Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schnullifax

Welpen zurückholen?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foris,

ich hoffe, Ihr könnt helfen, vielleicht hat ja jemand eine Idee. Folgendes: Meine Freundin züchtet, sie hatte im Dezember einen Wurf, es waren drei Welpen zum Vermitteln. Es war nicht ihr erster Wurf und sie wählt immer sehr genau aus, zu wem die Hunde kommen. Alle wurden vermittelt. Eine Familie mit zwei Kindern, sie Lehrerin, er Schuldirektor also vernünftige Leute, denkt man. Nun ist es so, dasswir erfahren haben, dass der Hund gar nicht bei der Familie lebt, sondern bei der 80jährigen Oma, die total überfordert ist. Der Welpe ist ein sehr quirliges Exemplar. Die Oma hatte bis vor kurzem einen Hund, den sie gehen lassen mußte. Nun wollte sie unbedingt wieder einen Welpen. Da sie wußte, dass meine Freundin ihr keinen gegeben hätte, hat die Tochter den Welpen für sie gekauft. Die Nachbarn machen sich nun Sorgen um die Kleine, weil die Oma zu lange mit ihr spazieren geht, sie nicht erzieht und sie die meißte Zeit in die Box sperrt. weil sie so lebendig ist. Meine Freundin möchte den Welpen nun zurückholen, weil sie sich betrogen fühlt, der Welpe wurde an die Familie verkauft, nicht an die Oma. Es wurde auch ein Vertrag gemacht, den die Tochter unterschrieben hat. Was würdet Ihr tun? Mir blutet das Herz, ich kenne die Kleine seit der Geburt und es war von Anfang an klar, dass sie in erfahrene Hände muss. Und nun das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rechtlich gesehen hat deine Freundin keine Chance, denn der "Käufer" kann den Hund auch einfach weiter verkaufen oder verschenken, denn er ist der Besitzer.

Kann man denn nicht mit der älteren Dame sprechen und ihr vielleicht einen Oldie aus dem Tierheim schmackhaft machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NAja wenn ne Klausel im Vertrag ist das ein Weiterverkauf bzw. weitergabe nur in Absprache mit der Züchterin erfolgen darf ist es ein Vertragsbruch. Ich glaub ich hab sowas im Vertrag von meinem Züchter, ich bin mir aber nicht sicher.

Da könnte man evtl. ansetzen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

NAja wenn ne Klausel im Vertrag ist das ein Weiterverkauf bzw. weitergabe nur in Absprache mit der Züchterin erfolgen darf ist es ein Vertragsbruch. Ich glaub ich hab sowas im Vertrag von meinem Züchter, ich bin mir aber nicht sicher.

Da könnte man evtl. ansetzen..

Falsch...

So eine Klausel steht zwar in vielen Verträgen, ist aber das Papier nicht wert, da rechtlich nicht haltbar.....

Sorry, aber ihr werdet den Welpen nur über "Goodwill" zurück bekommen können, indem ihr mit der Dame redet und ihr ganz in Ruhe klar macht, dass das so nicht geht, dass der Welpe eine Nr. zu "groß" ist, zu viele Ansprüche hat in Puncto Bewegung, Auslastung, Erziehung.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Müsste das nicht unter "Vorrecht zum Rückkauf bei Weitergabe" gehen?

Also vor Weitergabe - ob käuflich oder verschenkt" ist der Züchter zu informieren und ihm die Möglichkeit zu geben, den Hund zurückzukaufen.

Wenn eine entsprechende Klausel vorhanden ist, gut -> ab damit zur Familie.

Ansonsten bliebe der diplomatische Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skita hat völlig Recht !

So eine Klausel steht zwar oft in den Verträgen, ist nach geltendem Recht allerdings unwirksam. Rechtlich zählt der Hund als "Sache" .

Mit dem Verkauf gehen somit alle Rechte ( auch das Recht zum Weiterverkauf) auf den Käufer über.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es denn mal mit einem Besuch des Hundes und einem vernünftigem Gespräch mit den Leuten?

Vielleicht ist ja garnichts dran an den Gerüchten. Vielleicht ist der Welpe stundenweise bei der Oma damit er nicht alleine bleiben muß etc.

Versucht doch die Sache ersteinmal wirklich zuklären

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch sagen,erstmal schaun ob da überhaupt was dran ist,nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen zielen auch wenns so wäre glaub ich ebenfalls nicht das man den Welpen so einfach zurück holen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Sinnvollste ist in Verträge eine angemessene Vertragsstrafe aufzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Skita hat völlig Recht !

So eine Klausel steht zwar oft in den Verträgen, ist nach geltendem Recht allerdings unwirksam. Rechtlich zählt der Hund als "Sache" .

Mit dem Verkauf gehen somit alle Rechte ( auch das Recht zum Weiterverkauf) auf den Käufer über.

Hier muss halt nach Wortlaut des Vertrages unterschieden werden.

Vorkaufsrecht (Bedingung darf Käufer nicht benachteiligen) mit Vertragsstrafe in angemessener Höhe (darf wiederum keine Benachteiligung sein) -> man kann zumindest die Strafe durchsetzen. Das ließe sich - vermutlich - auch auf den Fall der Schenkung erweitern (Rückkauf zum aktuellen Marktwert).

Das sollte am besten vom Anwalt aufgesetzt sein, v.a. bei gewerblichen Verkauf.

Rechtlich wäre auch zu klären, ob der Hund überhaupt Eigentum der Oma ist?

Davon mal abgesehen:

Auf dem diplomatischen Weg erreicht man sicher mehr. Schließlich geht es um das Wohl des Hundes, oder?

Und für weitere Welpenverkäufe könnte man ja mal nen Anwalt fragen. Mir wäre der Punkt das Geld wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 8 Jahre, Griffon Fauve de Bretagne - wurde mit ihren Welpen gefunden

      LUNA : Griffon Fauve de Bretagne, Geb.: September 2010 , Gewicht: 18 kg , Höhe: 54 cm   Vor einiger Zeit erschien LLUNA an einem Haus mitten im Wald. Aber sie war nicht allein, sie brachte ihre 5 Welpen mit. Aufgrund ihres schlechten Zustandes und der geografischen Lage des Ortes, gehen wir davon aus, dass es sich bei LLUNA um das “Abfallprodukt” eines Jägers handelt, der sie dort im Wald wohl ausgesetzt hat. Aber die hübsche LLUNA hat es geschafft, sich und ihre Welpen zu diesem Haus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Box für Welpen?

      Hallo,    Wir haben seit 3 Wochen einen Labrador Mix Mädchen (12 Wochen). Es ist nicht unser erster Hund, aber unser kleiner Wolf ist mit 16 Jahren eingeschlafen, also ist meine letzte Welpenzeit schon sehr lange her. Daher bin ich auf die Suche nach neuer Hundeschule und auch Literatur gegangen und bin völlig verblüfft : ich bekomme wirklich aus ALLEN Ecken den Ratschlag, ein Welpe gehört zum Schlafen, als Rückzugsort und zur Stubenreinheit in eine Box. Ich möchte keine unsachlic

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.