Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Juline

Weiße kokosflockenähnliche "Stippselchen" auf dem Haufen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

einige von euch kennen sich doch mit Würmern aus :)

Ich habe jetzt schon mehrmals Haufen gesehen, auf denen jede Menge weißer kleiner länglicher "Stippselchen" waren -ich weiß es nicht besser zu benennen.

Die sahen so ähnlich aus wie Kokosflocken, nur viel kleiner. Vielleicht 1mm pro Teil? Höchstens. Dünn, länglich, weiß.

Müssen wohl Würmer sein, von einem der Hunde weiß ich, dass sie ausschließlich TroFu bekommt.

Was ist das für eine Wurmart, weiß das jemand? Oder sind das Eier?

Ich hab es trotz ewiger Sucherei nicht gefunden im Netz*

Danke schonmal :)

* aber was anderes Interessantes hab ich gelesen: dass weniger als 10% der Hunde tatsächlich verwurmt seien!

Sagt:

Der Wald - Veterinärmedizinisches Parasitologisches Labor

http://www.wurmbekampfung.eu/hund_index.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Gott was für ein Thema ... sind das alte Haufen? Dann sind es Fliegeneier. Bei neuen, also frisch aus dem Hund, werden es Würmer bzw. deren Eier sein. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich nach Eiern an. Sowas seh ich hier auch ganz oft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
... sind das alte Haufen? Dann sind es Fliegeneier.

Ups, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen!

Ja, die Häufen waren tatsächlich alle schon etwas länger frisch :zunge:

Also ein bis ein paar Tage alt.

Beschreibung passt auf Stubenfliegeneier :)

Ontogenie der Stubenfliege Musca domestica Linné

(a) Die langgestreckten Eier (Länge 1,0 mm) werden grüppchenweise an feuchte Säugetierexkremente oder verrottete pflanzliche Gewebe abgelegt.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.hermann-levinson.de%2Fbilder%2Fmusca_domestica.gif&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.hermann-levinson.de%2Fdie_unausrottbare_fliege.htm&h=220&w=424&tbnid=J6lZHKfh6I0w2M%3A&zoom=1&docid=x12fyphpofRgCM&hl=de&ei=MbpGU_bFMYertAahjYHYBw&tbm=isch&iact=rc&dur=631&page=1&start=0&ndsp=25&ved=0CHwQrQMwDA

Schmeißfliegeneier kenne ich wie zusammengebacken in dichten Eipaketen, das sind sie also eher nicht.

Ich werde jetzt mal beobachten, ob ich die Dinger auch an frischen Häufen finde.

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Weiße zahn artige stücke aus der Haut am Hüftgelenk

      Guten Tag liebes Forum, mein Hund Rambo hat ungefähr seit paar Monate am Hüftgelenk an einer stelle so weiße zahnartige stücke die aus der Haut ragen, wenn ich mein Hund dort anpacke reagiert er um zu symbolisieren das er das nicht mag, gesundheitlich ist er in top form keine Anzeichen für komisches Verhalten. Könnt ihr mir bitte sagen was das sein kann, mfg Rambo

      in Hundekrankheiten

    • Parasiten (weiße Zecken?!?)

      Hallo zusammen, ich bin neu hier und grade ziemlich ratlos. Hoffe das mir jemand weiterhelfen kann. Meine Hündin und ihr BestBuddy haben seit 2 Tagen einen ganz seltsamen Parasitenbefall. Durch die Feiertage könnten wir auch keinen TA aufsuchen und auch in unserer Hundegruppe wüsste keiner Rat. Der Kopf und die Ohren (aussen) sind befallen. Überall wo sie Haut etwas dünner ist und das Fell nicht so dicht. Erst dachte ich es wäre eine Zecke, die ich auch gezogen habe. Nach genauem gucken habe ich immer mehr gefunden und es waren wirklich viele. Die Dinger sehen aus wie weiße Zecken und haben sich festgebissen. Mit Blut vollgesaugt sind sie dunkel. Wir haben die Hunde mit Schwarzkümmelöl eingerieben. Sie ließen sich leichter ziehen aber waren immer noch aktiv.

      in Hundekrankheiten

    • Vorsätze 2018... (was wir gern gleich eine Woche nach Silvester über den Haufen werfen..)

