Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lelljen

Hannah - 4 Tage Test und Training

Empfohlene Beiträge

Huhu! :winken: Es gibt einen Thread für die nächsten 4 Tage.

Im Juli sucht Hannah noch eine Urlaubsbetreuung für 11 Tage und ich würde es machen, wenn es mit Hannah und Takoda zusammen klappt. Daher ist sie jetzt die Osterzeit über bei mir, die habe ich nämlich frei. Gleichzeitig wird luftkraft noch ein bisschen (intensiv) mit ihr arbeiten. Hannah wurde, bevor sie zu Jenny kam, lange falsch gehalten und aufgezogen. Das zeigt sich durch extremen Stress. Dieser Stress führte auch zu Ziehen an der Leine, Bellen in Stresssituationen und eben einfach nur.. Hibbeligkeit. :D Alles in Allem ist sie Takoda gar nicht so unähnlich, daher hab ich Hannah sofort gemocht.

Wir werden alles auch ein bisschen mit Videos dokumentieren, die ich hier auch zeigen werde.

Gestern ist sie mir um 18 Uhr gebracht worden, Lennart hat gleich mal mit ein bisschen Arbeit angefangen die sich auch schnell bemerkbar gemacht hat. Anschließend waren wir mit der Truppe noch im Wald, wo Minos sich wieder im strukturieren austoben konnte, was er aber gut dosiert gemacht hat. Hannah ist auch wirklich in jeder Situation abrufbar, das ist wirklich schon toll von Jenny konditioniert worden. =)

Gestern Abend hatte Hannah dann in meiner Wohnung anfangs Probleme runter zu kommen (neue Umgebung, ohne Frauchen, komischer Hund der sie nervt etc). Habe sie daraufhin auf ihren neuen Platz auf Zeit (das Bettchen, das Takoda nie nutzt) geschickt. Anfangs hat sie noch 2-3 Versuche gestartet, dieses wieder zu verlassen, irgendwann hat sies aufgegeben und hat dort dann auch endlich Ruhe gefunden. Takoda schlief auch schnell brav auf seiner Decke (Kommando "schlafen" sei Dank ;D) und so blieben die beiden dann auch die ganze Nacht über. Sehr unkompliziert, hatte mir schlimmeres vorgestellt. *räusper*

Hier noch die Videos von gestern:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und noch kurz eins von heute früh. Ich bin mit Takoda allein, Lennart hat sich Hannah geschnappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat Hannah tendentiell Angst vor Menschen /Männern/Strafe?

Sie wirkt übervorsichtig, eingeschüchtert (im Wald und im letzten Video an der Leine), schreckhaft und ängstlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre mir neu. Hannah hat davor und danach auch schön mit Lennart gespielt und freut sich, wenn er kommt.

Takoda läuft auch so an der Leine, aber Angst hat er absolut 0 und hat auch vor Männern keine Angst, er reagiert einfach nur sehr sensibel auf Körpersprache. Ist bei Hannah auch so, sie reagiert sehr gut, schnell und sensibel auf Körpersignale. Meine persönliche Meinung ist, dass so unsichere und stressempfindliche Hunde eine klare Struktur brauchen, um entspannen und Verantwortung abgeben zu können. Seitdem ich Takoda so führe, ist er in allen Situtationen gelassener, leckt sich die Pfoten nicht mehr Wund und entspannt schneller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte es wegen ihrer Reaktion zB beim Waldspaziergang bei 0:09

und bei der Leinenführung bei 0:28 und 1:13

Als stecke da unterschwellig Angst im Hund vor Strafe.

Vielleicht täuscht mich aber auch mein Gefühl.

Hannah wurde, bevor sie zu Jenny kam, lange falsch gehalten und aufgezogen.

Weißt du da Genaueres drüber?

Würde mich interessieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich dachte es wegen ihrer Reaktion zB beim Waldspaziergang bei 0:09

und bei der Leinenführung bei 0:28 und 1:13

Als stecke da unterschwellig Angst im Hund vor Strafe.

Vielleicht täuscht mich aber auch mein Gefühl.

Hannah wurde, bevor sie zu Jenny kam, lange falsch gehalten und aufgezogen.

Weißt du da Genaueres drüber?

