Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
knuddl bruno

Langsam wird es ruhiger

Empfohlene Beiträge

Ich möchte einfach nur mal meine Gedanken nieder schreiben.

Lange habe ich mich davor gedrückt zuzugeben, Bruno wird alt.

Als seine Nierenprobleme anfingen, sagte ich mir, nein, ist nichts schlimmes, wird wieder. Naja mit dem richtigem Fressen wurds auch wieder, seine werte sind zur Zeit stabil.

Mein Bär wird in gut 2 Monaten schon 13 Jahre alt....wo sind diese 13 Jahre hin?

Unsere Spaziergänge werden langsamer und ruhiger, Größtenteil sind wir ohne Leine unterwegs, da er eh nicht mehr lange rennen kann.

Aber in meinen Augen ist er immer noch der kleine verspielte Welpe :)

Diese Freude, wenn er seine Hundefreunde trifft (viele sind das nicht,aber die, die es sind, sind sehr vorsichtig mit ihm und wissen,der spielt nicht mehr).

Die Augen sind mittlerweile sehr trüb, manchmal erwische ich mich, wie ich sage "Ach das kommt vom komischem Licht!"

Aber doch merkt man, er wird alt, er respektiert fremde Menschen, Hunde, Katzen, früher ein NoGo. Und nun lebt er hier mit zwei Katzen zusammen, größtenteils ignoriert er sie, auch wenn sie jagen spielen, er macht nicht mit. Früher hätte er sie durch die ganze Wohnung gejagt ohne Rücksicht auf Verluste.

Er ist so ein angenehmer und treuer Begleiter, niemals würde er weglaufen, viel zu viel Angst hätte er, ich könnte weg sein.

Seitdem ich Selbstständig bin nehme ich ihn ab und zu mit ins Studio, auch dort macht er nicht viel,außer unterm Tisch liegen, auf seiner Decke und schlafen.

Was mich jedoch traurig werden lässt, dieses Jahr werden wir unseren letzten gemeinsamen Urlaub haben. Bruno neigt an fremden Umgebungen dazu, zu hyperventilieren, irgendwann macht sein Körper das auch nicht mehr mit, weshalb es dieses Jahr das letzte wird. Wir fahren an die Ostsee, dort hat er damals seinen ersten Urlaub mit uns gemacht,also soll auch sein letzter dort sein :)

Tagesausflüge gehen später immer noch, da steigt man aus und geht spazieren, aber in eine Unterkunft wird es dieses Jahr das letzte mal sein.

Bruno hat mich durch so viele Phasen in meinem Leben begleitet, sei es die Schule, wo ich kaum bis keine Freunde hatte, er hat jeden Tag auf mich gewartet. Am Wochenende gingen wir immer zusammen Zeitung austragen, ich brachte ihm sogar bei, seinen Lieblingsmenschen die Zeitung direkt zu bringen :) Er gab mir Trost, als sich meine Eltern trennten, half mir seelisch durch all meine Prüfungen. Auch wenn´s komisch klingt, er ermutigte mich auch, meine Fahrprüfung zu machen. da muss ich sagen ich hatte panische Angst vorm Auto fahren, wollte doch aber so gerne mit Bruno zusammen mal weg fahren, an einen See, einen ruhigen Wald, in den Urlaub. So zog ich schlussendlich die Fahrschule durch und bestand diese auch.

Wenn man ihn so auf Fotos sieht, wirkt er kein bisschen alt, eher auf viele wirkt er sehr Weise. Doch trifft man ihn im Reallife, so merkt man er ist älter, wenn er nur noch hinter einem herschlurft. Dann gibt es aber wieder die Tage wo er vorne weg rennt und mal kurz nem Ball hinterher rennen mag.

Er brauch länger um von seinem Kissen aufzustehen, er stolpert viel, nach langen Runden muss ich ihn die Treppe hoch tragen.

Fast 13 Jahre.

Ich wünsche mir eins von ganzem herzen, dass er noch da ist, in 5 Jahren um mich in meinem letzten großem Schritt zu begleiten.Dem Schritt,wenn ich anfange meine eigene Familie zu gründen.

So viel gerede, aber es ging mir einfach durch den Kopf und da ich keine Freunde habe, mit denen ich meine Gedanken teilen kann, so dachte ich, ich schreib es einfach hier nieder :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das ist kein "Gerede" .. du liebst deinen Bruno und das bringst du mit deiner Schilderung sehr emotional rüber und das ist einfach toll und ich wünsche euch noch eine lange gemeinsame Zeit zusammen!

