Jump to content
Hundeforum Der Hund
timili

Vergiftung im eigenen Garten - kein Köder!

Empfohlene Beiträge

Hallo

Wir hatten mit Tim am Wochenende ein nicht so schönes Erlebnis…

Wir waren am Samstag den ganzen Tag mit Tim ausschließlich im Garten.

Immer gemeinsam mit ihm, die ganze Familie. Wir haben gearbeitet, gespielt, etc. Abends sind wir ins Haus, Tim musste noch draußen bleiben, da er schmutzig war. Er war im Teich, anschließend im Gemüsebeet, der Sandkiste, etc.

Als ich ihn 1 Stunde später reinholen wollte, stand er am ganzen Körper zitternd, hyperventilierend, speichelnd und krampfend auf der Terrasse.

Konnte kaum gehen, kippte nach links und rechts.

Er torkelte dann rein, ich dachte zuerst, er wäre schlecht gelegen und hab ihn massiert. Nach ein oder zwei Minuten haben wir aber dann doch den

Tierarzt angerufen. Wir sollten sofort kommen, er wartet auf uns.

Tim sprang noch alleine ins Auto, war im Auto aber vollkommen abgedreht und nervös. Sprang sogar vom Kofferraum auf den hinteren Sitz, was er sonst nie macht!

Beim Tierarzt sofort untersucht und sofort Verdacht auf Vergiftung!!!!

Er zeigte massive Vergiftungserscheinungen, Pupillen riesengroß, etc. Die ganze Palette.

Tim bekam dann einen Katheter gesetzt, was nicht einfach war, weil er so gezittert hat und natürlich auch noch Panik hatte.

Er bekam dann eine leichte Narkose, damit die Krämpfe aufhörten, eine Infusion, um das Gift auszuspülen.

Tim hat sich dann noch, als er fast schon ganz in Narkose war, übergeben müssen. Da kam aber nicht mehr viel raus.

Er musste dann die ganze Nacht über beim Tierarzt bleiben. Um 22.00 Uhr wurden wir angerufen, dass es ihm schon besser ginge.

Tim ist schon gesessen und hat auch wieder auf seinen Namen reagiert. Um 6.00 Uhr früh war er dann wieder so weit in Ordnung, dass wir ihn

holen konnten.

Er muss jetzt noch die ganze Woche Medikamente nehmen und wir müssen noch einen Bluttest machen wegen Folgeschäden (ev. Niere oder Leber…).

Wir waren die ganze Zeit mit ihm im Garten, wissen aber trotzdem nicht, was er gefressen haben soll. Vermutlich war es Kaffeesatz oder etwas Verschimmeltes

vom Komposthaufen laut Tierarzt. Auch die zeitliche Verzögerung wäre für eine Koffeeinvergiftung typisch. Etwa 2-3 Stunden später. Er hatte in letzter Zeit einige Hunde mit diesen Anzeichen nach dem Ausbringen von Kompost im Gemüsebeet...

Ich wußte nicht, dass Koffeein für Hunde hochgiftig ist!

Giftköder schließen wir aus. Unser Garten ist hinter dem Haus. Links und rechts und dahinter nur Felder, keine Wege, da kommt niemand vorbei.

Da wird einem anders! Im eigenen Garten!!!

Dass er sich vorher schon im Garten übergeben hat, haben wir dann noch gefunden. Da war aber nichts auffälliges zu finden.

Jetzt geht es ihm wieder gut und er ist auch wieder ganz der Alte. Aber dieses Erlebnis brauchen wir kein zweites Mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je! Schneckenkorn, ist mir da spontan eingefallen?! Aber das löst, glaube ich, noch viel Schlimmeres aus..

Gut, dass es ihm wieder gut geht!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hatte ich noch vergessen, dazuzu schreiben:

Ich dünge nicht, ich spritze nicht und ich verwende kein Schneckenkorn (um diese Zeit sind außerdem eh noch keine Schnecken unterwegs).

Das einzige, das wir getan haben war, Kompost auf dem noch unbestellten Gemüsebeet auszubringen...