      Noch sind es ein paar Tage - aber wer früh Vorsätze fürs nächste Jahr sammelt kann sie auch schon früher über den Haufen werfen. Da heutzutage alles schneller, bunter, greller und kurzlebiger wird - warum also nicht früh starten und noch früher mit den guten Vorsätzen den Mülleimer aufsuchen?    Hier meine:   nach dem hemmungslosen Ausleben des GAS (Gear Aquisition Syndrom) in der Fotografierei in den letzten Wochen will ich 2018 vermehrt Ausdrucke machen lassen, ggf. über einen eigenen Fotodrucker (Epson) nachdenken. Zudem will ich mehr Bücher kaufen, endlich ein Abo von Lenswork abschließen. In der neuen Wohnung möchte ich mir ein gescheites Bildaufhängsystem und gute Rahmen gönnen. Minyok und Tuulikki mehr in den Mittelpunkt meines Zeitvertreibs stellen. Eigentlich ist jede Zeit am Rechner nett, aber ich kann nicht gleichzeitig tippen und den Stylus übers Wacom kratzen, die beiden Fellnasen knuddeln und so... Meine HiFi Anlage mit dem Umzug umbauen. Meine Ohren sind nicht mehr wie vor 20 Jahren - und warum sollte ich meine Endstufen generalüberholen lassen, wenn ich für das gleiche Geld einen vernünftigen Receiver mit allem HDMI und WLAN Zeug bekomme, der meiner heutigen Hörgewohnheit (FLAC-Streaming übers Netz) viel näher kommt? Also gehen die alten Sachen in den Ruhestand oder werden verkauft, es bleibt der Plattenspieler, der Vorverstärker für den Plattenspieler und ein guter Receiver mit Netzanschluß. CDs kann ich auch übern Rechner abspielen. Die ganzen Musikperlen, die ich über Tidal und Co finde sind wichtiger als irgendwelche unbezahlbaren Elkos für die alten SAC Endstufen... Beim Musikhören kann man Minyok und Tuulikki viel besser knuddeln als beim Surfen im Internet. Pfeifen restaurieren. Ich muss echt einige Hölzer mal feinst abschleifen und neu beizen. Der Zahn der Zeit... Touren. Irgendwie komplett in den letzten Jahren untergegangen - ich wollte eigentlich alle Mittelgebirge in Deutschland bewandern. Ohne Snoti im Zelt brauch ich auch keine Gasmaske, daher... eine Eau de Müff freie Tour?  Kanada. 'n guter Kumpel zieht nach Kanada, entweder flieg ich schon diesen Herbst oder 2019 rüber. Minyoks Höhenangst macht einen Flug für ihn unmöglich, aber die beiden würden in der Familie sich in der Zeit prima um den dortigen Kühlschrank kümmern. Beruflich: Mal wieder mehr die Nase in Fortbildungen stecken. Man verkalkt ja langsam. Uhlenspiegel in Gießen: Wann bin ich eigentlich das letzte mal singend und schwankend aus dem Laden raus und hab Leute in Gießen angepöbelt?  Mehr Billard. Eigentlich sollte ich alle 14 Tage spielen. Man wird alt und tatterig...   so vorsätzlich Maico

      in Plauderecke

    • Nachts Haufen setzen, was soll ich davon halten

      Brauch mal Eure Info, Trotz Gassi gehen, draußen sich erleichtern, hatte mir Spyke Nachts einen Haufen ins Wohnzimmer gesetzt, habe einiges ausgeschlossen, keinen Stress, Futter gewechselt, späte Gassi Runde, trotzdem hatte er mir(nicht jede Nacht) zwischen 24 Uhr und 3 Uhr morgens einen Haufen gesetzt. Nun war er ja im Hundehotel für 10 Tage, in der ersten Nacht zuhause, habe ich einen Wäscheständer Quer in den Türrahmen meines Schlafzimmers gestellt. Mein Gedanke war, ein Hund macht nicht in sein Bett. Mein Schlafzimmer ist nicht groß, in der ersten Nacht ist er drüber gesprungen, es hatte so gescheppert.Ich bin wachgeworden und zu ihm gegangen,zurück im Schlafzimmer habe ich den Ständer wieder hin gepackt und dies jede Nacht.....kein Haufen und kein Versuch drüber zu springen. Heute Nacht habe ich den Ständer weggelassen, und was war...heute morgen finde ich wieder einen Haufen im Wohnzimmer(kein Durchfall) sondern ein guter Haufen den ich mit WC Papier wegmachen konnte. Was soll ich davon halten, was ist das, Markieren, Demonstration....ich kann es nicht Deuten.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Zu viele weiße Blutkörperchen

      Haben bei unserer Bessy gestern das Blut abnehmen lassen, da sie permanent unruhig ist. Und auch das Wasser manchmal nicht halten kann in der Nacht. Unsere Maus wird im August 15. Sie bekommt täglich Karsivan aufgrund ihrer VS Erkrankung! Und bekam jeden Tag eine halbe Tabl Cortison sowie Vitamin B Komplex um den Magen zu schonen. Bevor sie das Cortisonbehandlung begann, bekam sie alle 2 Tage das Medikament Canidryl. Heute haben wir die ersten Werte der Blutuntersuchung. Schilddrüsenunterfunktion und zu viele weiße Blutkörperchen. Meine TÄ meinte wahrscheinlich muss Bessy Schilddrüsentabletten einnehmen. Aber es läuft noch ein weiterer Test, danach legt sie erst die Therapie fest. Am Donnerstag sollen wir nochmals vorbei kommen zur Kontrolle, dort möchte sie erneut Blut abnehmen um die Zahl der weißen Blutkörperchen zu bestimmen. Falls diese noch hoch sind, müsse man nach einer Infektion suchen! Kennt sich jemand aus, mit erhöhten Werten der weißen Blutkörperchen? Hat das was schlimmes zu bedeuten? Leukämie??? Was wir nicht hoffen. So geht es unserer Großen gut, ausser dass sie Abends immer sehr unruhig ist. Läuft und läuft und läuft..... Kommt irgendwie nicht zur Ruhe. Kann das mit der Schilddrüsenunterfunktion zusammen hängen? Ich habe auch schon gegoogelt, aber finde nichts, was übereinstimmend wäre mit Bessys Auffälligkeiten! Anbei noch eine Nebenfrage: Was haltet Ihr von einem Expander? Laut unserer TÄ soll das nix mehr für alte Hunde sein, die Knochenprobleme haben. Auffällig war bei der letzten Untersuchung, dass an der linken Pfote kaum noch Reflexe vorhanden sind, an der linken Seite war es im grünen Bereich. Von daher dachte ich, dass ein Expander eine Unterstützung wäre für Bessy. Wir sind auf wieder mal auf Eure Hilfe angewiesen

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.