Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bolli

Vortrag Sophie Strodtbeck / Dr. Udo Ganslosser: Schilddrüse u. Verhalten b. Hund, 30.5.; Düsseldorf

Empfohlene Beiträge

[lh]

Veranstalter: Animal Info

Anschrift: Düsseldorf

Kontaktinfo: mail@animal-info.de

Datum: 30. Mai 2014

Beginn: 18 Uhr

Preis: 23,- €

Anmeldeschluss:

Website: www.animal-info.de

[/lh]Weitere Informationen:

Abendvortrag mit Sophie Strodtbeck und Dr. Udo Ganslosser in Düsseldorf

Schilddrüse und Verhalten beim Hund

Die Schilddrüse – ein kleines Organ mit großer Wirkung

Freitag, 30. Mai 2014 ab 18 Uhr / Teilnahme: 23,- €

Die Hormone sind an allem schuld!!!

Diese Vermutung hört man, auch wenns um den Hund geht, sehr oft.

- Aber was sind Hormone??

- Wie wirken sie im Organismus, am Erbgut, und vor allem

- was tun sie im Verhalten??

Das Schilddrüsenhormon wird uns hier als Beispiel dienen, denn allzu oft ist die Wirkung des Verhaltens auf die Hormonlage genauso groß wie umgekehrt. Und gerade in der Jugend sind die Hormone auch oft nicht nur auslösend sondern programmieren sogar auf lange Zeit. Auch da ist die Schilddrüse mit ihren Hormonen besonders wichtig zB bei Wachstum und Reifung.

Auf Trainer- und Hundehalterseite mutiert die Schilddrüse vielerorts zur absoluten Modeerscheinung und wird oft fälschlicherweise für sämtliche Verhaltensprobleme verantwortlich gemacht.

Auf der anderen Seite wird von vielen Tierärzten der Zusammenhang zwischen der Schilddrüse und Verhaltensänderungen negiert, solange der Patient nicht „dick und faul und mit Hautproblemen behaftet“ ist.

Inhalte:

- Was ist dran an der sogenannten subklinischen Schilddrüsenunterfunktion?

- Wann sollte man die Schilddrüsenwerte überprüfen lassen, und welche?

- Welche Symptome können auftreten?

- Wann verspricht eine Behandlung Erfolg?

- Wie beeinflussen die Schilddrüsenhormone andere Hormone und damit Stress, Aggression oder Depressionen beim Hund?

In diesem Abendvortrag nehmen wir uns der Schilddrüse unserer Hunde an und gehen ihrer tatsächlichen Bedeutung für Verhaltensänderungen auf den Grund.

Referenten:

Sophie Strodtbeck,Tierärztin, Mehrhundehalterin, Buchautorin und Autorin für diverse Hundezeitschriften und tiermedizinische Beraterin in einer Hundeschule wird aus tiermedizinischer Sicht über die Entwicklungs- und Lebensphasen unserer Hunde referieren.

Dr. Udo Gansloßer, Priv.Doz. für Zoologie am Zool Institut und Museum der Univ. Greifswald, ist bekannt für seine äußerst kompetenten und unterhaltsamen Vorträge. Er wird auf spannende und verständliche Weise über hormonell bedingte Verhaltensweisen beim Hund aus biologischer Sicht referieren.

www.animal-info.de

post-368-1406422087,84_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verhalten nach Narkose

      Hallo,    Johnny wurde heute kastriert . Ich möchte hier bitte nicht über die Gründe diskutieren & seid euch sicher ich habe mich lange informiert & abgewogen.    Meine Frage zielt eher auf die Nachwirkungen der Narkose .  Er wurde um 8:30 in Narkose gelegt . Wir durften dabei bleiben bis er eingeschlafen ist . Ich sollte ihn um 12 wieder abholen . Ich war um 11 wieder da & durfte ihn auch schon mit nehmen ... Die TA-Helferin sagte noch :"Er ist ein ziemliche

      in Gesundheit

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Schilddrüse und Ängstlichkeit

      wir haben unsere Hündin Uska aus dem Tierschutz vor vier Monaten bei uns aufgenommen. Sie ist jetzt ca 14 Monate alt und zeigt ein massives Angstverhalten, teilweise hyperaktiv, nicht ansprechbar und Unkonzentriert. Uska ist als Welpe in Bosnien gefunden worden und dann mit ihren Geschwistern im Garten bei einer Tierschutzorganisation Aufgewachsen, Umweltreize hat sie daher wohl kaum kennengelernt, aber soweit man mir gesagt hat, auch keine negativen Erfahrungen gemacht.

      in Hundekrankheiten

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.