Jump to content
your dog ...  Der Hund
Cadica

Spielen mit Quietschtieren

Empfohlene Beiträge

Als ich damals mit Ben in der Welpenstunde war, wurde mir gesagt dass ein Welpe nicht mit einem Quietschi spielen soll, weil wir uns ja freuen würden wenn er spielt und dem Hund vermitteln würden, dass es lustig ist wenn etwas quietscht.

Der Hund würde daraus lernen, je mehr es quietscht, desto toller ist es. Und wenn er dann mit einem anderen Welpen/Hund spielt und dieser "quietscht" würde der Welpe nicht unbedingt ablassen, weil er davon ausgeht dass das Spaß macht.

Ist dem so?

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum freuen wir uns den wenn die mit nem qutschi spielen! also ich springe nicht rum und rufe Juhu wenn die damit spielt! Und ich habe noch keinen Hund gesehen der mit nem qutschi gespielt hat und es dann toll fand wenn andere hunde qutschen weil das doch ein unterschied ist wenn jemand zähne zeigt zittert und sich auf den Bauch legt und quitscht als ein totes ding (qutschi) das keine mimik gestik und gefühle hat.

Auserdem hört sich so ein spielzeug doch ganz anders an als ein hund

Finde das totalen quatsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ob Welpen einen anderen Welpen für Spielzeug halten könnten weiß ich nicht. Ich könnte es mir aber vorstellen.

Ich bin aber generell gegen solche quietschenden Spielzeuge. Egal, wie alt und groß der Hund ist. Ich finde, es kann nicht "gesund" sein, wenn das Ding die ganze Zeit quietscht. Da wird doch der Hund völlig irre und der Mensch (ich jedenfalls) auch. :[ Ich kann echt nicht verstehen, warum Besitzer ihren Hunden so etwas kaufen.

Ich habe auch mal was im Fernsehen gesehen (glaub wieder irgendsolche Tiernannys, Superfrauchen oder so), da ging es auch um einen kleinen Jack Russel. Der war total irre, immer auf 180 und völlig hyperaktiv. Die "Tante" fragte dann, wieviel Spielzeuge er hat. Sie meinte so ca. 100 :o. Vor allem solche Quietschdinger. Letztendlich meinte sie, dass der Hund sich richtig "kaputt gespielt" hat und das Spielzeug radikal entfernt werden muss. Und es hat geklappt. Da hat man gut gesehen, wie "toll" dieses Quietschspielzeug für Hunde ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns gibt es grundsätzlich keine "Quitschetierchen", weil die 1. meist aus Plastik sind und ich dem Zeug nicht traue, und 2. ganz einfach, um meine Nerven zu schonen!:o

Meine beiden spielen hier schon genug rum, da muss ich mir nicht noch Quietschtöne anhören!:P

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also diese Behauptung, dass der Hund diese zwei quitsch Geräusche nicht unterscheiden kann, würde ich als quatsch bezeichnen.

Aber Charly bekommt von mir auch kein Gummi mehr oder etwas was quitsch. Sie tickt dann total aus, hat nichts mehr anderes im Kopf und hören tut sie auch nicht mehr. Wenn man es ihr weg nimmt, dann hängt sie einem nur noch am Bein.

Sie hat noch von früher zwei quitsche / Gummi Dinger, die findet sie aber nicht mehr so interessant und tickt auch nicht aus.

Wie die alten Besitzer das hinbekommen habe ihr so etwas zu geben?

Ich kaufe ihr nur noch etwas aus Stoff, hart Gummi oder eben hartes Plastik.

Da freut sie sich zwar auch riesig, aber sie beruhigt sich wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daß sie das Quietschen eines Welpen nicht von einem Gummiteil unterscheiden können, wage ich zu bezweifeln.

Ich kann ein Quietschie bei MIR haben, um die Aufmerksamkeit meines Hundes auf mich zu lenken, aber dann bleibt es auch bei mir! Wenn ich mich zum Affen machen kann, dann brauche ich sowas aber nicht, denn ich kann selbst richtig gut quietschen, da kommt dann immer alles angefegt...

Quietschespielzeug für Hunde führt dazu, daß sie sich mit dem Spielzeug sozusagen selbst beschäftigen und befriedigen können. Sie brauchen mich dann nicht dazu. Das möchte ich nicht, denn ich bin ja die Hauptperson im Leben meines Hundes. Wenn Spielen also ohne mich ganz toll ist, dann läuft da was in die falsche Richtung.

Bärenkind hatte als Junghund einen Ball mit Quietsche geschenkt bekommen... da heulte er immer wie ein Wolf, wenn man mit dem selbst gequietscht hat. Ihm schien das im Ohr weh zu tun, denn das macht er auch immer, wenn mein Mann die Fräse oder die Kreissäge anwirft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich habe mit meinem Hund (Hugo) als Welpe oft mit dem Quitschknochen gespielt. Aber ich kann nicht behaupten das wenn er mit einem anderen Hund spielt und dieser quitscht das er da noch mehr auf ihn los geht. Im gegenteil er hört auf und wartet bis der andere hund wieder weiter spielen will.

Also ich persönlich finde das es quatsch ist!!!!

;) Domi&Hugo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch schon auf der Hundewiese diese Theorie gehört, nachdem 3 Erwachsene Hunde von einem fiependen Junghund nicht abgelassen haben.

Ich weiß nicht so genau, was ich von der Theorie halten soll, da meine beiden Quietschtierchen/-bälle kennen und lieben bis irgendein genervter Mensch die Düse zerstört *hust...

Jedoch zeigen meine beiden nicht die kleinsten Spuren von Aggresion oder Kampfeslust, daher kann ich das nicht überprüfen.

Der Große ist sogar so gutmütig, dass er sich alles, wirklich alles gefallen lässt...

Vielleicht sollte man mit den Quietschies bei dominaten/kampflustigen Hunden etwas vorsichtiger sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spannesdes Thema .

ich bin selbst in einer weplenschule und das mit dem qutsch geräuschen habe ich so auch noch nicht gehört .

ich habe meiner leica auch einen Quitsch stöckchen gekauft aber das war schneller kaputt wie alles andere.:( ( das geld hätte ich mir sparen können).

Ich kaufe auch nur noch Spielzeug ohne Geräuche Und die Robust sind .

Bälle und Seile sind der hit für unsere maus

post-332-1406410973,73_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, glaub ich eigentlich auch nicht. Hunde sind ja nicht doof...

Aba liebt diese Schaffellimitate die quietschen. Ab und zu kriegt sie einen, der hält dann eine Woche und dann ist ertsmal wieder Pause.

Sie findet es klasse, wenn es quietscht. Ich könnte mir höchstens vorstellen, daß es sie an Mäuse jagen erinnert, aber, daß sie es dann lustig findet, wenn ein anderer Hund vor Schmerz quiekt glaub ich nicht.

Es kommt evtl. auch darauf an wie oft und lang sie damit spielen.... ich nehme es immer nach einer Weile wieder weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.