Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cony

Schwarze Schafe und die Folgen

Empfohlene Beiträge

Sorry -

der Titel ist vielleicht etwas missverständlich! Was mich zur Zeit sehr ärgert ist die Tatsache, dass alle Hundehalter über einen Kamm geschert werden und das im negativen Sinne.

Ich wohne in einem Obstanbaugebiet und es ist nicht leicht, Wege zu finden, die spritzmittelfrei sind. Meine Hunde fressen unterwegs gerne mal Gras und deshalb meide ich Obstanlagen.

Zur Zeit gehe ich mehrmals am Tag einen einsamen Wanderweg (ist als Wanderweg

durch ein Schild gekennzeichnet), der an Wiesen vorbeiführt.

Meine Hunde dürfen nicht in die Wiesen, bleiben an der Leine bis sie gekotet haben und ich sammle selbstverständlich die Hinterlassenschaften auf. (sogar Häufchen, die nicht von meinen Hunden sind :( )

Dabei werde ich des öfteren von dem Bauern beobachtet, dem die Wiesen gehören. Schon letztes Jahr hat er mich angesprochen und ich habe ihm versichert, dass ich seine Bedenken sehr ernst nehme und nicht zu den Hundehaltern gehöre, die Wiesen verunreinigen. :motz:

Heute morgen hat er mich erneut darauf angesprochen (ich hatte 2 gefüllte Hundekotbeutel in der Hand) und die Hunde waren angeleint!

Es ist echt ätzend, wenn man als Sündenbock dafür herhalten muss, dass es immer noch Hundehalter gibt, die sich nicht um die Hinterlassenschaften kümmern.

Ich sehe aber auch nicht ein, dass ich mir den Spaziergang dort vermiesen lasse, da ich mich ja ordnungsgemäss verhalte.

Ich mußte mir heute morgen auch verkneifen, den Landwirt zu fragen, ob er denn den Kot seiner eigenen Hunde auch einsammelt ( er hat 2 Spitze, die den ganzen Tag frei um den Hof laufen dürfen, auf den Wiesen habe ich die Hunde auch schon gesehen).

Kennt jemand diese Situation und wie habt ihr reagiert?

Liebe Grüße

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

kenne ich leider auch solche Situationen, bin grade wieder die Woche von einem älteren Herrn angesprochen worden, dass der Grünstreifen vor seinem Heus keine Hundewiese ist. Ich entgegnete ihm, dass ich alles weg machen würde. Er meinte, dass ich ja gar keine Tüte hätte, nach kurzem Griff in die Jackentasche konnte ich diese dann vorweisen.

Ich kann den Ärger der Leute schon gut verstehen, mich würde es auch stören, wenn direkt vor meinem Haus die Hundehaufen liegen. Und leider ist es schon so, die Mehrzahl der Huha die Haufen eben nicht weg machen.

Generell alle über einen Kamm zu scheren ist natürlich trotzdem blöd, aber trotzdem sollen alle Hundehalter gefälligst die Haufen weg machen.

Ollie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht uns genauso. Wir haben hier ja ein ganzes Rudel und wohnen noch in einem Mehrfamilienhaus. Wir machen jeden Haufen weg, aber seit einiger Zeit läßt jemanden seinen Hund direkt vor unserer Tür auf den Gehweg kacken und läßt es liegen. Wir sind selber schon ein paar mal fast reingetreten!!!

Ratet mal, wessen Hunde dafür beschuldigt werden!?

Leider hab ich den Besitzer noch nicht erwischt, der seinen Mist nicht mitnimmt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grit, genauso erging es uns auch.

Mich hat man einmal direkt aus dem Fenster angebrüllt ich soll doch bitte mit den Hunden verschwinden, die würden dauernd! dort hinmachen...

Das war an einem normalen Durchgangsweg und meine Hunde machen nicht einfach auf Gehwege...

Beide Hunde standen nur da und haben an einem Busch geschnüffelt, waren an der Leine, ich hatte Tütchen und wir waren auf dem Weg zu unserer großen Runde.

Hier liegen leider auch oft Häufchen rum :( ist schon wirklich unschön und eklig, aber deshalb jeden X-Beliebigen Hundebesitzer ohne konkreten Beweis zu beschuldigen und anzubrüllen ist auch nicht richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht auf die Palme bringen lassen und Verständnis äußern finde ich gut, auch wenn es manchmal schwer fällt :yes: Ich ärgere mich auch sehr über verantwortungslose Hundehalter, aber mehr als es besser machen kann ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal einen "erwischt" dessen Hund sich an einer blöden Stelle erleichtert hatte und der Besitzer sich "davon" machen wollte. Der sah sich so suchend um, ob ihn jemand gesehen hätte.