Würde mich interessieren :)

Letzteres kann Jenny dir sicher genauer erklären :)

Was Angst vor Strafe angeht: sie wurde ja nicht bestraft. Lennart hat nur mit Begrenzung gearbeitet. Nicht laut geworden, kein Klaps, kein Wasser, kein Elektroschocker etc ;) Oder was verstehst du unter Bestrafung?

Sie sieht aus wie ein Hund, der einfach weiß wo er zu laufen hat und sich schnell korrigiert hat.

Bei Takoda sieht das auch manchmal so aus. Er hat die Nase am Boden und vergisst mich kurz, soll aber neben mir laufen. Da werde ich nur langsamer, er zuckt zusammen, weil er registriert, dass er mich vergessen hat, trippelt ein paar Schritte zurück und läuft dann normal neben mir weiter. Ich habe ihn nie bestraft sondern eher im Gegenteil sehr sanft mit ihm gearbeitet, weil er sensibel ist und nicht viel mehr braucht als ein paar kleine Signale. Das Abbruchsignal habe ich auch positiv aufgebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Was Angst vor Strafe angeht: sie wurde ja nicht bestraft. Lennart hat nur mit Begrenzung gearbeitet.

Nein, nicht von Lennart :)

Aber früher vielleicht, von den Vorbesitzern, wäre ja nichts Neues, harte Ausbildungsmethoden usw. :( das steckt, wenn man Pech hat, für immer drin.

Es wirkt auf mich eben so, als sei sie ständig in einer gewissen ängstlichen Grundstimmung. Ständig unter Strom, gestresst, in Erwartung von etwas Unangenehmen.

Aber, wie gesagt, das ist nur ein (Bauch-)Gefühl, nachdem ich die Videos angesehen habe.

Interessanterweise ist sie auf dem 1. Video noch nicht ganz so, was wiederum dafür sprechen könnte, dass sie erst wenn "gearbeitet" wird in diese Stimmung verfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juline, du stehst nicht alleine mit diesem Eindruck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Was Angst vor Strafe angeht: sie wurde ja nicht bestraft. Lennart hat nur mit Begrenzung gearbeitet.

Nein, nicht von Lennart :)

Aber früher vielleicht, von den Vorbesitzern, wäre ja nichts Neues, harte Ausbildungsmethoden usw. :( das steckt, wenn man Pech hat, für immer drin.

Es wirkt auf mich eben so, als sei sie ständig in einer gewissen ängstlichen Grundstimmung. Ständig unter Strom, gestresst, in Erwartung von etwas Unangenehmen.

Aber, wie gesagt, das ist nur ein (Bauch-)Gefühl, nachdem ich die Videos angesehen habe.

Interessanterweise ist sie auf dem 1. Video noch nicht ganz so, was wiederum dafür sprechen könnte, dass sie erst wenn "gearbeitet" wird in diese Stimmung verfällt.

Soweit ich weiß gab es wirklich einen Vorbesitzer, der sie geschlagen hat...

Auf dem ersten Video finde ich sie extrem gestresst und unruhig, das tut mir viel mehr weh anzusehen als die nächsten Videos, in denen sie ruhiger wirkt. Ich finde sie eher aufmerksam, gerade im letzten Video, die Stelle an der sie sich hinsetzt und den Blickkontakt hält, ganz nach dem Motto "Ja? Wie geht es jetzt weiter?". Unter Strom ist sie wirklich ständig, sowohl VOR der Arbeit, als auch danach. In der Wohnung ist sie anders, aber das ist ja bei Jenny in allen Punkten genauso. Hannah IST einfach ständig gestresst und unter Strom, das liegt an ihrer Vorgeschichte und gerade das versuchen wir ja irgendwie endlich zu durchbrechen. Dass das nach einem Tag nicht geht, ist klar.

Ich kann ja mal mich mit Takoda filmen. Takoda hat nie negative Erfahrungen mit Menschen machen müssen, er wurde auch nur begrenzt, wurde bei mir auch nie irgendwie geschlagen, kein Klaps.. Nur mal ein Schubsen, wenn er gerade zu abgelenkt ist. Bei ihm sieht es teilweise genauso aus. Und er hat wirklich vor niemandem Angst. Aber Respekt. Sowohl vor mir, als auch vor Lennart, als auch vor Minos und anderen Hunden und Menschen, die eben imposant sind und ihm klar sagen, wo es langgeht. ;) Und das ist auch gut für ihn, weil er eben kein Hund ist, der gerne und gut Entscheidungen treffen kann und mag. So wie bei Hannah. Sie ist überfordert, wenn sie Entscheidungen treffen muss und Überforderung stresst.