13 Jahre - das wünsche ich mir für mich und Mali auch .. ich sag dir mal was, das absolut nicht pessimistisch klingen soll, aber ich glaube, dass mir und meinem Hund eine so lange Zeit nicht geschenkt wird.

Blicke lächelnd auf die 13 gemeinsamen Jahre zurück, blicke lächelnd in die Zukunft und vor allem genieße den Augenblick! Knuddel deinen Bruno mal von mir!

Aber das machst du ja eh! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor ziemlich genau 4 Jahren habe ich dieses Thema aufgemacht:

http://www.polar-chat.de/topic_52171.html

Mir ging es damals genauso. Ein Jahr später (fast genau auf den Tag) war Dasty tot, aber wegen Vergiftung.

Was ich damit sagen will: Ja, ich verstehe deine Gedanken. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Janice, das hast Du toll geschrieben und man spürt bei jedem Wort, wie Du an Deinem Bruno hängst. Unser Gusti ist 14 1/2 und wird zunehmend dement und manchmal kommen mir die Tränen, wenn ich daran denke wie es war, als wir ihn

mit 3 Jahren aufgenommen haben und was für ein stolzer Kerl er war. Wo ist die Zeit hin? Und eigentlich braucht man nur in den Spiegel zu schauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hast du wirklich sehr sehr schön und mit ganz viel Liebe und Empathie geschrieben. :kuss:

Ja manchmal nagt der Zahn der Zeit an uns und unseren Hunden. Meine kleine Fly kommt auch langsam in die Phase, wo sie es eher gemütlich mag und die ersten Zipperlein auftauchen.

Irgendwann fing ich an zu rechnen. Fly ist 9 und Minos wird jetzt 5 Jahre alt. Habe ich dann irgendwann 2 alte Hunde an meiner Seite?

Diesen Gedanken fortzuspinnen verbiete ich mir aber, denn ich möchte, genau wie du, einfach mit meinen Hunden zusammen sein und das was JETZT ist, mit ihnen genießen. :)

Ich wünsche dir und deinem Bruno von ganzem Herzen noch viele viele schöne Momente, die ihr zusammen genießen könnt und die er für dich und du für ihn da sein kannst. :kuss::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast so schöne Worte gefunden, da sprüht echt ganz ganz viel Liebe durch.

Ich wünsche euch noch eine ganz ganz lange gemeinsame Zeit.

So wie dein Bruno dich durch ganz wichtige Phasen deines Lebens begleitet hat, so mußt du nun seinen Weg mit gehen.

Egal wie lange aber bitte, bitte mach dir jeden Augenblick ganz bewußt, denn es wird eine Zeit kommen, da wirst du diese Momente zurück sehnen.

Dann hoffe ich das du einfach nur Dankbar sein kannst, es es diese Augenblicke gegeben hat.

Fühl dich mal ganz lieb gedrückt. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dich auch sehr gut verstehen!!! :kuss:

Meine Seelenkatze ist jetzt auch schon 10 Jahre alt und ich kann es echt immer noch kaum glauben!!! :(:kuss:

Ebenso ergeht es mir mit Jule, die nun auch schon 3 Jahre hier bei uns ist!!! Somit ist sie bald 5 Jahre alt! :kuss:

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht!!! Genieße die Zeit, die ihr noch habt, genauso wie wir hier ebenfalls die Zeit alle zusammen nutzen werden!!! :kuss:

Mit gaaaaaanz viel kuscheln, schmusen und Zeit gemeinsam verbringen!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war ja sowas wie Gedankenübertragung zwischen dir und mir: Wollte auch heute oder in den nächsten Tagen einen Thread eröffnen in dem ich dann fast genau das Gleiche schreiben wollte wie du!

Shari wird in 2 Wochen 13 Jahre alt, wirklich realisieren kann ich das irgendwie nicht. Sie baut auch sehr ab und lummert meist beim Spaziergang hinterher, richtig freudig sieht das nicht mehr aus. Dann aber läuft sie auf einmal mit einem Stöckchen oder ihrem Ball an mir vorbei und wälzt sich genüsslich auf der Wiese.

Manchmal weiß ich nicht ob ich ihr zuviel zumute, mache unterwegs schon Pausen, nehme Wasser mit. Sobald ich stehenbleibe setzt/legt sie sich sofort hin, das Aufstehen fällt ihr zunehmend schwerer. Ihre Augen sind auch sehr trüb, aber sie sieht noch alles sehr gut. Mit den Katzen ist es bei Shari genauso, die stehen neben ihr und es interessiert sie kaum.

