Jump to content
Hundeforum Der Hund
Confianza

Ich brauch eure Hilfe :-/ Welcher Hund passt zu mir?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Erst mal danke für die lieben Antworten! :)

Der Hund kann ruhig ein Lämmchen sein. Ich will einfach nur mit dem Hund rausgehen können mit dem Gedanken: Wenn dich da jemand 'überfallen' will überlegt er's sich bei dem Hund vielleicht eher zweimal. Reicht wenn er nur böse aussieht :zunge:

Hast Du evtl. ein Tierheim in der Nähe, wo Du mal mit einem Hund Gassigehen kannst? Dann merkst Du vielleicht eher, welche Größe und Rasse oder Mix zu Dir passen würde. Einen zu schweren Hund würde ich wegen der Treppen auch nicht nehmen, obwohl: Unsere Schäferhunde leben auch mit uns im Dachgeschoss und die Treppen sind (noch) kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Soka...toll toll toll :klatsch:

Würde mich da aber vorher genau über die Verordnung deines BL kundig machen.

Je nachdem wo du her kommst können die Auflagen ganz schön ätzend sein, auch über die Hundesteuer würde ich mich erkundigen,die kann ganz schön hoch sein.

ABER trotzdem es lohnt sich, es sind ganz tolle Hunde :D

Alternativ könntest du noch nach Spitzen gucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deiner Beschreibung nach müsste der Hund ein Mindestmaß ab 50cm haben. Am "abschreckendsten" wirkt scheinbar schwarz.

Schau' dich doch mal nach einem schwarzen Schäfer/Schäfermix um. Sicherlich gibt es da irgendwo ein "Einstiegsmodell" :)

Die DSH Nothilfe (www.dsh-nothilfe.de) hat (leider) eine gute Auswahl.

Zufällig habe ich Blue2 aufgeschlagen: http://www.dsh-nothilfe.de/index.php?page=blue-2

Die liest sich schon nicht schlecht…?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Je nachdem wo du wohnst, würde mir ein ganz ganz toller, recht junger, Schäfer, ohne Hüftprobleme, einfallen.

Edit: Du hast eine PN von mir :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Das Problem ist nur das ich überhaupt keine Ahnung habe welche Rasse zu mir passen könnte smilie_7.gif

Kurz mal zur Wohnung: Wären ca. 90qm; 3 Zimmer. Großer eingezäunter Hof + großer Garten.

Diese Angaben zur Wahl einer Rasse sind fast vollständig unwichtig.

Schreibe lieber etwas zu folgenden Punkten, damit man Dir einen Rat geben kann:

- Wie viel Zeit hast Du am Tag?

- Muss der Hund alleine bleiben, wenn ja wie lange?

- Wie aktiv soll er sein?

- Wie viel Hundeerfahrung hast Du bereits?

- Wie sieht Dein sonstiges Umfeld aus? Kinder ?`Partner? Berufstätig? Sonstige Haustiere?

- Wie sieht Deine Finanzsituation aus? Kannst Du Dir einen Hund dauerhaft leisten

Sollte gerne, oft und lang spazieren gehen,

Ist mit Spazierengehen wirklich nur Spazierengehen gemeint oder möchtest Du einen aktiven Hund der auch für Sport zu gebrauchen ist? Spazieren gehen kann jeder Hund ;)

-gehorsam sein und keinen extremen Jagdtrieb

Gehorsamkeit hat in erster Linie mit Training zu tun. Sicherlich gibt es rassebedingt Prädispositionen, aber einen "gehorsamen Hund" kann man nicht kaufen.

Das selbe gilt für Jagdtrieb.

deshalb such ich eben eher einen 'Wachhund'

FALLS das Deine Motivation ist einen Hund zu erwerben, verzichte darauf, buche einen Selbstverteidigungskurs und kaufe Dir Pfefferspray. Ein Hund ist in erster Linie ein Sozialpartner und glaub mir "einen Wachhund" möchtest Du in Deiner Wohnung gar nicht ;) Sicherlich mag ein Hund Dir auch Sicherheit geben. Das darf aber nicht der Kaufgrund sein. In erster Linie hast Du quasi Der "Wachhund" Deines Hundes zu sein ;) Nicht umgekehrt ;)

Schreib Doch mal was zu den Rückfragen, dann kann man eher eine Empfehleung abgeben. Wohnungsgröße ist völlig irrelevant. Wichtig ist die Möglichkeit der Beschäftigung und passender Auslastung.

Du kannst einen Hund auch auf 2000qm halten und ihn tod unglückllich machen. ODer eben in einem 20qm kleinem Apartment einen strahlenden glücklichen Hund. ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon wieder ein Hund der Abschrecken soll, finde ich kacke sowas, sorry...

Aber ich bin ja auch keine Frau, die Angst im Wald hat und habe selber in der Psych gearbeitet und kann mit Patienten umgehen.

Trotzdem, auch wenn das wieder nur ein kleiner Aspekt ist, ihr macht euch vom Hund abhängig in bestimmten Situationen, ich finde das den falschen Ansatz.

