier war und ich meine Nudelsuppe kurz allein auf dem Tisch ließ und es dann schlabbern hörte, habe ich sie reflexartig und mit einem ordentlichen Donnerwetter von der Couch gefegt.

Das war nicht brutal oder unangemessen, aber nachhaltig und so beeindruckend, dass ich ab da an alles stehen lassen konnte, auch, wenn ich länger außer Haus war bzw. bin.

Generell darf sie seither nur mit meiner Erlaubnis was aufnehmen und "fragt" vorher, was uns draußen natürlich auch ungemein hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei so nem erfahrenen Dieb wuerd ichs wie Calissa machen.

ein Koederchen hier und da .... :kaffee::so

Aber dich nicht darauf ausruhen, sondern schauen, dass nix rumliegt sobald du gehst.

Ist die sicherste Variante. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsch dir, das es mit dem Köder klappt.

Bei unserer letzten Hündin hat es auch gereicht, als ich sie inflagranti erwischt und sofort körperlich reagiert habe.

Die saß später vor dem offenen Ofen, in dem sich Ente befand, und jammerte, sabbernd vor sich hin. Rausgeholt hat sie die nicht :D

ABER es gibt Hunde, so wie meine (zu Pepples rüberschiel) die klauen IMMER wenn sie die Gelegenheit dazu bekommen. Bei ihr hilft wirklich nur alles weg zu räumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Küchentür zu machen geht nicht, ist alles ein Raum... ;)

Okay, das mit dem Köder versuche ich mal. Bin sicher, ich kann ihr das beibringen, weil sie ja ein wirklich gutes Grundgehorsam hat.

Beim Essenmachen steht sie immer kurz neben mir, dann legt sie sich hin, aber künftig werde ich sie direkt weg schicken. Wäre toll, sie da hin zu bekommen, dass sie erst frisst, wenn ich es erlaube, vor allem eben wegen der ganzen Irren und Kranken, die draußen ihre tödlichen Köder auslegen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund klaut aus Frustration?!

      Ich hatte meinen Border Collie für 4 Wochen in einer Tierpension weil ich im Urlaub war. Seither klaut er alles was nicht niet und nagelfest ist (Lasagne bei 200°C aus dem Backofen, Haferflocken von der Küchenablage, Schmerztabletten aus der Schreibtischschublade...) nun hat er mir eine Jacke zerrissen weil sich ein Leckerli darin befand. Vor dem Urlaub war es nie ein Problem dass er Vormittags zu Hause allein ist. Ich denke, ein erwachsener Hund muss das können. Hat es damit zu tun dass sie ihn

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Knubbel auf der Haut, daneben fast kahl, Nyra leckt und knabbert

      Keine Angst, ich werde ganz bald zum Tierarzt gehen, weil dieser "Knubbel" sichwer eh rausgeschnitten werden muss. Aber von Beginn an.... Zuerst dachte ich, was sie da am Hinterlauf hat, ist eine Zecke, war es aber nicht, sondern sah aus wie ein Leberfleck. Beobachten war angesagt. Blöderweise wurde das Ding runder und "praller", also dachte ich mir, möglichst bald zum Tierarzt, untersuchen lassen, wird sicher rausgeschnitten werden müssen, sieht aus wie ein winziges Mini-Geschwür (ca. 2 bis

      in Hundekrankheiten

    • Nyra für sechs Tage in ihr altes Tierheim in Pflege - bin ich eine Rabenmutter???

      Ich fahre von Sonntag bis Freitag auf Klassenfahrt nach England und muss Nyra für diese Zeit in Pflege geben. Da ich keine Pflegestelle in der Nähe fand, die ihr einen Einzelplatz bieten konnte (ihr erinnert euch: mit anderen Hunden ist sie nicht sonderlich grün...), fragte ich das Tierheim, aus dem ich sie Ende Februar geholt hatte und wo man Tiere eben auch in Pflege nimmt. Ich hatte in den sieben Wochen, die ich sie dort regelmäßig Gassi führte, immer das Gefühl, dass sie dort gerne war, jed

      in Plauderecke

    • Nyra grast die Weizenfelder ab

      Nyra frisst ja so ziemlich alles, was man ihr vor die Nase hält. Heute auf einem Gassigang blieb sie an einem der zahlreichen Weizenfelder hier stehen, wo der Weizen momentan noch aussieht wie schlichtes Gras, und knabberte dort in großen Mengen (insgesamt war das sicher eine gute handvoll) die Spitzen der Weizenhalme ab. Ich weiß, dass Hunde bei Magenproblemen Gras fressen und sich übergeben, aber sie übergibt sich nicht, sondern sie scheint das lecker zu finden, steht dann da und grast wie e

      in Hundekrankheiten

    • Nyra hat noch nie gebellt

      Weder in den sieben Wochen Gassigehen im Tierheim, noch in den inzwischen gut zwei Wochen bei mir hat Nyra auch nur ein einziges Mal gebellt. Sie bellt nicht, wenn sie im Haus Geräusche hört (einschließlich anderer Hunde), sie bellt nicht, wenn sie draußen Katzen, Hasen, Rehe oder sonst was sieht, nicht einmal bei Hundebegegnungen bellt sie, selbst wenn das Gegenüber wild kläffend in der Leine hängt. Sie guckt immer nur, absolut geräuschlos, und bei ihren bisherigen Ausfällen mit anderen Hunden

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.