Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bolli

2- Tagessem. m. Thomas Baumann: Probleme in der Mehrhundehaltung - im Westerwald. 22/23.7.

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: Animal Info

Anschrift: Alpenrod/Westerwald

Kontaktinfo: mail@animal-info.de

Datum: DI. / MI: 22. / 23. JULI 2014

Beginn: 10

Preis: 170 ohne / 190 mit Hund

Anmeldeschluss:

Website: www.animal-info.de

[/lh]Weitere Informationen:

2- Tagesseminar mit Ina und Thomas Baumann im Westerwald /Alpenrod

Im Dutzend “bissiger”

Kleine und große Probleme der Mehrhundehaltung

Probleme, Ursachen und Lösungsansätze bei sozialen Spannungen und Missverständnissen in der Haltung von mehreren Hunden

DI. / MI: 22. / 23. JULI 2014

Teilnahme ohne Hund: 170,- € / Teilnahme mit Hund: 190,- €

Erster Seminartag - 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Theoretische Grundlagen (Videoanalysen)

Erster Seminartag - 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr: praxisorientierte Verhaltensbeobachtungen mit abschließender Videoanalyse

Zweiter Seminartag -10.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Fortführung von Verhaltensanalysen unter

Einbeziehung von Lösungsansätzen zur besseren Stressbewältigung

PROBLEME

Eingliederungsgrundsätze

Eingliederungsprobleme

Hormonelle Probleme

Rangordnungsprobleme

Ressourcenprobleme

Synergie-Effekte

Stimmungsübertragungen

Soziale Unterdrückung

Soziale Überforderung

Krisen- und Konfliktmanagement

LÖSUNGEN

Gruppenmechanismen aus Sicht der Praxis

Optimierung der sozialen Eingliederung

Erkennen körper- und lautsprachlicher Anzeichen

Erkennen latenter (verborgener) Stimmungsmerkmale

Kompetentes Ressourcen-Management

Koordinieren und Manipulieren sozialer Strukturen

Erste Hilfe bei Deeskalation in der Gruppe

Konflikt-Management bei Spaziergängen

Inhaltliche Schwerpunkte für das Praxis-Seminar mit Thomas und Ina Baumann:

Das rasant ansteigende Bedürfnis zur Haltung von zwei und mehr Hunden kann als kompensierender, gesellschaftlicher Ausgleich für immer kleiner werdende Menschenfamilien angesehen werden. Doch wer sich mit der Eingliederung von zwei oder mehr Hunden in eine soziale Gruppe befasst, stellt häufig fest, dass es unerwartet auftretende Spannungen und Probleme geben kann, die mit einem lapidaren „das machen die schon unter sich aus“, nicht lösbar sind.

Soziales Management des Zweibeiners ist dann gefragt, doch das erweist sich in vielen Fällen schwieriger als gedacht.

Thomas und Ina Baumann gehen der Kompliziertheit von sozialem Management erläuternd und vor allem detailliert auf den Grund.

Maximal 6 aktive Teilnehmer (Mehrhund-Halter) können ihre Vierbeiner und deren Problemverhalten im Seminar vorstellen.

Es erfolgen neben Anamnesen analytische Praxis-Beurteilungen und Vermittlung von Lösungsansätzen durch praktische Übungen.

Ein innovatives Seminar, das neben den betroffenen Hundehaltern vor allem auch Hundetrainer und Verhaltensberater anspricht.

Der Verhaltensexperte Thomas Baumann (mehrere Jahre internationale Polizeihundearbeit als deutscher Polizeivertreter bei Interpol) ist Autor mehrerer Fachbücher und Publikationen in Fachzeitschriften.

www.animal-info.de

post-368-1406422077,23_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Artikel zur Mehrhundehaltung

      Bin gerade dabei, meine unzähligen Lesezeichen in eine gewisse Ordnung zu bringen. Dabei stiess ich auf folgenden Artikel zur Mehrhundehaltung (ist ja eben auch Thema hier):   https://ulrikeseumel.de/versager-oder-guru/   Ich finde, dass in diesem Artikel schon ein paar Aspekte aufgeführt werden, über die es sich lohnt, mal nachzudenken, bevor man den Schritt zur Mehrhundehaltung macht.    

