Jump to content
Hundeforum Der Hund
Suesa

Rückschritt statt Fortschritt !?!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

nun bin auch ich mal am verzweifeln. Es geht um das leidige Thema Stubenreinheit.

Unsere kleine ist jetzt bald 6 Monate. Seid eineinhalb Monaten ist sie nun im großen und ganzen Stubenrein. Das heißt, sie schläft Nachts durch und hat allgemein in der Wohnung nichts mehr gemacht. Nur bei manchem Besuch kommen noch ein paar Freudentröpfchen aber keine Pfützen mehr.

Vor ein paar Tagen fing sie jedoch an, auf dem Weg nach draußen, ins Treppenhaus zu pinkeln. Selbst als wir Nachts um 12 nochmal raus sind und sie nicht mehr großartig getrunken hat, hat sie eine riesen Pfütze in den Gang gesetzt. Mit hochheben kommen wir da auch nicht weit, da sie dabei einfach weiterpinkelt. Blasenentzündung kann es auch nicht sein, das haben wir schon abgeklärt.

Weiß evtl einer von euch was da los ist? Bin um jeden Tip und Rat dankbar.

Liebe Grüße

Die drei "S" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleine Rasse?

Vielleicht wird sie schon läufig ??

Was bekommt sie zu fressen ?

Wie wurde Blasenentzündung abgeklärt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist ein Boxer-Bulldoggen Mix also keine kleine Rasse. Darum würde ich auch nicht wirklich auf Läufigkeit tippen, da es doch schon recht früh ist oder?

Wir waren beim Tierarzt und der meinte, dass es keine Blasenentzündung sein kann, da die Symptome anders wären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde auch Kristallurie abgeklärt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein das wurde nicht abgeklärt. Es wurde auch keine Untersuchung durchgeführt, wir haben lediglich die Lage beschrieben und er meinte, bei einer Blasenentzündung würde sie häufiger pinkeln, als nur auf dem Weg nach draußen.

Sie macht auch nichts in der Wohnung, nicht mal wenn man mit ihr spielt. Erst auf dem Weg nach draußen. Wir müssen auch durch den Hof, wo sie sich eigentlich nicht lösen darf, in den sie aber trotzdem hin und wieder noch gemacht hat, weil sie es nicht zur Wiese geschafft hat. Das war ja noch in Ordnung, aber das sie es auf einmal nicht mal mehr dahin schafft ist schon ein wenig seltsam :???

Zu fressen bekommt sie Trockenfutter Abends. Das letzte mal wird sie spätestens um 20Uhr gefüttert und raus gehen wir das letzte mal um 23Uhr ca und dann wieder um 7Uhr. Bisher kein Problem, erst seid kurzem wieder....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

versuch mal Urin aufzufangen (Kelle) und dann bringst du das zum Untersuchen. Kann durchaus eine leichte Blasenentzündung sein. Oder auch einfach nur eine beginnende pubertäre Verwirrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicher ist wahrscheinlich sicher :)

Könnte das wirklich auch an der anfangenden Pupertät liegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückschritt

      Hallo! Ich bin etwas verwirrt. In der Vergangenheit hatten wir ein Problem mit dem Anleinen. Das habe ich selbst verschuldet, denn ich hab Jarinka wohl vermittelt: Ableinen gleich Spaß, Anleinen gleich Spaß vorbei. Wir haben dann viel geübt, erst mit längerer Sleppleine, dann mit kürzerer, immer wieder angeleint, ganz viel gelobt, wieder abgeleint. Das hat super geklappt, so das ich die Schleppleine ganz weggelassen habe. Aber seit vorgestern ist das komplett vorbei. Und mir ist es ein totales R

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verbot für ganzjährige Anbindehaltung von Rindern - ein Fortschritt?

      Der Bundesrat hat letzte Woche beschlossen, dass es ein Verbot für die ganzjährige Anbindehaltung für Rinder geben soll. Das Angebunden sein ist laut ihnen kein tiergerechtes Haltungssystem im Sinne des § 2 Tierschutzgesetz. Die Verpflichtung, Rinder in Laufställen und/oder auf der Weide zu halten, ist ein Schritt in die richtige Richtung.   Ein Wehrmutstropfen gibt es aber: es soll noch eine Übergangsfrist von 12 Jahren (!) geben.   http://www.agrarheute.com/news/verbot-ganzjaehrigen-anbind

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Fortschritt, ich freue mich

      Yeah , nachdem es vor einiger Zeit ja extrem schief lief bei uns , läuft ed jetzt richtig gut . Es macht mich einfach so extrem happy alles , meine Maus reagiert draussen viel mehr aug mich und auch an der Leine wird nicht mehr so gezogen. Momentan arebite ich viel "stumm" mit ihr und gebe Befehle per Handzeichen, das klappt echz klasse , sogar das ranrufen , sie lääst mich kaum noch aus dem Blick Den Dummy haben wir erstmal wieder weggepackt , Stöcke und Bälle gibts auch seltener und wenn darf

      in Hundeerziehung & Probleme

    • *Freu* - ein Fortschritt

      Jetzt übe ich schon seit Wochen Monaten das meine Hunde sich nicht über jeden anderen Hund oder Mensch aufregen . Der Erfolg war doch recht Mager ! Aber es Wird ! : Heute kam ich mit meinen Wuffs vom Arbeiten , grad als ich se rausgelassen hatte kam meine Oma mit Tanten und Onkels um die Ecke , Nala hat n mal geknurrt darauf sagte ich " NEIN" und sie war sofort ruhig gab es Leckerli für beide ! Dann bin ich mit meinen Hunden immer hin und her gelaufen ! hab sie auch so rumlaufen lassen ,

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.