Jump to content
Hundeforum Der Hund
Simone0105

Blutbilder Trixi - morgen gehen wir in die Tierklinik

Empfohlene Beiträge

Liebe Foris,

die TÄ meint ja das es der Darm ist. Ich habe hier mal 2

Blutbilder von Trixi. Ich nehme nur die Werte, die nicht in

Ordnung sind.

Vielleicht könnt ihr mir noch einen Tipp geben was man nachschauen

könnte, ausser US und Röntgen. Vielleicht noch andere Blutwerte.

Ihr Fressverhalten wird immer schlechter. Sie lässt fast alles

stehen, auch Sachen die sie liebte.

Blutbild vom 03.03.:

MCHC 37 g/dl Normal: 31-36

Neutrophile 37 Normal 55-80 %

Lymphozyten 54 Normal 13-35 %

Basophile 1 Normal -0

Neutrophile: absolut 3,16 Normal 4,2 - 9 /nl

Lymphozyten: absolut 4,61 Normal 1-3,6 /nl

Eosinophile: absolut 0,09 Normal 0,1-1,2 /nl

Basophile: absolut 0,09 Normal bis 0,08

04.04.

Phosphat anorganisch: 6,4 Normal: 2,3-5,1 mg/dl

Harnstoff: 53 Normal 22-52 mg/dl

Globuline gesamt 16 Normal 19-39 g/l

Triglyceride 35 Normal 50-100 mg/dl

Leukozyten: 12,4 Normal 6-12 /nl

Neutrophile: 51 Normal 55-80%

Lymphozyten 43 Normal 13-35

Kann das der Darm sein ?

Vom 03.03. zum 03.04 hat sich es verändert, was bei eínem gut war,

war dann schlechter, und umgekehrt.

Das Differentialblutbild ist nicht in Ordnung. Ich hatte es mal ähnlich und

da waren sie gleich an einer Bluterkrankung, bis sich rausstellte das Labor

hatte einen Fehler gemacht.

Aber so schlimm ist das Blutbild doch gar nicht, oder

dann waren Leberwerte, Nierenwerte, Pankreas, MCV, MCHC u.s.w.

Kalium, Calzium, Natrium u.a. normal.

Morgen früh gehen wir in eine Tierklinik. Auch US war normal.

Was kann könnte man noch machen, um herauszufinden was da los ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morgen früh gehen wir in eine Tierklinik. Auch US war normal.

Was kann könnte man noch machen, um herauszufinden was da los ist?

Das Geld würde ich mir schenken. Die werden mit Sicherheit nichts finden.

Ich kann Dir nur wieder den gleichen Rat geben, wie in diesem Thread:

http://www.polar-chat.de/topic_105619.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, das wird ich mir nicht "schenken".

Der Hund frisst mittlerweile so gut wie gar nichts mehr.

Seit gestern morgen.

35 Trygliceride zeigen ja schon Mangelernährung an.

Ich habe nichts mehr was ich ihr geben kann.

Reis, mochte sie nimmt sie nicht mehr. Nudeln nimmt sie nicht

mehr.

Keinerlei Nassfutter, kein Reinfleisch, Trockenfutter nur eines und

das haut sofort durch. Hühnchen wird jetzt auch verschmäht.

Kartoffel auch nicht. Ich habe nichts mehr was ich ihr geben

kann. Im Moment würde sie vor vollem Napf verhungern.

Ja, ich weiss die in Heppenheim hätte vermutlich alles schon geregelt.

Wäre wahrscheinlich alles schon vergessen und vorbei.

Träumen tue ich später.

Ausserdem wenn es eine mehrmalige Behandlung gibt, werde

ich mit einem Hund, der absolut kein Autofahren verträgt

noch mehrmals stundenlang durch die Gegend fahren.

Ist für den Hund kontraproduktiv.

Meine Haustierärztin sagte die Abwehr ist ja auch nicht mehr

in Ordnung.

Würde sie noch einigermaßen Fressen, wäre das was anderes.

Andere werden niedergemacht, weil sie nicht in die Tierklinik

oder sonstiges gehen. Und erst mal Hausmittelchen probieren

wollen.

Trixi hat die ganzen Monate trotz Giardien, Würmer , Darm

super gefressen auch wenn sie das meiste nicht vertragen hat.

Das ist anderes Thema.

Aber nichts mehr anrühren, auch das was sehr liebte, da probiere

ich nicht mehr rum.

Bis irgendwelche Kräuterchen vielleicht wirken zumal sie ja schon

Sachen hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die Bauchspeicheldrüse noch checken lassen, insbesondere weil sie auch viele Unverträglichkeiten hat.

Gute Besserung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es mit einer Untersuchung der Niere und der Suche nach "Steinen" und eine Extraportion Vitamin B per Injektion...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manche Border Collies leider unter einer Fehlabsorbtion von B12 (Colabamin). Das kann zu diesen Problemen führen. Wenn dein Hund B12 bekommt, sollte er eigentlich nach 2 Tagen schon besser drauf sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann euch nur die Daumen drücken und geh zum TA/TK lass dich nicht täuschen ein Forum ist nur ein Forum!

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist doch kein Wunder, dass Deine Hündin nichts frisst.

Du hast ihr die letzten Tage wieder Metronidazol gegeben.

Dies hatte ich Dir geschrieben:

Metronidazol verursacht häufig Geschmacksstörungen, Zungenentzündung, Mundraumentzündung, Bauchschmerzen, Magendrücken, Durchfall, Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Blutbildveränderungen, bis hin zur Bauchspeicheldrüsenentzündung. Das Medikament soll Deinem Hund helfen, damit sie wieder frisst?

