Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Campen am Bodensee

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

wir wollen demnächst ein paar Tage kurzurlauben in Richtung Bodensee und sind auf der Suche nach schönen Campingplätzen! Für 2 1/2 Personen und 2 1/2 Hunde mit Bus ;)

EIgentlich brauchen wir nur einen Platz für den Bus und Dusche und Klo... keine Kinderbelustigung, keinen Pool, kein gar nix...

habt ihr uns da nen Tip? :kuss:

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Gohren an der Argenmündung gibt's einen Campingplatz. In der Platzordnung steht nur, dass man den Platz nicht durch Tiere verunreinigen soll...

Plätze für Campingbusse sind meines Wissens vorhanden.

Der Platz ist direkt am Wasser, man ist fix in Friedrichshafen oder in Eriskirch (dort war das Ried schön).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren vor ein paar Jahren hier: http://www.park-camping.de/

Der Platz ist direkt am See und Hunde sind willkommen.

Sie dürfen allerdings nicht in den See, da es wohl dort generell am Bodensee verboten ist. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am Titisee ist cooler ,muss es der Bodensee sein?

LG BJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein fehlt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

echt? Hunde dürfen nicht in den Bodensee? :think: das ist ja komisch!

hm... da wir ja um Ostern rum fahren möchten ist das Baden generell nicht sooo wichtig... wir Menschen wollen ja eh noch nicht ;) und die Hunde finden schon irgendein Schlammloch :kaffee:

edit: Titisee ist natürlich cool :D :D :D hab da oben ja ne Zeitlang gewohnt ;) aber jetzt ist der Bodensee dran... in den Hochschwarzwald kann man jetzt noch nciht so wirklich fahren, wenn man im Bus übernachten mag... das ist noch zu kalt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du Recht ;)

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf der schweier Seite waren unsere letztes Jahr und war kein Thema ?????

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

echt? Hunde dürfen nicht in den Bodensee? :think: das ist ja komisch!

Ich habe das auch eben erst auf der HP vom Campingplatz gelesen.

Wir sind allerdings einfach außerhalb mit den Hunden am Wasser gewesen und da wurden wir auch nicht kontrolliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bodensee travel googeln es ist wohl nicht generell Verboten.

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bodensee

      Guten Morgen an alle,
      Bald ist es soweit wir können unseren Berner Sennenhund Welpen Charlie abholen. Wir wohnen leider ziemlich weit weg und konnten Charlie deshalb auch nur einmal besuchen. Diesen Tag haben wir leider nur im Auto verbracht und wir waren am Ende vom Tag wirklich platt. Wenn wir Charlie jetzt abholen, haben wir uns dazu entschlossen das mit einem kleine Urlaub zu verbinden. Charlie ist derzeit noch am Bodensee und als wir ihn das erste Mal besucht haben, waren wir total von der Gegend begeistert. Deshalb wollen wir dieses Mal ein paar Tage vorher hinfahren und uns die Gegend mal genauer anschauen. Hat dort schon mal jemand von euch Urlaub gemacht und kann uns etwas empfehlen?

      in Plauderecke

    • Alleine campen mit dem Hund - wohin mit dem Hund beim Duschen, etc.?