LG

Timili

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben einen Hund durch Vergiftung verloren - leider war es nicht "nur" Kaffeesatz, sondern Rattengift. Evtl. in unseren Garten geworfen - wir wissen es nicht.

Von daher kann ich es gut verstehen, wie besorgt du warst (und bist).

Der Fellnase weiterhin gute Besserung. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh weh :(

Gute Besserung dem Timi *drück*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Laut Tierarzt kann es auch etwas Verschimmeltes gewesen sein...

Schimmelpilzsporen sind ebenfalls hochtoxisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hast du rindenmulch im Garten? Je nachdem von welchem Baum können Hunde dran vergiften. Hier sind schon 2 Welpen letztes Jahr wegen rum kauen auf Rindenmulch gestorben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch bevor ich gelesen hatte, dass auch der TA das für möglich hält, dachte ich....Komposthaufen.... Kaffeesatz....!

Wir hatten das in der Praxis auch mal, wir dachten, der Hund schafft das nicht, aber 48 Stunden später war der Hund wieder vollkommen o.k.

Dem kleinen Dussel wünsche ich weiterhin gute Erhohlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rindenmulch verwenden wir auch nicht.

Wir haben Hackschnitzel von Weiden als Abdeckung im Garten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, da wird einem echt ganz ganz anders!!! :(

Gute Besserung!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leckere Dinge aus dem Garten

      Vielleicht hat ja jemand von euch auch einen kleinen Garten und nutzt dort die Pflanzen, um Marmelade, Sirup, Salat oder anderes daraus zu machen. Ich würde mich gerne dazu austauschen.   Morgen würde ich mich an Holunderblütengelee begeben. Diesen kann man ja auf ganz unterschiedlicher Art machen. Was ist denn euer Lieblingsrezept dazu?     Hier mal ein paar Fotos aus unserem Garten

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Spaziergang vs. Garten

      Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren, ersetzt ein Garten auch nur einen einzigen Spaziergang?   Nur mal so als Beispiel: ich war heute Nachmittag so ca. 1,5 bis 2 Stunden spazieren, danach habe ich mich in meine Arbeitsklamotten geschmissen und bin mit den Hunden wieder in den Garten. Während ich gemäht, gebuddelt, geräumt und gerödelt habe, haben die Hunde gespielt, gepennt, Löcher gegraben, Knochen geknabbert. Als ich dann nach 3,5 Stunden fertig war und sie fragte

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Zecken im Garten

      Frau Hund war vor 3 Tagen sehr aufgeregt im Garten am Schnüffeln und wollte auch losbuddeln. Als ich mir angeschaut hab was da ist, hab ich Mäuselöcher im Boden gefunden. Grundsätzlich hätte ich jetzt nicht unbedingt ein Problem mit den Mäusen, aber da wo es Mäuse gibt, sind auch Zecken. Mein Albtraum wären Zecken, deren Nachkommen und das alles in meinem Garten 😱   Da ich auch einen Teich mit Bachlauf im Garten habe, fühlt sich die Maus wahrscheinlich ziemlich wohl...

      in Plauderecke

    • Vergiftung

      Warnung,Vergiftung durch Schimmelpilze!!! Waren heute im Wald spazieren und unser Hund hat etwas von entsorgten Bioabfall vom Bauern gefressen,2 h nach dem Spaziergang zeigten sich erste Vergiftungssymptome erweiterte Puppillen,starker Speichelfluss,zittern,starkes hecheln,erbrechen. Sofort in die Tierklinik.    

      in Hundekrankheiten

    • Leichte Vergiftung - und nun?

      Hallo,  meine Hündin hat vorgestern in einem Tierfutterladen (!!!) unangekündigt ausgelegten Rattengiftköder gefressen. bzw. evtl. auch nur kurz rein gebissen. In den Zähnen hatte sie ganz wenig bläuliches von dem Zeug.Ich bin sofort in die Tierklinik gefahren. Dort bekam sie eine Kotzspritze, Es kam nur das Futter vom Mittag und Magensäure dann raus. Sie war auch ganz normal nichts sprach für eine Vergiftung. Heute bin ich wieder hin. Ich dachte schon, ach, denn lag da wohl ein Kartonstück

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.