Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
anke35

Der Hund einer Frau wird immer dünner, was kann ich tun?

Empfohlene Beiträge

Ich bin auf jeden Fall in den Laden, hab ne Hundewurst geholt und hab sie ihr gegeben, hat sie auch mit absoluten normalem Appetit gegessen. Sie hat auch nach Essen gesucht auf dem Boden.

Hättest du dies bei einem früheren Hund von mir gemacht, dann hättest du genau das Gegenteil von dem gemacht, was du eigentlich wolltest.

Dieser Hund war nämlich krank und durfte NICHTS auch nicht die winzigeste Kleinigkeit nebenbei bekommen, denn sonst hatte der arme Hunde anschließend Stundenlang massive Probleme und Schmerzen

Da hättest du echt froh sein können, wenn ich dich dabei nicht erwischt hätte.

Gerade wenn ein Hund körperlich angeschlagen aussieht, können da auch Gesundheitliche Probleme hinterstecken, wo es nicht sinnvoll ist, ihm einfach frech zu füttern.

NEVER EVER einen Hund, der einem nicht gehört einfach füttern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade wenn ein Hund körperlich angeschlagen aussieht, können da auch Gesundheitliche Probleme hinterstecken, wo es nicht sinnvoll ist, ihm einfach frech zu füttern.

NEVER EVER einen Hund, der einem nicht gehört einfach füttern

Das ist richtig! Ich kenne hier auch einige Hunde, die dünn sind, gesundheitliche Probleme haben und ausreichend gefüttert werden, aber nur mit Spezialfutter. Und die werden auch nicht dicker.

Und wie die anderen schon sagten, Hunde im Alter werden dünner trotz ausreichender Fütterung.

Allerdings, dass der Hund zu wenig Wasser bekommt, geht nicht. Da muss sie halt öfter mit ihm raus gehen.

Ich würde da auch mal versuchen, mit dem Betreuer zu sprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist gut gemeint einen Hund zu füttern, aber einer meiner Galgos hat z.B. eine Futtermittelallergie, wenn er nur ein kleines Stück Fleisch bekommt hat er dann 2-3 Tage Durchfall, aber so richtig, alle halbe Stunde raus und dann kommt nur Wasser.

Mit so was macht man einem fremden Hund keine Freude-

immer vorher fragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ersteinmal finde ich es super,das Du nicht die Augen verschliesst und einfach das Elend akzeptierst.

Auch ein alter Hund hat Anrecht auf artgerechte Haltung.

Alte Hunde wirken natürlich "klapperiger",da die Muskulatur sich rapide abbaut.

Nehmen sie extrem an Gewicht ab,trotz guter Futteraufnahme,liegt meistens eine Erkrankung vor.

Ich würde mich an den Tierschutz und an den Betreuer wenden.

Viel Erfolg und LG Brigitte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann will ich mal allen antworten.

@Ninchen 0_15 dass sie eine Betreuerin hat, weiss ich von ihr selbst, ich weiss aber nicht wer das ist, sonst hätte ich die schon längst angesprochen. Mir ist natürlich klar, dass so ein Hund im Alter auch sehr dünn werden kann, aber die Tatsache, dass sie eben so eingeschränkt ist, lässt mich vermuten, dass sie auch gar nicht richtig kapiert was sie da eigentlich tut.

@Sabine S

Du kannst beruhigt sein, nie im Leben würde ich einen fremden Hund füttern, aber der Hund ist mir nicht fremd, ich sehe mich übrigens nicht als Wohltäter, aber ich bin der Meinung, wenn man nicht so oft wegsehen würde und nicht zu feige wäre um gewissen Dingen nachzugehen, dann würde manch Tier und Kind aus schlimmen Situationen schneller rauskommen, das hat nichts mit Wohltäter zu tun.