Es spricht ja nichts gegen eine weitere Diagnostik.

Aber ich würde nicht noch mehr Zeit verlieren, sondern den Hund nebenher entgiften und homöopathisch behandeln lassen.

Bis die Tierklinik alle Untersuchungen gemacht hat, sind wieder einige Tage vergangen. Und man muss damit rechnen, dass es wieder keine eindeutige Diagnose gibt. Das ist leider sehr oft der Fall.

Die Hunde werden ewig mit Antibiotika und Cortison auf Verdacht behandelt, bis sie durch die Nebenwirkungen dann wirklich eine richtige Erkrankung bekommen.

Trixi ist krank, seitdem sie 8 oder 9 Wochen alt ist, also direkt nach der ersten Impfung!!!!!!!!!!

Das passiert so vielen Welpen, dass man darüber haufenweise Berichte im Internet findet.

Siehe auch nochmal diese Seite:

http://www.elabi.de/lieben.html

Die Zusatzstoffe Quecksilber und Aluminium in Impfungen machen genau diese Probleme.

Quecksilber verursacht eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, Bauchkrämpfe, Kolitis, Divertikulitis oder andere gastroinestinale Beschwerden, chronischer Durchfall/Verstopfung, Appetitverlust mit und ohne Gewichtsverlust.

http://www.praxis-fichtel.de/Symptome-der-chronischen-Quecksilber-Vergiftung.23.0.html

Dr. med. Joachim Mutter (Umweltmediziner) schreibt dazu, dass die Giftigkeit von Quecksilber durch andere Metalle, wie z.b. Aluminium usw. um bis zu 100 fach verstärkt wird.

http://www.symptome.ch/blog/schwermetalle-entgiften/

Die Auswirkungen von Aluminium im Körper:

http://lex.referata.com/wiki/Aluminium_im_menschlichen_K%C3%B6rper#Autoimmunerkrankungen_durch_Aluminiumhydroxid_in_Impfstoffen

Trixi ist trotz ständiger tierärztlicher Behandlung seit der 8. Lebenswoche krank. Da sollte man einfach mal andere Wege gehen.

Wenn Dir diese homöopathische Tierärztin zu weit weg ist, dann suche Dir eine andere Homöopathin. Außerdem sind das laut Routenplaner gerade mal 50 Minuten Fahrtzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch Menschen die Homöopathie für Quark halten,aber kkann ja jeder machen was er will nur deine Posts find ich etwas aufdringlich.

Meine Hunde sind gesund obwohl der Große schon die volle Giardien-WK bekommen hat.

Die TShat ein ernstes Problem und ich denke deine"ich hab die Weisheit gefressen Haltung"hilft nicht.

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Aber ich würde nicht noch mehr Zeit verlieren, sondern den Hund nebenher entgiften und homöopathisch behandeln lassen."...dieses Thema hatten wir doch schon mal....

und dann denken wir doch mal an den Beitrag: Mein Hund kratzt sich ständig aber nur einseitig"...wo wohl die naturnahe Behandlung völlig daneben war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schockbild aus Tierklinik: Deshalb wäre dieser Hund fast gestorben

      Dazu dieser Link: https://www.derwesten.de/panorama/schockbilder-aus-tierklinik-fast-waere-der-hund-gestorben-id226702473.html   Tatsächlich habe ich schon öfters von Hunden gehört, die auf einmal einen verkanteten Stock im Maul hatten, oder sich anderweitig verletzt haben, deshalb nehme ich diese Warnung auch ernst. Dann wirklich lieber ein Spielzeug mitnehmen.  

      in Warnungen

    • Tierklinik negativ bewertet - Post vom Rechtsanwalt

      Hallo,   der Hund meiner besten Freundin ist vor kurzem gestorben. Er war in einer Tierklinik in Behandlung; nur deswegen, weil sie nächstgelegen zum Heimatort der Hundebesitzerin war. Der Hund war nach einem schweren Autounfall, bei dem er auch verletzt wurde, traumatisiert; bekam Panik und zitterte vor Angst, wenn er in ein Auto musste. Daher die Wahl des kürzesten Weges in diese Tierklinik.   Den letzten Tag musste er dann elend dahinsiechen und starb abends,  weil  kein T

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Pfotenschutz-Schuhe (Trixi) Erfahrungen&Tipps

      Ende Juli machen wir in trauter Fünfsamkeit (mein Schwesterschreck und ich, der Köterling und die Pony-Bröders) eine kleine Mehrtagestour.  Khan bei dem Ritt-Wochenende im Juni die Pfoten aber ganz schön abgelaufen..... ! Nun möchten wir für den Wanderritt Schuhe besorgen um dem argen Abrieb vorzubeugen (müssen leider jeweils knapp die Hälfte der Strecken auf Schotter /Asphalt zurücklegen).    Welche Schuhe könnt ihr empfehlen?  Haben die von Trixi gebraucht zum üben bek

      in Hundezubehör

    • Mars Petcare kauft Ani-Cura Tierklinik/ Praxis-Kette

      Was haltet ihr davon? Wird ein tierischer Patient anders behandelt, wenn das Management die Behandlung beeinflusst? Geht ihr in eine dieser Ketten? Welche Erfahrungen habt ihr dort gemacht?  

      in Hundekrankheiten

    • Biete Trixi Schwimmweste Größe S

      Hallo , ich verkaufe eine rote Trixi Schwimmweste. Neu und unbenutzt, war für meine Deutsche Pinscher Dame fürs Bootfahren, kam leider nicht mehr zum Einsatz und für Ferun ist sie zu klein. NP war 25 € hätte gerne noch 15€ dafür. Oder Tausche gegen eine Größere...    

      in Suche / Biete

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.