Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kugeltroll

Uns ist gestern was richtig Blödes passiert

Empfohlene Beiträge

Du hättest nicht wirklich was tun können.

Was ich absolut toll finde ist, dass du nun nicht gleich ein Riesentheater machst mit Anzeige usw.

Auch wenn es nicht passieren sollte, jedem kann sein Hund mal "abdüsen".

Lass den TA auf jeden Fall die Wunden ansehen und überreich der Dame die Rechnung. Wenn sie das anstandslos übernimmt würde, zumindest ich, nichts weiter machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

Ich hatte das Gefühl das der Besitzerin durchaus sehr klar war, dass ihr Hund nicht mit Artgenossen kompatibel ist, und sich nicht plötzlich nur ein bissen erschreckt hat oder so.

Ach so. Ja gut, aber du kannst da wohl trotzdem nichts machen, damit so etwas nicht mehr passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass du nichts anders hättest machen können. Rumschreien und co sind als erste Reaktion mehr als menschlich. ;)

Ich finde es auch nett von dir, den Vorfall nicht direkt zu melden, sondern der Besitzerin die Chance zu geben mit dem Hund zu arbeiten etc. Allerdings finde ich das

"Ich hatte das Gefühl das der Besitzerin durchaus sehr klar war, dass ihr Hund nicht mit Artgenossen kompatibel ist, und sich nicht plötzlich nur ein bissen erschreckt hat oder so. "

eher bedenklich. :( Wenn sie es jetzt nämlich unter: "Ist ja nichts weiter passiert" abhackt, kann das schlimme Folgen haben.

Vielleicht kannst du sie ja nett darauf ansprechen, wie sie diesem Verhalten entgegensteuern will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die besagte Hundebesitzerin wohnt halt direkt da, sie hat mir noch ihren Namen gesagt - wo ich klingeln kann wenn noch was sein sollte.

Neos Verletzungen machen mir so einen guten Eindruck ist nicht dick geworden und heute morgen konnte er jedenfalls prima mit seinem Ridgeback-Kumpel rumtoben. Wenn der Tierarzt heute mittag ebenfalls findet, dass es keiner weiteren Behandlung bedarf, wird er mir dafür auch kein Geld abnehmen - die sind da echt super fair.

Von daher möchte ich da auch kein Fass aufmachen - da hat dann weder der Hund noch die Halterin was von. Passieren kann einem so was wohl wirklich immer :(

Ich hab die beiden auch schon ein paar mal im Wald gesehen, aber da war deren Hund halt immer an der Leine, von daher war alles friedlich. Ich hoffe wirklich, dass sie Ihre Lektion gelernt hat und an ihrem Hund arbeitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal drück ich die Daumen, dass Alles gut verheilt :kuss:

Nachdem ich nun dein Geschichte gelesen habe, kann ich dir sagen, was ICH machen würde, wenn ich in so eine Situation komme ... zunächst einmal vom Rad absteigen ... so hat dein Erfahrungsbericht zumindest für mich was Gutes (und HINTERHER ist man immer schlauer ;) ).

Mit anderen Worten: Hätte mir genauso passieren können :kuss:

Toll finde ich, dass du jetzt nicht sofort massive Maßnahmen ergreifst, der Frau und deren Hund zuliebe, das gefällt mir :)

Je nachdem, wie hoch die TA-Rechnung ausfällt, würde ich die Frau auch um Begleichung derselben bitten, und auch, wenn es nicht so hoch ist, die Frau zumindest darüber informieren und absprechen, dass sie sich bei evtl. Komplikationen doch um die TA-Kosten kümmern muss.

Hm ... unser Gedächtnis spielt uns gerne einen Streich, wenn etwas Zeit ins Land gegangen ist; vielleicht schreibst du dir die ganze Geschichte mit Datum, Uhrzeit, was du unmittelbar davor und danach gemacht hast, welche Verletzungen du bei deinem Hund und bei dir wann festgestellt hast ... also alle Details mal auf und legst es zu deinen Hundeunterlagen.

