Jump to content
Hundeforum Der Hund
MaramitJule

Job, Hund und Haushalt, auf einmal ist der ganze Tag verplant

Empfohlene Beiträge

Auch wenn ich schon nicht mehr daran geglaubt habe, ich arbeite seit ein paar Wochen wieder.

Geplant waren 20h, damit ich nicht zu viel mache.

War ja lange zuhause.

Und nun sind es schon wochenweise 40h.

Klar, das Jule nicht so lange alleine bleiben kann.

Daher geht sie vormittags mit mir eine große Runde, dann bringe ich sie zu einer Freundin und fahre zur Arbeit.

Dort fühlt sie sich wohl, hat ihre beste Freundin den ganzen Tag an ihrer Seite und Menschen, die sich um sie kümmern.

Am Nachmittag wird sie nach Hause gebracht, muss noch 2 - 3h warten, dann bin ich wieder da.

Seit Donnerstag habe ich Gewissheit, es gibt eine Festanstellung, für 30h plus.

Verdienen werde ich ganz gut, es lohnt sich. Außerdem macht es Spaß, zu 90% zumindest.

Zwischendurch ist es auch mal anstrengend und selten auch mal richtig doof.

Wenn ich zum Beispiel vorne in der Praxis alleine bin und alle sich bei mir auskotzen.

Manche Dinge weiß ich nach so kurzer Zeit noch nicht, andere habe ich halt erst nachsehen müssen.

Aber ich bin gerade einfach glücklich, kein Zuhause herum hocken mehr, sondern durchstrukturierte Tage, das Gefühl, gebraucht zu werden.

Ich bin gerade einfach nur glücklich, zumal ich schon mit dem Thema Arbeiten abgeschlossen hatte.

Und dann geht es auf einmal so schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch hier sei nochmal gesagt: ich freue mich riesig für Dich! :kuss:

Hoffentlich findet sich trotzdem noch Zeit irgendwann für einen Kurztrip nach Schleswig-Holstein... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Glückwunsch zu der neuen Stelle!

Das ist sicher eine ganz schöne Umstellung für Dich und Deinen Hund und am Anfang sicher sehr anstrengend aber auch erfüllend.

Ich wünsche Dir, dass alles weiterhin so gut klappt und finde es toll, dass Du für Deinen Hund auch eine gute Lösung für die Betreuung gefunden hast.

Liebe Grüße :winken:

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber sicher das ;)

Am Wochenende habe ich ja generell frei und wenn ihr fertig mit Bauen seid, bekommen wir das hin.

Ansonsten gibt es ja auch Urlaubstage, die dauern dann nur noch etwas.

Samstag - Sonntag wird wohl ein Trip zu Dir drin sein.

Versprochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist schön! Wenn wir erstmal umgezogen sind, liegt zwar auch noch ein Haufen Arbeit vor uns, aber generell wird ja dann wieder etwas mehr Ruhe einkehren, wird auch Zeit. Ich freu mich drauf! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt toll, ich freue mich sehr für Dich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find es Klasse !

Das du nicht aufgegeben hast ,für viele ist arbeiten selbstverständlich und und.

Das ist es aber nicht .

Super das Du da durch bist macht sicher nicht nur mir Mut.

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gratulation!

Ich kann dir nachfühlen, wie es dir mit dem Rumhocken zu Hause gegangen ist…

Wenn dir 90% im Job Spaß machen, dann ist das schon sehr viel. Die restlichen 10% halten einen auf dem Boden ;) Die kann man gut verschmerzen.

Weiterhin alles Gute euch beiden! Dass alles wie geschmiert läuft :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Jule war die letzte Woche sehr anstrengend, da sie da mit Mandarino zusammen zur Freundin ging.

Der Zwerg ist dort immer sehr überdreht gewesen.

Jule und Lilly kommen alleine auch sehr gut zur Ruhe.

Erst mal wird natürlich herum gealbert, aber nach 30min ist dann Ruhe.

Ich bin so glücklich, solche Menschen im Umfeld zu haben, denn die Fahrten dauern ja auch noch mal knapp 3h am Tag.

Werde wohl wirklich über einen Führerschein nachdenken.

Und Heike, klar wird das bei Euch noch anstrengend, ich glaube aber, es lohnt sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Führerschein ist nie verkehrt.

Selbst mein Nachbar hat ihn mit 40+ noch gemacht. Und hat's nicht bereut (vor allem seine Frau freut sich, weil sie jetzt nicht mehr die alleinige Fahrerin ist *g*).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wieviele Hunde leben in eurem Haushalt?

      Hallo Leute dies ist eine Umfrage mit wievielen Hunden ihr im Haushalt lebt?!!

      in Hunderudel

    • Fragen zur Gemischthaltung - Hündin und Rüde in einem Haushalt

      Hallo ihr Lieben, ich bin immer noch auf Hundesuche - bisher habe ich in erster Linie nach Hündinnen gesucht, weil bei uns bereits eine (kastrierte) Hündin lebt. Ich würde nun gerne meine Suche auf Rüden erweitern, hätte dazu aber gerne einige kleine Erfahrungsberichte, was das Markieren betrifft, wenn eine Hündin im Haus lebt. 1. Neigen eure Rüden zum Markieren im Haus, wenn eine Hündin im Haushalt ist? Wie sieht es im Garten aus? Wird da an jedem Blumentopf markiert und wenn ja, kann man d

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tricks für Hilfe im Haushalt beibringen - Ideen?

      Hallo ihr Lieben, (ich hoffe, das Thema ist richtig platziert?) Ich würde Ella gern ein paar Tricks beibringen, die auch einen angenehmen Nebeneffekt für mich/ uns haben. Eingefallen ist mir bisher: Wäsche an die Waschmaschine bringen, Schlüssel suchen, Post holen. - Schlüssel suchen: das wird vermutlich nicht schwer zu erlernen sein, Zielobjektsuche in Haus und Garten ist Ella nichts Neues. Dieser Aufgabe könnte sie z.B. allmorgentlich nachgehen, wenn mein Mann wieder in hektische S

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hundesteuer für zwei Hunde in einem Haushalt?

      Hey Wie sieht das eigentlich mit zwei Hunden unter einem Dach und der Steuer aus? Also wenn sie auf zwei verschiedene Personen einer Familie gemeldet sind? Wird der als letzte eingezogene Hund, dann als Zweithund gehandelt oder nicht? lg

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • 2 Rüden in einem Haushalt...es gibt Probleme

      Hallo. Seid 3 Wochen wohne ich wieder bei meinen Eltern. Sie haben einen golden Retriver, 8 Jahre. Ich einen Stabij, 6 Monate. Beide nicht kastriert. Der ältere ist ein totales weichei auch anderen Hunden gegenüber. Unterwirft sich gleich oder verbleibt ängstlich auf der stelle liegen. Mein junger ist gespielt und fordert andere Hunde sehr heraus. Ist dabei aber friedlich. Außer bei dem alten im haus. Den zwickt er andauernd ins Bein und er pinkelt ihm in den Napf. Ansicht nicht schlimm. Un

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.