Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Der Weg zum glücklichen Hund

Empfohlene Beiträge

In den letzten Monaten habe ich euch immer wieder bei diversen Problemen und Problemchen um Rat gefragt, ich denke dabei ist untergegangen, was für riesige Fortschritte meine Maus gemacht hat!

Und über die möchte ich euch heute mal berichten :)

Während sie anfangs ständig in allen Lebenslagen genknurrt hat (Überforderung, Unsicherheit, Angst, keine Lust...) höre ich jetzt höchst selten ein Knurren, sie scheint viel mehr in sich zu ruhen und ausgeglichener geworden zu sein.

Fremde Menschen werden meist nach wenigen Minuten ins Herz geschlossen, zumindest wenn sie sich an das halten was ich ihnen sage (nicht provozieren), ist es gar kein Problem und sie werden dann von ihr bekuschelt.

Letzte Woche hatte ich erstmals 5 Besucher auf einmal, zur Sicherheit hatte ich noch den Maulkorb drauf, aber die kleine Maus ist einfach von einem zum anderen gewandert um möglichst viele Streicheleinheiten abzustauben. Später hat sie dann trotz Besuchern tief und fest in ihrem Körbchen geschlafen.

Auch in Anwesenheit von Personen die für sie schon negativ behaftet sind kann sie sich inzwischen gut benehmen, sucht von sich aus keinen Streit sondern zeigt sogar freundliches Interesse, sobald die Person sie ignoriert :)

Mama, die nie was mit Hunden am Hut haben wollte, kann inzwischen mit ihr gassigehen, naja, zugegeben Mama lässt mit sich gassigehen, aber die beiden sind dicke Freunde :klatsch:

Mirza darf in sicheren Gebieten frei laufen und hat sich sogar von einem Hasen abrufen lassen :kuss:

Ich kann problemlos praktisch alles mit ihr machen, mich über sie beugen, sie abtasten, ihr ins Maul schauen, sie hochheben (!), sie eng umschlingen usw... Am Bürsten arbeiten wir noch, aber auch da bin ich zuversichtlich.

Pferde sind kein Weltuntergang mehr, wenn ein Reiter uns frontal entgegen kommt ist immer noch Management nötig und sie stresst sich, aber kein Vergleich zu am Anfang. Ich kann Pferde (auf der Weide) streicheln und wenn sich ein Pferd in unserer Nähe bewegt oder sogar angaloppiert ist das inzwischen auch kein Grund mehr zum Ausrasten.

Es hat 3 Monate gedauert bis sie ohne Panik mein Badezimmer betreten konnte, inzwischen betritt sie auch fremde Räume ohne jede Probleme und statt Panik zu schieben schaut sie sich jetzt schüchtern-interessiert um :klatsch:

Außerdem kommt sie inzwischen mit aufs Sofa und Bett, das war schwierig für sie, aber jetzt genießt sie die Nähe.

Wir hatten einmal eine kurze Auseinandersetzung wegen eines Kausnacks, dies blieb zum Glück eine Ausnahme, ich kann sie von Kausnacks abrufen (ich möchte ihr nichts abnehmen, was ich ihr gegeben habe) und ihr draußen Ergaunertes abnehmen.

Insgesamt hat sie sich in den 8 Monaten sehr positiv entwickelt, sie wirkt glücklicher, genießt ihr Leben und weiß seeeehr genau, wie sie Frauchen verständlich macht, was sie will :kuss:

Generell ist sie für mich ein Traumhund, zugegeben, ich kann ihr mit fremden und unsicheren Menschen nicht trauen und weiß auch nicht, ob das jemals weggehen wird, aber für mich ist sie genial. Sie ist sensibel und menschenbezogen, total verschmust und im Haus ruhig, draußen dafür aktiv.

Ich hoffe, dass mir meine Süße noch gaaaanz lange erhalten bleibt, denn ich genieße jeden Tag mit ihr =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kuss::party::respekt:

Das freut mir sooooooooooooooooooooo sehr für Euch und ganz besonders natürlich für die Süße!!!

