Jump to content
Hundeforum Der Hund
Die rote Zora

Termin mit Hundetrainerin - worauf achten?

Empfohlene Beiträge

Doch laufen geht:) stehen ,sitzen ist schwierig .

Ich hab vor 3 1/2 Wochen nen LWS-Bruch wenn ich wusste wie könnt ich neun Beitrag verlinken.

Ich bin gespannt ,sind wohl auch einige dabei die Verhaltensoriginell sind.

Sorry für OT ich kann nur sagen meine Trainer-Suche hat noch nirgenshingefuhrt aber meine "Hunde"bemühten bemühten sich redlich um Verständnis. Ich bin generell auch ein sehr konsequenter Mensch .

Deshalb fällt mir das durchsetzen von Regeln (die einfach en kennen ich :))leicht.

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, der Termin war eben...

Hm, ich weiß noch nicht genau, was ich davon halten soll.

Die Frau war sehr ruhig, sehr nett, hat selbst vier Hündinnen. Sie ließ sich erst einmal von dem Problem berichten, dann gingen wir raus und... - kein Hund weit und breit... :Oo

Wo ich sonst einem halben Dutzen Hunde ausweiche, trafen wir in einer Stunde gerade mal drei. Zum Glück genügte das, um Nyras typisches Verhalten (fixieren, Schleichgang, hin wollen) zu zeigen.

Und was kam dabei raus?

Ich mache schon alles richtig... :o

Ich nehme sie frühzeitig kurz, aber nicht ZU kurz, ich gehe zügig dran vorbei, schirme sie mit dem Körper ab, stelle mich dazwischen. Und sie gab mir auch Recht darin, dass Nyra die anderen Hunde, vor allem kleinere, als Beute sieht und nicht als Artgenossen.

Tja, hat also nicht wirklich etwas gebracht, auch wenn die Einsicht, es instinktiv gut zu machen, schon was wert ist.

Nun will sie mich zu einer Gruppe dazu holen, in der es zwei große Rüden gibt (Doggen-Mix und Husky), die beide verträglich und souverän sind, um Hundebegegnungen zu testen. Keine Ahnung, wie genau das ablaufen soll. Ich lasse mich überraschen.

Sie sagte, wenn ich das mit dem raschen Vorbeiführen und Abschirmen weiter so mache, wird Nyra irgendwann begreifen, dass sie entgegen kommende Hunde zu ignorieren hat, und auch mit lockerer Leine entspannt neben mir bleiben.

Bin ein wenig ratlos, weil ich das AHA-Erlebnis vermisse. Wo ist die Erleuchtung? :???

Oder muss es die nicht geben und ich sollte mir einfach auf die Schulter klopfen?

hmpf....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*lach*

Vielleicht kommt die Erleichterung noch?

Geh' doch mal in die Gruppe und siehe mal da, was passiert. Vielleicht kannst du dort noch was optimieren…

Freu dich, du hast ein gut funktionierenden Bauch! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zitat: "Sie haben den entspanntesten unverträglichen Hund, den ich je erlebt habe." lol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Silke,

ich war mit meinem ersten Hund wegen einer ähnlichen Problematik mal bei Gabriele Niepel, daran wurde ich eben beim Lesen deines Beitrages ein bisschen erinnert.

Wir saßen zunächst eine Stunde in ihrem Büro und sie führte mit mir ein sehr ausführliches Anamnesegespräch durch. Irgendwann kam ihr Ehemann herein, was ganz willkommen war, weil mein Hund auf einzelne Männer unsicher reagierte.

Frau Niepel ließ ihren Mann ein kleines Ballspiel mit Sam machen, was den Hund deutlich enstpannte.

Nach dem Gespräch gingen wir raus auf einen Spaziergang, weil Frau Niepel Sam´s und auch mein Verhalten bei Hundebegegnungen beobachten wollte.

Das Ergebnis war ganz ähnlich wie bei dir. Ich blieb bei Hundebegegnungen immer stehen und stellte mich über den sitzenden Hund um ihn besser kontrollieren zu können. Das war das Einzige was sie gern verändert haben wollte. Stehenbleiben und den Hund absitzen lassen sei in Ordnung, aber ich sollte mich zukünftig besser neben ihn stellen.