Man sollte wirklich immer unterscheiden... Ich hatte auch Hunde, mit denen ich ganz anders arbeiten konnte, die einfach vom Wesen her nicht so sensibel und stressempfindlich waren. Aber bei solchen Hunden wie Hannah und Takoda muss man einfach schauen, wie man ihnen den Stress nehmen kann und wenn es wie bei Hannah schon so tief sitzt, dann klappt das einfach nicht mit Leckerchen und Streicheleinheiten, so wie es bei anderen vielleicht/ sicher klappen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus Unsicherheit wirkt Jacki manchmal auch wie ein geprügelter Hund wenn sie korrigiert oder weggeschickt wird. Und eins tun wir gewiss nicht - Jacki prügeln. Die hat auch keine schlechte Vorerfahrung gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mantel für kalte Tage bei Arthrose?

      Unser Hund (Griffon-Schnauzer-Mix, fast 11) hat ja mehrere Baustellen an den Knochen: Vordere Schulter rechts Arthrose, hinten beidseitig HD und auch sonst wird er steifer und etwas langsamer, wobei er immer mehr der Schnüffler und  nie ein lauffreudiger Hund war. Ich gehe alle 1-2 Wochen zur Physio und er bekommt täglich Muschelpulver, Teufelskralle immer alle zwei Monate einen Monat lang und schon seit knapp zwei Jahren einmal monatlich Trocoxil. Er hält sich gut, aber sein Gang ist nicht rund

      in Gesundheit

    • Jagen und Training

      Auch wer kein FB hat, kann sich das Video angucken, es ist sehr schön aufbereitet. Als Wolf versteht sich der Urahn des heutigen Grauwolfes... (aber an sich ist das nicht so wichtig):   https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10156178437102931&id=312193427930       Nebenbemerkung: Auch wird gut auf die körperlichen Eigenschaften, die der Wolf vererbt hat, kurz eingegangen.  Deshalb halte ich den Tipp, bei jagenden Hunden schneller sein zu wollen/Be

      in Hundefotos & Videos

    • Ein paar Tage am Meer

      Kurz entschlossen, sind wir heute an die Nordsee gefahren. Die Fahrt war nicht so prickelnd, die Baustellen habe ich nicht mehr gezählt aber jetzt werden wir entschädigt. Entgegen der Wettervorhersage ist es trocken und von angenehmer Temperatur.  Hier ein paar Handyschnappschüsse für Euch. 🙋            

      in Hundefotos & Videos

    • 16 Jahre = 5.820 Tage = 140.000 Stunden...

      ... vermutlich so lange stand Miss Sophie angekettet an einer Stelle in einem dunklen Stall. Die letzten zwei Jahre war sie dort ganz alleine. Nun hat das Veterinäramt sie beschlagnahmt. Es wäre für sie ein Leichtes gewesen, sie einfach zum Schlachter zu geben. Aber sie baten uns um Hilfe. Wir haben uns daher dazu entschlossen, alles dafür zu tun, dass Muss Sophie die Welt außerhalb ihres Stalls kennen lernt. Sie soll frische Luft atmen, die Sonne spüren und Gras schmecken können. Miss Soph

      in Andere Tiere

    • Tierheim Manresa: HANNAH, 5 Jahre, Foxterrier-Mix - eine sehr freundliche Hündin

      HANNAH: Foxterrier-Mix-Hündin , Geb.: November 2013 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 49 cm   HANNAH wurde zusammen mit AIKA gefunden und auf Grund ihres Aussehens und Verhaltens gehen wir davon aus, dass auch sie schon längere Zeit auf sich allein gestellt war. HANNAH ist eine ruhige, schüchterne und unterwürfige Hündin, die erst einmal Zeit braucht um Vertrauen fassen und zu zeigen, welch ein liebevoller, treuer Schatz sie doch ist. Sie hat Angst vor allem Unbekannten und zeigt dann

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.