      in Hunderudel

    • Mehrhundehaltung

      Mit Christel Löffler und Ute Heberer
      am 19. + 20. August 2017
      in 35781 Weilburg - Workshop -    Die Fortbildung wird als Nachweis anerkannt von: TÄK NS   Anmeldung: http://www.hundereferenten.de/Seminare/Mehrhundehaltung-fuer-Hundetrainer
        Mehrhundehaltung wird modern. Mehrere Hunde garantieren mehr Spaß, erfordern allerdings auch Kompetenz im Umgang mit Gruppen und ein anderes Management als mit einem einzelnen Hund. Deshalb wird man als Hundetrainer immer öfter mit Problemen in einer Gruppe oder im Umgang mit Gruppen kontaktiert. Systemische Gruppenstrukturen zu beobachten und zu er-kennen, ist eine Herausforderung, die sehr viel Spaß macht und sehr interessant sein kann. Auch zwischen dem Menschen und seiner Hundegruppe besteht eine Verbindung, die zu jedem Hund unterschiedlich sein kann. Dies zu entdecken ist die Aufgabe dieses Seminars. Wir werden Gruppen beobachten, Strukturen bearbeiten und Probleme herausarbeiten.

      Ein weiteres Thema wird die Einschätzung des Besitzers sein z.B. seine Befürchtungen, seine Wünsche und seine Vorlieben und wie sich dies auf die Gruppe auswirkt.

      Was steht auf dem Programm?

      · Beurteilen des IST-Stands (Gruppenstruktur im Rudel)

      · Beurteilen der jeweiligen individuellen Hund-Mensch-Beziehung

      ·Ausdrucksverhalten/Körpersprache der Hunde

      · Managen von Hundegruppen (Abrufen!)

      · Erkennen und Bearbeiten von Warnsignalen und Konfliktquellen

      · Umgang mit Streithähnen

      · Festigen Ihrer Mensch-Hund-Beziehung

      · Systemische Aufstellung

      · Charakteranalysen von Menschen und Hunden

      · Stärken und Schwächen der einzelnen Gruppenmitglieder  

      in Seminare & Termine

    • Hallo aus dem wunderschönen Westerwald

      Hab mich gerade hier angemeldet und wollte mich mal vorstellen     Führe zwei Hunde. Eine Hündin, 8Jahre alt, ein Mix aus bayerischem Gebirgsschweißhund und alpenländischer Dachsbracke, und einen Rüden fast 2Jahre, eine Tiroler Bracke.   Beide werden jagdlich geführt, aber haben noch einige Hobbys wie Canicross, Longieren, Tricks, Agility etc. Canicross (wobei der Rüde Canocross betreibt und die Hündin joggen geht) machen wir das ganze Jahr. Das andere vermehrt in der Zeit wo nicht so viel gejagt wird.    Arbeite mit beiden über positive Verstärkung (ja bin so eine Wattebausch werfende Clicker Tante :D)   Wenn noch Fragen sind immer her damit. Freue mich über einen sachlichen fachlichen Austausch!

      in Vorstellung

    • @Thomas-I und Bönchen

      Ich finde es wirklich richtig schade!    Gerade mit Dir, Thomas ( ja, ich hoffe, es wird von außerhalb noch gelesen ) hätte ich so gerne ab Frühjahr die Antijagderfolge von Ruby besprochen / erzählt und erzählt, wie und ob Joss darauf reagiert.    Wünsche Euch alles Gute und wenn jemand zu Thomas noch Kontakt hat, bitte Grüße ausrichten. Schade! 

      in Plauderecke

    • Mehrhundehaltung - wie seid ihr dazu gekommen ;)

      Hallo Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Mehrhundehaltung, mein Traum ist ein kleines Rudel und dann Schlittenhundesport auszuüben. Stand ist ein Huskyrüde mit 1,5 Jahren, mein vorhaben wären 5-6 Sibs. Ich arbeite von zu Hause und habe genung Zeit, bezüglich mushing und schlittenhundesport sammle ich seit ca. einem Jahr infos und besuche Seminare. Interessieren würde es mich wie euer Rudel so gewachsen ist? Habt ihr immer nur Welpen dazu genommen? Habt ihr das gut geplant oder swit ihr reingewachsen? Könnt ihr mir gute Literatur empfehlen? Danke Liebe Grüße

      in Hunderudel


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.