Ansonsten lobte sie unser inniges Verhältnis und sagte ich würde alles genau richtig machen.

Für mich war das ein wichtiges Feedback, weil ich zuvor sehr verunsichert war ob ich Sam´s Verhalten unbewusst ungünstig beeinflusse.

Frau Niepel empfahl mir für die Dauer von etwa zwei Wochen den Einsatz eines Haltis und das "Schau" Hörzeichen. Ich folgte dem Vorschlag, erarbeitete das "Schau" und benutzte anschließend das Halti nicht mehr.

Es hat lange gedauert bis ich mit Sam wieder halbwegs vernünftig an anderen Hunden vorbeigehen konnte (er war nach einem Beißvorfall überhaupt nicht mehr gut auf andere Hunde zu sprechen und hatte eine recht hohe Individualdistanz), vielleicht wäre es schneller gegangen wenn uns nicht so manch ein Hundehalter unsere kleinen Etappenerfolge wieder zunichte gemacht hätte. Letztlich hat es aber gut funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Zitat: "Sie haben den entspanntesten unverträglichen Hund, den ich je erlebt habe." lol

:megagrins :megagrins

Das ist mal eine Aussage... :D

Es hat lange gedauert bis ich mit Sam wieder halbwegs vernünftig an anderen Hunden vorbeigehen konnte (er war nach einem Beißvorfall überhaupt nicht mehr gut auf andere Hunde zu sprechen und hatte eine recht hohe Individualdistanz), vielleicht wäre es schneller gegangen wenn uns nicht so manch ein Hundehalter unsere kleinen Etappenerfolge wieder zunichte gemacht hätte. Letztlich hat es aber gut funktioniert. zitieren

Ich finde ja solche Probleme sind meist die schwierigsten da die Erfolge harte Arbeit sind und sie durch EINE unachtsamkeit sooo schnell wider auf 0 zurück fallen kann, selbst nach Wochenlangem konsiquentem Training...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das kam innerhalb der zwei Jahre Training leider des Öfteren vor... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Forentreffen NEUER TERMIN 24.11. 13 Uhr Leverkusen-Schlebusch

      Wäre doch mal wieder ganz nett, oder?!  Vielleicht mal im Ruhrgebiet.  Wäre wäre dabei?   

      in Plauderecke

    • Worauf wurdet Ihr konditioniert?

      Hallo, meine Frau und ich sitzen heute früh beim Kaffee, die weiße Main Coon Laila hat ihren Kopf auf meinen Oberschenkel gelegt, meine Frau und ich unterhalten uns, Laila mach "Mäk" und ich streichle sie automatisch. Wir unterhalten uns weiter, Laila macht "Mäk" und ich streichle sie wieder. Usw. Meine Frau meint, ich sei von Laila echt super konditioniert worden, währenddessen stupst die Luchsartige Shadow meine Frau mit den Nase, und meine Liebste streichelt die Katze.

      in Plauderecke

    • Hundeanhänger - worauf achten?

      Hallo Gemeinde,   Wir müssen unseren Hund vom Auto in einen Anhänger verlegen. Leider habe ich nicht so die Ahnung worauf ich achten muss. Ins Auge gefasst hätten wir mal diesen hier: Gerade gefunden #ebaykleinanzeigen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hundeanhaenger-sh3-von-der-firma-schmidt/680536547-276-5920   Leider weiß ich nicht ob dieser diese Isolierung drinnen hat.    Wäre er für den Sommer geeignet? Der hat am Deckel diesen Lüfter nicht, wür

      in Hundezubehör

    • Tierheim Gießen: ROXY, 7 Mon, DSH - lebt bei unserer Hundetrainerin

      Roxy ist eine junge, arbeitsfreudige graue Schäferhündin, geb. im April 2015. Sie ist an Katzen und Ziegen gewöhnt und lebt mit zwei Hunden zusammen. Die hübsche Schäferhündin kennt Boxentraining, fährt gerne Auto und wird oft im Fahrradanhänger transportiert. Sie beherrscht den Rückruf, kennt die Hundeplatzgeräte, kann schon etwas apportieren und fängt gerade mit der Flächensuche an. Roxy sucht sportliche Leute, die sie am Alltag teilnehmen lassen und Freude daran haben, mit ihr zu arbeiten.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.