@Märzhase so wie auf deinem Bild sieht der Hund aus. Deine Geschichte mit der Frau und dem Tierarzt find ich aber recht unglaubwürdig seitens des Tierarztes, klar kann der sehen ob der Hund alt ist, aber er kann nicht sehen ob der anständig gefüttert wird.

@piper 1981 ich sehe den Hund keine fünf Minuten am Tag, ich treffe sie maximal alle paar Tage, wenn überhaupt, aber wenn sie anderen Nachbarn erzählt, dass sie ihrem Hund wenig zu trinken gibt, weil sie in die Wohnung macht, dann zieh ich halt schon Rückschlüsse.

@Junimond und Julchen Ihr geht immer noch von einem normalen Menschen aus, hier handelt es sich aber um eine Familie in der beide so eingeschränkt im Denken sind, dass sie einen Betreuer brauchen, der ihr Leben managed. Dieser Hund bekommt kein Spezialfutter, wie gesagt, ich kenne doch die Halterin und sie erzählt mir ja auch alles, wenn auch immer mal ne andere Version...

Ich verstehe auch gar nicht warum ihr jetzt so gegen mich schiesst, soll man bei allem die Augen zu machen weil alles schon irgendwie seine Richtigkeit hat? Glaubt ihr im Ernst sie würde zugeben ihrem Hund kaum mehr was zu geben?

Es kann schon gut sein, dass der Hund Krebs hat, das wird sie aber nicht erfahren, denn sie geht nicht zum Tierarzt aus dem einfachen Grund heraus, dass sie kein Geld für sowas hat.

Ich wäre zum Beispiel niemals sauer, wenn das Ordnungsamt bei mir auftauchen würde, weil irgendjemand sich Sorgen um meinen Hund macht, ganz im Gegenteil, das wäre für mich ein Lichtblick, in einer Welt, wo jeder wegsieht weil er keinen Ärger will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde versuchen den Namen rauszubekommen und es dann beim Vet-Amt melden. Wenn alles ok ist - wunderbar , wenn nicht, dann wird vielleicht was unternommen.

Oder halt beim TS nachfragen. Wenn es da schonmal Probleme gab wissen die das ja vielleicht noch.

Weist du denn wie alt der Hund ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ganz schwierig abzuschätzen, bekommt der Hund zu wenig Futter oder steckt was anderes dahinter ;)

Bei uns in der Nachbarschaft wohnt ein 14-jähriger Dobi, der is auch nur noch Haut und Knochen und man hat dem Halte auch schon den Tierschutz auf den Hals gehetzt, erfolglos, denn der Halter macht alles richtig, der Hund ist halt steinalt und man kann ihn ihn rein stopfen was man will, der legt an Gewicht nicht mehr zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Anke,

dass du dir so viele Sorgen machst, finde ich toll. :)

Vielleicht wird der HUnd wirklich nicht gut versorgt. Das müssste abgeklärt werden.

Aber ich würde in so einem Fall das zuständige Veterinäramt einschalten oder - falls bekannt - den behandelnden Tierarzt kontaktieren.

Aber auf gar keinen Fall würde ich einem Tier, das mir nicht gehört, einfach etwas zu Fressen geben!!!

Dass das Tier deines Wissens kein Spezialfutter bekommt, heißt ja noch lange nicht, dass er es nicht vielleicht brauchen würde.

LG

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann tatsächlich vom Alter kommen, mein Großer war im Alter auch dünner als in seinen jungen Jahren, obwohl er immer gut gefüttert wurde und auch gefressen hat. Ich hatte dann hier auch so den ein oder anderen Menschen, der es "gut gemeint" hat und meinen Hund, schneller als ich kucken konnte, eine ganze Handvoll Leckerlies oder irgendwelches Trockenfutter gegeben hat. Ganz toll :Oo

Das darf man echt nicht machen, weißt Du ob der Hund irgendwelche Krankheiten oder Unverträglichkeiten hat? Im Zweifelsfall schadet das mehr als es nützt. Sollte es tatsächlich einen Betreuer geben, kannst Du den ja mal ansprechen. Ich halte es aber nicht für abwegig, dass dieser Hund einfach alt und gebrechlich ist, dass ist keine Seltenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe auch gar nicht warum ihr jetzt so gegen mich schiesst, soll man bei allem die Augen zu machen weil alles schon irgendwie seine Richtigkeit hat?