:party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat sich all deine Mühe gelohnt freut mich für dich

und deine Süße !!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich sehr toll an! Riesenfortschritte habt ihr da gemacht! Klasse! =)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Zuspruch :)

Gelohnt hat es sich so oder so, sie ist ein toller Hund :klatsch:

Heute gabs wieder 2 tolle Dinge:

Wir hatten eine sau blöde Hundebegegnung. Wir laufen an einem Hof vorbei, zu dem einige Hunde gehören, die die frei rumlaufen interessieren sich aber null für andere Hunde und Mirza ignoriert sie auch, da es dort übersichtlich ist, hatte ich die Flexileine offen.

Auf einmal geht die Tür des Wohnhauses auf und ein wild kläffender Terrier stürzt sich in Sekundenbruchteilen auf uns, Mirza war 4-5m vor mir, also keine Chance schnell genug dazwischen zu gehen, alles was ich machen konnte war noch schnell die Flexi zu zu machen. Zum Glück machte der Terrier nur auf dicke Hose und hielt ca 30cm Sicherheitsabstand während er Mirza anmachte.

Die war ziemlich perplex, hat aber zum Glück erkannt, dass das nix Ernstes ist und ihn in Ruhe gelassen :klatsch:

Der Terrier ließ sich nach ein paar Mal rufen doch von seinem Frauchen zurückrufen und somit ging die Situation glimpflich aus.

Im ersten Augenblick hatte ich echt Angst, dass Mirza munter mit einsteigt und das nicht so gut endet, aber sie scheint doch sehr gut unterscheiden zu können, was ernst gemeint ist und was nicht :kuss:

Danach wurden wir noch von einem Rotti wirklich wütend angepöbelt, aber das war so weit weg, dass es gar kein Thema für sie war (nachdem wir beide kurz zusammen gezuckt sind).

Wir sind 2mal 2 Pferden begegnet, einmal frontal, das war immer die absolute Katastrophe, heute gings ganz gut, hatte sie abgelegt und sie ist als die 2. Reiterin vorbei ist kurz aufgesprungen, ließ sich aber gleich wieder runter bringen.

Die anderen beiden sind auf dem Rückweg hinter uns eingebogen und haben uns aus kurzer Entfernung "geschoben". Auch da blieb sie ziemlich ruhig, hat sich zwar ein paar Mal umgedreht, aber dann doch lieber Tempo nach vorne gemacht als nach hinten zu pöbeln :)

Wenn ich bedenke wie das am Anfang war, dann ist das schon echt super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohhh heute hat die Dame mal wieder gegrummelt :D

Sie sollte ein Leckerli von einer erhöhten Position runterholen, sich also auf die Hinterbeine stellen und die Vorderpfoten aufsetzen. Tja, stattdessen wollte Madame vor lauter Leckerligelüsten hochspringen, dazu war die Stelle aber zu hoch und sie ist abgeschmiert, da wurde dann kurz in meine Richtung gegrummelt:redface

War aber gleich wieder gut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht wirklich was von eurer Vorgeschichte, aber du erzählst ja hier von einigen Baustellen. Es ist sehr schön, zusammen mit seinem Hund so eine große Entwicklung zu machen, ich finde, das gibt auch der gegenseitigen Bindung viel Tiefe.