Sollte sich nämlich irgendwann dein Eindruck bestätigen, dass die Frau sehr wohl um die Unverträglichkeit ihres Hundes weiß und dennoch keine geeigneten Vorsichtsmaßnahmen trifft, um zukünftig solche Vorfälle zu verhindern, könnte deine Geschichte dazu beitragen, dass Maßnahmen von Außen dazu eingeleitet werden - zum Schutz dieses und auch anderer Hunde.

Ich hoffe aber genau wie du, dass die Frau hieraus lernt und mehr Umsicht bezgl. ihres Hundes an den Tag legt.

Lieber Gruß

Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja blöd gelaufen.

Einen Abflug vom Rad habe ich auch schon öfter gemacht,GsD ist nix passiert. (also den Hunden :) )

Hier bei uns hat auch jemand seinen Hund frei auf dem Gelände. Der kam auch aus dem Nichts angeschossen, ist ein Stück hinterher und hat sich dann verkrümelt nachdem ich ihn angeblökt habe. Da ging dann ein Fenster auf und der Besitzer fragte was denn los wäre? Ich sagte dass das nicht so toll ist wenn der Hund hier einfach so auf einen losrennt und meinen Hund belästigt. Fazit : "der macht nichts" .. ja danke. Ist mir jetzt schon mehrfach passiert.

Ich finde es toll das du nicht anzeigst oder so aber hast du Name und Adresse von der Frau? Die etwaige TA-Rechnung kann sie ja auch privat zahlen.

Ich hoffe sehr dass das der Frau eine Lehre war denn man stelle sich vor es wärest nicht du gewesen, sondern jemand der gleich zum OA oder so geht.

EDIT: das hat sich überschnitten. Na dann ist doch gut wenn du weist dass du dich im Fall der Fälle melden kannst.

Ich bin bei sowas auch immer recht entspannt. Das kann halt passieren.

Achso, gute Besserung :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

Von daher möchte ich da auch kein Fass aufmachen - da hat dann weder der Hund noch die Halterin was von. Passieren kann einem so was wohl wirklich immer :(

Finde ich total super von dir *LIKE

Originalbeitrag

Ich hab die beiden auch schon ein paar mal im Wald gesehen, aber da war deren Hund halt immer an der Leine, von daher war alles friedlich. Ich hoffe wirklich, dass sie Ihre Lektion gelernt hat und an ihrem Hund arbeitet.

Vllt. wollte sie einfach mal ihren Hund mit Ballspielen austoben lassen und hat einfach dabei die Situation falsch eingeschätzt... wie gesagt, sowas kann mal passieren, auch wenns absolut doof ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch allen :kuss:

Details aufschreiben ist eine gute Idee - nicht um ihr doch noch eins auszuwischen, aber man weiß ja nie was noch kommt.

Wobei ich wirklich davon ausgehe, dass der Hund durch das Spiel recht weit aufgedreht war, sie nicht gut aufgepasst hat, und der Hund dann "einfach abgehauen" ist. Ich hoffe es jedenfalls.

Sie noch mal darauf anzusprechen, nehme ich mir jetzt auch gerade vor. Mal hören was sie sagt, ich war gestern doch auch ziemlich aufgeregt und hab nicht viel mehr raus gebracht als, bei mir ist alles gut beim meinem Hund scheint´s nicht sehr schlimm zu sein... demnächst mal nen bisschen besser aufpassen - oder so was in der Art.

Na ja jetzt erst mal kurz beim Doc vorbei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tante Edit sagte noch, noch mal drüber reden finde ich auf jeden Fall viel besser als mit künftig mit Pfefferspray zu bewaffnen - so verpeilt ich manchmal bin sprüh ich mich noch selbst ein. Ausserdem finde ich die Vorstellung, dass jeder so Zeug dabei hat auch nicht gerade schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir erst mal ein dickes Lob dafür, dass du nicht direkt zum Amt oder zur Polizei rennst. Ich meine, Nyra hatte auch schon Auseinandersetzungen (an der Leine) mit zwei freilaufenden Hunden, die vollkommen distanzlos auf sie zu kamen, und sie ist in den allermeisten Fällen ganz klar von vornherein die Stärkere.