Nein, so war das wirklich nicht gemeint.

Du weißt,einiges über sie, und da würde ich dann schauen, dass ich noch mehr rausbekomme: Name, Adresse, Betreuer. Wenn du sei öfter triffst, wird sie vielleicht nicht so weit weg wohnen, geh mal unauffällig hinter her. Vielleicht triffst du Nachbarn. Ich würde da schon ein bisserl Detektiv spielen. Ohne was zu wissen, kannst du auch nichts unternehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dünner Stuhlgang

      Hallo an alle. Bin seit heute Nacht am verzweifeln, meine MIRI Jack Russel Mix 3 Jahre alt hat seit heute nacht was und zwar.   Heute Nacht um 4 rum sprang sie auf unser Bett, wieder runter wieder rauf hat gehechelt wie wen sie 4 kilometer gelaufen wäre dann gezittert, ich dan aufgestanden und sa auf unserem PVC boden 2 kleine Flecken Dünner Stuhlgang wirklich nur 2 tröpfchen   Ich dann mit ihr rausgegangen sie alle 2 meter stuhlgang gehabt wie wasser Dies geht fast

      in Hundekrankheiten

    • Dünner Hundebody/Pulli

      Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem dünnen Pulli/Body für meinen Labrador. Der Pulli sollte möglichst weit runter bis zu den Pfoten gehe, und über den ganzen Körper gehen (incl Bauch. -freie Stelle zum pinkeln ist nicht notwendig, da es nur für im Haus gedacht ist) Kennt jemand eine günstige Variante und kann mir vielleicht einen Link schicken? Danke, LG

      in Hundezubehör

    • Welches Fleisch nimmt man zum Zunehmen bzw. Auffüttern dünner Hunde?

      Huhu, welches Fleisch benutzt ihr wenn ihr einen dünnen Hund auffüttern wollt? Mir geht es um Fleischsorten und bezugsquellen für o.g. Problem. Dankeschön

      in BARF - Rohfütterung

    • Wer kann mir helfen? Hündin kann schwer aufstehen und wird immer dünner

      Hallo ich bin neu hier in diesem Forum,und habe ein paar Fragen. Vielleicht gibt es ja jemandem hier,der mir vielleicht weiter helfen kann. Also ich habe eine Dobermannschäferhund Hündin, sie ist kanpp 12 Jahre alt. Als wir vor einem Jahr umgezogen sind,fing das alles an bei unsere Hündin. Also wenn sie z.b lange liegt kommt sie erst sehr schwer hoch oder rutscht mit ihren hinter Füßen weg. Dann kommt noch dazu das sie essen und trinken kann ohne Ende aber sie wird trotzdem immer dünner. Wir w

      in Hundekrankheiten

    • Seit BARF wird Pina immer dünner?!

      Hallo! Folgendes Problem: Wir barfen jetzt ja schon eine Weile, aber seitdem Pinchen roh gefüttert wird, wird sie immer dünner und dünner. (Vorher 23,8 kg jetzt nur noch 20,9 kg nach nur 3 Wochen) Ich habe jetzt schon die tägliche Futterration von 2% des Körpergewichts auf 3% hochgesetzt (seit ca. 1 Woche und sie kriegt eher mehr als genau die 3%, oder weniger. Irgendwas mache ich falsch. Sie hat auch seit ca. 1 Woche wieder Schuppen. Kann mir vielleicht jemand helfen dem Fehler auf die S

      in BARF - Rohfütterung


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.