Auch wir fahren im Juni für eine Woche weg, gehe aber schon davon aus daß wir nicht sehr viel spazierengehen werden. Mit Cuby werde ich dann noch eine extra Runde drehen (mach ich jetzt auch schon).

Es ist so toll daß wir unsere Wuffels so lange schon um uns haben, umso schwerer fällt es einem zu sehen daß alles nicht mehr so geht/so ist wie in früherer Zeit. Wir können so dankbar sein daß sie schon so alt geworden sind und nur hoffen daß sie noch eine gute und lange Zeit bei uns sind!

Drück dich mal! :knuddel

LG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das so gut nachvollziehen :knuddel

Genießt die gemeinsame Zeit und davon wünsche ich euch noch ganz viel :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch allen für Eure lieben Worte :)

Ich weiß halt auch, sollte meine Sonne nicht mehr sein, so wird es hier viele Jahre Hundelos sein, da ich gerne erstmal Kinder möchte und als selbstständige, mit Kindern und Hund, ich denke das würde mich überfordern, klar hab ich noch meinen Freund,aber sollte er in seiner Branche später weiter arbeiten, so wird er auch Nachtschichten schieben. Ich selbst habe mir gesagt, erst wieder ein Hund, wenn die Kinder aus dem gröbsten raus sind. Das ist zwar sehr weit vorraus Gedacht und es kann immer mal anders kommen (zB ich kann keine Kinder bekommen oä). Aber so in etwa ist der Zukunftsplan geschrieben, allerdings mit Bleistift ;)

Ich kann es auch egoistisch nennen, aber ich glaubenicht um unseren anderen Katze willen hab ich unsere Katze Olga adoptiert. Klar haben wir immer gesagt, Hilde brauch einen Spilgefährten, aber nie realisiert. Dann kam ich ins grübeln, ich möchte nicht komplett Tierlos leben.

Trotzdem ist es sehr schwer zu wissen, man kommt heim und niemand kommt an und begrüßt einen (Olga macht das zwar auch aber ein Hund ist eben was anderes). Ich versuche den Gedanken sehr oft zu verdrängen, aber gerade wenn ich alleine bin, dann drängt es sich mir immer wieder auf.

@ Elke, na da schlagen wir ja wirklich grad den selben Weg ein :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Last Minute Tipp: Ruhiger (Hunde)Strand in den Niederlanden

      Huhu, Nachdem unser offizieller Urlaub wettertechnisch doch eher bescheiden daher kam, habe ich mich gerade entschlossen, morgen nochmal einen Tag an der holländischen Küste zu verbringen. Ich kenne die Hundestrände in Scheveningen und Nordwijk, suche aber für morgen eher ein ruhigeres Plätzchen. Hat hier jemand einen Last Minute Tipp für mich? Lieben Dank schonmal! Christina

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Wird unkastrierter Rüde im Alter ruhiger

      Hallo liebe Forumsmitglieder,   als erstes möche ich mich bei Euch vorstellen, mein Name ist Brigitte, bin 51 Jahre jung, wohne im Raum Köln/Bonn und habe 2014 einen inzwischen ca. 7 Jahre alten unkastrierten Husky-Schäferhund-Mix vom Tierschutz übernommen. Jake ist ein absoluter Schatz und das obwohl er aus der Tötung in Ungarn kommt, er liebt jeden Menschen, ob groß oder klein, alt oder jung. Rüden sucht er sich nach Symphatie aus, aber das ist auch kein Problem. Um den Rückruf zu verbessern habe ich einen Hundetrainer zu Rate gezogen, der mir dann auch ans Herz legte Jake kastrieren zu lassen, er wäre ja nur auf der Suche nach Hündinnen. Ich sehe das nicht so, er rammelt weder Menschen noch Kissen, Decken, o.ä. oder andere Hunde, nicht mal Hündinnen. Das einzige was ihn auf dem Spaziergang interessiert sind die Mäuse am Feldrand, er ist ein ausgezeichneter Jäger - fast jeder Sprung einTreffer - zu meinem Leidwesen. Ich habe mich auch mit meiner Tierärztin beraten und mich dann entschieden, einen Kastrationschip setzen zu lassen. Jake hat mir in der Zeit überhaupt nicht gefallen - seinen Souveränität war weg, kleine Rüden die ihn anmachten hat er sonst ignoriert, jetzt flippte er aus. Große Rüden gingen weiterhin auf ihn los und auch Hündinnen attackierten ihn, was vorher nicht der Fall war.   Jetzt ist die Wirkung des Chips nicht mehr aktuell, seinen Hoden sind wieder normal groß und sein Verhalten wieder wie vorher, Souveränität pur bei Hundebegegnungen.   Nun mal zu meiner Frage - werden unkastrierte Rüden im Alter ruhiger? Bei Google habe ich immer nur was über Kastration gefunden, aber nichts über normales Verhalten bei unkastrierten Rüden. Ich frage deshalb, weil wir gestern eine ungeheuer leckere Hündin getroffen haben, bei der er zum erstenmal versucht hat aufzureiten, habe das aber rechtzeitig unterbinden können. Nun bin ich total verunsichert - soll ich ihn doch kastrieren lassen? Leidet er jetzt?   Hoffe auf Eure Antwort.   LG Brigitte mit Jake      