Zum Vergleich dieses Thema: http://www.polar-chat.de/topic_105648.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So toll SoKa's sind (ich hab selbst einen hier :D) einmal vorweg.. keine Anfängerhunde! Unterschätzt mal AmStaff & co nicht, da musst du dich schon auch durchsetzten und nen Beschützerinstinkt haben die "kleinen" auch! Höchstens wenn du einem im Tierheim findest der zu dir passen könnte und ein wenig "reifer" vom Alter her ist, solltest du dir auch den Reaktionen der "Außenwelt" bewusst sein.

So ein Hund will arbeiten. Gemütlich "Gassi" gehen ist nicht immer drin, da wird dennen Langweilig.

Ich hätte ja jetzt einen Königpudel im Kopf. Groß, elegant, vielseitig.. gut die "gefährliche" Wirkung ist eher weniger Vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ALso mein SOKA geht gerne gemütlich Gassi, der kann zwar auf hochdrehen, aber so rumschlawenzeln macht dem nix, der ist auch nicht unausgelastet, wenn er wochenlang nicht "arbeitet".

Trrotzdem richtig, anspruchsvolle Hunde, schon alleine wegen der Außenwirkung und so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

RJ76 ich hab hier ne 18 Monate alte AmStaff Hündin, klar Alter entsprechend noch sehr Fordernt, aber auch "ältere , ruhigere, reifere" Rassekollegen brauchen ne klare Führung und vor allem Konsiquenz (zumindest meiner Erfahrung nach) sonst tanzen die einem aufm der Nase rum. Und da stellt sich die Frage ob das ein Anfänger auch so druchzieht, ich kann da nur von mir aus gehen, bei meinem Ersten Hund hab ich das nicht geschafft weil ich viele Sachen schliechtweg einfach auch erst durch die Erfahrung gelernt habe.

Terrier allgemein sind ja doch eher auch Sture Zeitgenossen.. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • ich brauch mal rat .....

      hallo ihr lieben,  ich hoffe ich erstelle den beitrag gerade im richtigen feld . ich bin nicht oft in foren unterwegs.   es geht um meine fast 12 jährige schäferhündin die macht mir in letzter zeit immer mehr kummer und sorgen, zu ihr ist zu sagen das sie immer eine sehr aktive nette und einfach klasse dame war. sie ist von anfang an sehr klein gewesen und die hüften sind sehr weit unten. seit längerer zeit hat sie auch starke probleme beim laufen wenn wir ihr zuvie

      in Gesundheit

    • Igel-Notfall... brauch' ein paar Daumen...

      Unserer olle Hundeomi hat's doch mal geschafft!  Ich eigentlich müde... Hundeomi mault.. will nochmals raus für Pipi.. gibts halt im Alter.. is ok   Nun gut.. Terrassentüre geöffnet Hund raus... und eh ich mich verseh stürzt sie sich auf den Zaun... Ich so: Nein, aus!... sie kommt... ich sie wortlos reingeschoben.. Taschenlampe geholt und mal geguckt! Jetzt hat die olle "Kuh" einen Igel attackiert!   Neeeeee.... gut geguckt ob ich Blut seh.. Nein! Halbe Stunde gewar

      in Kummerkasten

    • Poldi frisst so gut wie gar nichts mehr, brauch Hilfe!!!!!

      Hallo zusammen, wie schon oben beschrieben, hab ich das Problem, dass Poldi so gut wie gar nichts mehr frisst. Zur Vorgeschichte: Die Problematik fing ungefähr vor einem halben Jahr an, es war vielleicht einmal im Monat dass er einen Tag hatte an dem er sein Futter verweigert hat, dies war allerdings nur immer morgens der Fall ( in der Nacht hatte er quietschende Magengeräusche, selten hat er dann in der früh Galle erbrochen) , mittags und abends hat er dann ganz normal gefressen. Er bekommt d

      in Hundekrankheiten

    • Brauch ein bisschen Forumstrost

      Huhu Draussen ist schoenstes Sonnenwetter, 27 Grad. Wollte mit Holly heut zum Baggerloch... Nun, ich lieg seit 3 Stunden im Krankenhaus..... Notfall-Aufnahme Das Schlimmste ist, dass ich auf derselben Station liege, auf der mein Vater im Februar verstorben ist .....im direkten Nachbarzimmer Weiss noch nicht, wie ich das ueberstehen soll, weil es mir ja auch koerperlich extrem mies geht. Hab eine Autoimmunerkrankung und grad nen heftigen Schub. Ich brauch ein bisschen Stuetze und D

      in Kummerkasten

    • Unterwerfung-Protest-Frust? Ich brauch mal wieder eure Ratschläge

      Hallo Ihr Lieben, wo soll ich blos Anfangen... Aaaalso Mia ist jetzt 8 Monate alt, Sie ist ein super Hund Sitz,Platz,Bleib,Fuß und vieles mehr berherrscht Sie. Da sind wir ein gutes Team. ABER mit der Stubenreinheit klappt es nicht und sie ist doch schon 8 Monate! jedes Mal wenn ich sie alleine lasse, pinkelt und kotet sie alles voll...nun hab ich sie an eine Hundebox gewöhnt, sie fühlt sich auch wohl darin aber für mich ist das keine Lösung auf Dauer also probier ich es immer wieder sie frei

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.