Da war ich auch froh, dass die jeweiligen Halter nichts gemacht haben.

Falls du die Frau mal wieder triffst, schlag ihr doch die Anschaffung eines offenen Nylon-Maulkorbs vor, damit kann der Hund z.B. immer noch an Tauen ziehen oder diese apportieren, aber eben nicht mehr zubeißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • eigenen Hund auf eigenem Grundstück richtig sichern

      geht das überhaupt?   durch ein aktuelles Thema hier in Dortmund, 5 jährige wird von Rottweiler gebissen, stelle ich mir eine sehr große Frage.   Wie sichere ich meinen Hund auf dem Grundstück, gibt es hier wirklich eine Lösung?  Kann so etwas auch mir passieren?   Eigenes Grundstück, große Wiese, Zaun, Hund läuft dort frei, macht wohl fast jeder so.   Nun läuft hier in diesem Beispiel der Rottweiler irgendwie raus, beisst ein Kind ins Bein, Gott dei Dank

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Geschirr - wann sitzt es richtig - wann falsch? Informationssammlung

      Hallo zusammen, in diesem Beitrag wurde u. a. auch von mir erwähnt das der richtige Sitz eines Geschirres wichtig ist, da ansonsten auch dieses Schäden verursachen kann. Deswegen kam ich auf den Gedanken das wir hier das Thema "gut sitzendes Geschirr" aufgreifen könnten. Somit kann sich jeder der sich nicht sicher ist ob sein Hund ein passendes Geschirr trägt, hier informieren und kann sich evtl. durch Fotos sich ein Feedback holen. Des weiteren würde ich gerne eure Meinung über die vielen "

      in Hundezubehör

    • Ich hoffe, hier ist es richtig ...

      Mein Kummer ist gar nicht direkt der Hund, sondern mein Umfeld - Vielleicht kennen ja manche diese Situation. Ich bekomme ständig zu hören, dass ich viel zu weich bin, den Hund verhätschel, ihm viel zu viel Aufmerksamkeit gebe, dass der Hund mich erzieht, mir auf der Nase rumtanzt, ich mir viel zu viel bieten lasse von ihm und dem Hund mal lieber zeigen soll, wer das Sagen hat. Immer wieder bekomme ich Ratschläge zur Erziehung  und wenn ich sie ablehne, weil sie keinen Sinn für mich machen, habe

      in Kummerkasten

    • Leben ist das, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu schmieden...

      Das geplante Weidegelände für das Rinderquartett (Lotte, Linus, Ruthie und Zappa) stellte sich bei den Planungen im Vorfeld als zu hügelig für Lotte und Linus heraus, die durch ihre Arthrose eingeschränkt sind. Also planten wir um und haben das passende Gelände für die Vier gefunden, wo sie jetzt sind. Soweit so gut. Als wir uns umhörten, stießen wir auf einen Landwirt, der direkt Feuer und Flamme von der Idee war, seinen Hof in einen Lebenshof umzuwandeln. Für das Quartett war es zwar au

      in Andere Tiere

    • Stubenrein. Mach ich es richtig?!

      Hallo!    Wir haben seit ein paar Tagen eine 7 Monate alte Hündin namens Kira.  Unsere Methode:  macht sie ins Haus: keine Bestrafung. Einfach ignorieren und gründlich säubern.  Macht sie draußen: belohnen was das Zeug hält!    Unser problem: Kira macht draußen kein pipi! Also können wir sie nicht belohnen ...    im haus macht sie es nur wenn wir nicht schauen ... obwohl sie keine Bestrafung bekommt...  dabei haben wir sie ständig im Auge. 

      in Hundeerziehung & Probleme


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.