Unsichere Menschen verunsichern eben auch manchmal Hunde durch ihr komisches Verhalten. Wer weiß, vielleicht wird Mirza da auch noch selbstsicherer, und wenn nicht, dann passt du eben bei solchen Leuten auf. ;)

Für mich klingt dein Text nach einem richtig guten Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, ihre Entwicklung ist genial und ich merke auch, dass sie jetzt bei Dingen (oder Menschen) die sie unheimlich findet sehr viel schneller auftaut als am Anfang :)

Ich hatte sie während meines Praktikums in einem französischen Tierheims kennen gelernt, sie wurde erst als ausgesetzter Hund gefunden und in die Vermittlung aufgenommen, dann an eine ältere Dame (mit einem Alkoholproblem :Oo ) vermittelt, wo es zu mehreren Beißvofällen gegenüber dieser Dame kam - Ursache unbekannt. Sie kam dann zur Einschläferung zurück ins Tierheim, wo sie erst mal zur Beobachtung blieb, ganz viel hin & her was mit ihr passieren soll, Tendenz aber weiterhin sie einschläfern zu lassen. Wir kamen so gut klar, dass es mir das Herz gebrochen hätte, also hab ich sie mir reservieren lassen und konnte sie nach einem vollen Monat endlich mit Heim nehmen :)

Ja, wir hatten so die ein oder andere Baustelle und werden sicher immer wieder welche haben (wäre ja langweilig sonst :D ), aber sie ist schon ein völlig anderer Hund, viel ausgelassener und glücklicher :kuss:

Und ich glaube sie ist so anspruchslos und angenehm wie kaum ein anderer Hund, ich fürchte wenn irgendwann mal ein anderer Hund einzieht, muss ich mich ganz schön umgewöhnen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig, ohne Baustellen ist es langweilig! Das sage ich auch immer. Schön, dass noch ein glücklicher Hund aus ihr werden durfte. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist das wirklich so, ich durfte ein paar wirklich problemfreie Hunde kennen lernen und so süß und lieb ich die fand - ich denke meine kleine "Pissnelke" ist eine verdammt gute Lehrerin für mich :D

Sie ist halt so sensibel, dass sie mir jedes Problem(chen) gleich mitteilt, man weiß einfach direkt woran man ist.

Durch sie kann ich Hunde sehr viel besser lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dorothy - Bilder einer glücklichen Yorkipflegemaus im Schwarzwald

      Hi all - habe heute von meiner Hundefreundin zwei tolle Fotos von der kleinen ungarischen Schönheit bekommen - man sieht das sie so richtig glücklich ist. Sie ist eine von 10 (der 100 - also 90 warten noch in Tatabanja) die schon eine Pflege oder Endstelle haben.

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Fotos von glücklichen Hunden

      Hallo zusammen Wir waren die Woche mal wieder unterwegs un d ich habe wieder Bilder gemacht Lobbi Hündin Josy Aussi Rüde Milo Goldi Rüde Benji Huskyrüde Loui Es mach immer wieder Spaß mit den Hunde laufen zu gehen wenn noch mehr dabei sind Und Benji fährt total auf Äpfel ab Und hier ein paar schöne Bilder

      in Hundefotos & Videos

    • Was gehört für euch zu einer glücklichen Beziehung?

      Ich möchte einfach mal wissen, wie ihr das seht. Was gehört für euch unbedingt zu einer glücklichen Beziehung? Für mich ist das Wichtigste: Vertrauen, Ehrlichkeit, über alles reden zu können, sich gegenseitig zu unterstützen und vor allem den Anderen nicht für selbstverständlich halten! bin schon auf eure Antworten gespannt!

      in Plauderecke

    • Viele Bilder von glücklichen Hunden (Event 4 Happy Dogs)

      So, hier kommen dann meine Bilder vom Event 4 Happy Dogs. Viel Spaß beim Anschauen. Ein hübscher Mali... ...der sogar Männchen kann Oskar Das "Jeder-Hund-Rennen" Noch ein hübscher Hund. Sabberschnute Oskar und ich beim "Happy-Dog-Casting" Und hier mit unserer Urkunde. Erstmal kräftg schütteln... Hey, du hübsche Maus, brauchst dich doch nicht verstecken. Hier nochmal. Was ist das wohl für eine Rasse? Auf einem Bein. Schön fein Fußlaufen Pudel beim Agility Das nenn ich aber Körperbeherrschung. So, nachher gibt's vielleicht noch mehr Bilder, jetzt muss ich aber echt mit Oskar raus.

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.