      Guten Tag zusammen,   ich habe mich gerade ganz neu hier angemeldet und vielleicht kann mir jemand auf meine Frage, die ich schon als Themenüberschrift gestellt habe, eine Antwort oder einen Rat geben. Aber vorher darf ich mich kurz vorstellen.   Ich heiße Markus, werde im Herbst 50 und wohne südlich von Stuttgart. Seit Anfang Februar 2016 habe ich einen wunderbaren Hund, der über eine Hilfsorganisation von Ungarn nach Deutschland kam. Die anfänglichen Probleme wie Milben, Bakterienbefall und einiges andere haben wir wunderbar in den Griff bekommen. Mein kleiner Mino (Jack-Russel, bzw. vermutlich Parson-Russel-Mischling) hat wunderschönes Fell, ist sehr lieb, will immer beschäftigt werden und verliert so ganz langsam immer mehr sein Angst vor fremden Dingen und fremden Menschen. Wenn ich Angst schreibe, meine ich schon fast Panik. Ich arbeite viel und bewusst an seinem Selbstvertrauen und er wird immer sicherer mit seinen jetzt (vermutlich) 20 Monaten. Er darf tagsüber mit ins Büro und dort kann er mit der Hündin meines Kollegen spielen, bzw. den Garten um das Büro herum unsicher machen.   Ich kann mich gerne noch mal genauer an anderer Stelle vorstellen und vor allem natürlich meinen Hund. Für mich ist mein Hund mein ein und alles und da ich keine Partnerin habe (auch nicht will) und auch keine Kinder, ist unsere Bindung natürlich sehr stark und auch von meiner Seite sehr eng.   Als ich vor 2 Wochen mit dem PKW eine Bekannte auf dem Campingplatz besucht habe und 2 Nächte im Auto geschlafen habe mit meinem Hund, habe ich Gefallen gefunden, so etwas auch mal selber spontan zu machen. Also ein großes (sehr großes, weil Klaustrophobie) Zelt gekauft, Campingplätze im Umkreis von ca. 1 Std. Fahrtzeit gegoogelt und schon weiß ich, was ich im kommenden Urlaub (Anfang Juli) machen will.   Campingplätze finden, die man bezahlen kann und wo Hund willkommen sind, waren schnell gefunden. Da ich aber alleine fahre (vermutlich), überlege ich, wo ich meinen Hund lassen kann, wenn ich mal auf die Toilette muss, bzw. wenn ich duschen will. In den Sanitärbereichen sind Hund ja logischer Weise verboten und er würde auch nicht in der Duschkabine sitzen und warten, bis ich fertig bin.   Aber mein Hund hat starke Verlustangst (sagt sogar eine Hundetrainerin) und wenn er mich in ungewohnter Umgebung aus dem Blick verliert, schreit er alles zusammen und leidet sehr. Ich kann Fremden (Campingnachbarn) nicht einfach meinen Hund "auf die Nase drücken" und vor dem Sanitärhaus anbinden will ich ihn auch nicht. Die einzige Lösung, die mir einfällt ist, den Hund in der Zeit im Auto zu lassen. Da liegt er auch, wenn ich mal einkaufen gehe und ist dort völlig ruhig. Fenstersocken habe ich auch, so dass man sogar die Scheiben unten lassen könnte, aber bei den Temperaturen ist auch das sicherlich keine sinnvolle Alternative gerade, oder?   Wie macht ihr das , wenn ihr in so einer Situation seid? Kind ausleihen und mitnehmen und als Hundesitter einstellen? (Spaß!!!) Freund überreden mitzukommen (obwohl man seine Ruhe haben will), nur damit er auf den Hund aufpassen könnte?   Ich habe auch schon überlegt, meine klappbare Hundebox vor das Sanitärgebäude zu stellen mit einem Zettel (bitte Abstand halten, Hund hat Angst). Aber das erscheint mir auch nicht sonderlich klug.   Danke schon mal für eure Tipps und Ratschläge   P.S. Habe ich schon erwähnt, dass ich ab und zu in eine wahre Schreibwut verfalle? *grins*                          

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Urlaub Bodensee, Tipps? Hundestrand nähe Meersburg?

      Hallo, der Betreff sagt ja schon alles. Urlaub in Meersburg ist gebucht. Jetzt geht es um ein paar Freizeittipps? Vielleicht auch eher ungewöhnlichere Sachen. Tipps wo wir einen hundefreundlichen "Strand" finden? Vielen Dank schon jetzt

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Wanderwochen mit Training im Allgäu/Bodensee Sommer 2016

      Hallo Zusammen,   meine Hundeschule bietet an 5 Terminen tolle Hundewanderungen plus Training an! Ich finde das eine so tolle Idee, denn als Single ist es nett, nicht nur eine hundefreundliche Unterkunft zu haben, sondern schöne Tage mit Gleichgesinnten zu verbringen. Geplant sind am Vormittag 2 Stunden Training, auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten und am Nachmittag ein Ausflug hier in der herrlichen Landschaft mit Einkehr! Ich werde in jedenfall dieses Angebot nutzen, mein Bubi wird begeistert sein und ich hoffe nette, neue Hundemenschen zu treffen!! Wer interesse hat, findet alle Info auf www.bloedbommels.de Wenns nur schon endlich Sommer wäre..................................... Grüße! Sabine    

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Windhund Galgo in 88079 Kressbronn/Bodensee gesichtet

      Hallo! Meine Tierärztin wurde gestern benachrichtigt, dass 1 Windhund vermutlich ein Galgo, braun gestromt (es könnte eine Hündin oder ein kastrierter Rüde sein) streunend im ländlichen Bereich nahe eines Waldes gesichtet wurde. Ich bin auf Bitte der Tierärztin hingefahren und habe den Hund auch gesehen. Der Hund hatte kein Halsband an, liess sich nicht anlocken und hat panisch das Weite gesucht. Wir haben Futter und Wasser für den Hund hingestellt und auch den Landwirt, dem das Grundstück gehört informiert, dass man sich um den Hund kümmert. Ich habe Polizei und Tierheime abtelefoniert, dort wurde der Hund nicht als vermisst gemeldet. Sollte jemand wissen, wo der Hund vermisst wird, meldet Euch bitte bei mir: Tel. 07543/5332 bitte auf dem AB die Rückrufnummer hinterlassen. Heute morgen war das Futter leider unberührt und der Hund wurde nicht mehr gesehen. Liebe Grüße Cony

      in Vermisste Hunde & Fundhunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.