      in Hunde im Alter

    • Wenn Hunde im Alter ruhiger werden..... ;)

      Gestern war ja Louis sein 11. Geburtstag und zur Feier des Tages durfte er ein bisschen mit seinem Ball spielen. Die Benutzung von Balli ist streng limitiert, da Louis ja doch einige Baustellen hat, aber am 11. Geburtstag haben wir dann mal eine Ausnahme gemacht. 5x habe ich den Ball geworfen, was Louis zur Höchstform angetrieben hat.   Ich bin im Grunde natürlich stolz, dass Louis wieder so fit ist, aber es macht mir auch Angst zu sehen, zu was ein Balljunkie wie Louis, selbst mit 11 Jahren und diversen Baustellen noch fähig ist. Würde ich das nicht auf ein Minimum begrenzen, würde Louis sich sicherlich innerhalb kürzester Zeit aufarbeiten, denn eine Grenze kennt er nicht.   Nichtsdestotrotz möchte ich Euch nun ein paar Bilder von meinem Balljunkie zeigen....   Balli gehört MIR!
        In angespannter Erwartung...
        Los geht's....
        Ein kurzer Sprint....
        ...ich krieg ihn...
        Jetzt nur noch auffangen...  

      in Hundefotos & Videos

    • DARWIN - ruhiger und folgsamer Schäferhund sucht ein Zuhause

      Darwin ist ein ruhiger, braver und folgsamer Rüde. Gleichzeitig ist er entsprechend seiner Rasse aufmerksam und wachsam. Neugierig guckt er im Auto, wohin die Reise geht. Die Fahrt, die ihn und Ice nach einem Leben im gemeinsamen Zwinger endlich in ein etwas behüteteres Leben bringt. Wenngleich das vorerst nur eine Hundepension ist.

      Obwohl bei der Umsiedlung doch vieles neu war, blieb er souverän, zeigte keine Angst. Mit 10 Jahren ist er zwar nicht mehr der Jüngste, aber es gibt sicher Menschen, die genau solch einen etwas ruhigeren Hund wollen. Einen Vierbeiner, mit dem man nicht täglich Aufgaben zur Auslastung absolvieren muss.

      Darwin sucht nun ein Zuhause, wo es keinen Zwinger mehr gibt, sondern wo er ein Familienmitglied wird. Auf der Couch oder einem bequemen Hundekissen liegend ...  am liebsten zusammen mit seiner Ice. Denn gerade Ice orientiert sich an Darwin.   Weitere Infos und Bilder auf der Homepage von Darwin. Dort sind auch die Kontaktdaten zu finden: http://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/r%C3%BCden/darwin/  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: GARRY, 6 Jahre, Terrier-Mix - ein ruhiger Vertreter

      Terrier-Mix Gerry (geb. ca. 2009) kam als Fundtier zu uns. Zwar gab es augenscheinlich einen Besitzer, der aber offensichtlich kein Interesse mehr an diesem wirklich netten Hund hat.
      Deshalb sucht der kleine freundliche Kerl nun einen neue Familie.
      Gerry muss zwar noch ein paar Grundregeln des Zusammenlebens im Haus lernen (wir arbeiten gerade daran, dass er sich „meldet", wenn ihn „geschäftliche Verpflichtungen" plagen, aber da er ansonsten ein so fröhlicher, dabei aber nicht aufgedrehter Kerl ist, dürfte das kein Problem werden.
      Gerry ist für einen Terriermischling ausgesprochen gelassen und die rassetypische "kernige Art" finden wir bei ihm nicht.
      weitere Beschreibung folgt  




        Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.