Ich habe ihn dann angelächelt und ihn gefragt, ober eine Tüte bräuchte (und diese ihm gleich gereicht) :D

Er hat's dann weg gemacht. Guckte zwar leicht indigniert … *hehehe*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ohja ich glaub das kenn wir alle,ich hab mal ne Dame erwischt wie sie mit ihrem Hund über unsren ehemaligen Spielplatz wollte :motz: die hab ich sowas von lang gemacht,die Dame wollte mit mir Diskutieren joa in dem Mom. kam Shira auf dem balkon da ist der Dame das Wort im Hals stecken geblieben hat sich endschuldigt und ist abgedampft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Leute die es hier liegen lassen sind da echt frech.

Die letzte Dame der ich Tüten angeboten habe meinte nur : Ich (mit einem Unterton als ob ich das nicht tun würde) zahle ja Hundesteuer. Worauf ich meinte: na und, muss man trotzdem weg machen und habe ihr eine Tüte gereicht.

Auf dem Rückweg habe ich die volle Tüte an den nächsten Baum geworfen gesehen und dabei war der Mülleimer nur 30m entfernt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich ärgern die Besitzer die ihre Hunde die komplette Wiese aufbuddeln lassen. Da muss man echt Glück haben, sich nicht ein Bein zu brechen, man sieht die Riesenkrater im Moment nämlich gar nicht, da die Wiesen so hoch gewachsen sind.

Anstatt sich um die Hunde zu kümmern und sich mit ihnen, sinnvoll zu Beschäftigen, werden sie sich selbst überlassen und wenn die Besitzer dann nach etwa 30/40 Minuten keine Lust mehr haben sich die Beine in den Bauch zu stehen, holen sie den Hund vom Loch weg und gehn wieder nach Hause.

Ich frag mich dann immer: Warum haben die überhaupt Hunde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, das gibt es leider überall. Ich versuch das zu ignorieren (Durchzug), aufregen bringt da Garnichts, macht womöglich nur deinen Hund nervös weil der merkt wenn Du nicht mehr gut drauf bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vier Schwarze und ein Hellschwarzer

      Nana sucht ein Zuhause! Nana wurde am 05.04.2012 geboren, ist also dreieinhalb Jahre jung. Sie ist ca. 63cm hoch und wiegt 32kg. Sie ist ein Schäferhund-Labrador-Mix, die Menschen einfach nur toll findet. Mit Hunden ist sie verträglich, wenn sie ruhig herangeführt wird. Nana lebte mit einer anderen Hündin zusammen. Leider vertrugen die beiden sich immer schlechter, obwohl ihr Frauchen wirklich weder Kosten noch Mühen gescheut hat, ein harmonisches Miteinander anzustreben. Ich bitte

      in Plauderecke

    • Schwarze Hunde fotografieren

      Da ich ja einen schwarz-braunen Hund habe und auch oft einen schwarz-weißen knipse, stehe ich gelegentlich vor dem Problem, das Fell nicht als schwarze breiige Matschfläche abzubilden. Ich fand diesen Artikel ganz klasse:   https://bz-fotografie.de/2016/09/schwarze-hunde-fotografieren-tips-fuer-bessere-fotos/ Die (für mich) wichtigsten Tipps sind:   - bedeckter Himmel - Hintergrund nicht zu hell, eher dunkel - evtl. Hintergrund bunt - leicht unterb

      in Fotografie & Bildbearbeitung

    • Schwarze Punkte am Bauch

      Hallo zusammen!  Ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben uns vor 3 Tagen einen Welpen geholt. Und ist aufgefallen das er so schwarze Punkte um sein Geschlechtsteil und den Brustwarzen hat. Wir dachten es sei Dreck, aber es geht nicht weg. Es sieht aus als hätte man ihm die Haare dort weggebrannt oder rasiert und jetzt würden sie schwarz nachwachsen.  Ich schicke mal ein Foto dazu. 

      in Hundekrankheiten

    • Schafe als Hobby für gelangweilte Hütehunde

      Für mich ein Aufreger und die Schafe tun mir total leid.    

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Mein Hund hat schwarze kleine Punkte

      Seit einem Jahr ,gehe ich dauert zum Tierarzt,hab auch schon Proben abgegeben,aber Tierarzt bezeichnet das als Dreck ,nun Hat mein Spiky ,so heißt er,ein Biewer  Yorkie,2- 5cm große kahle Stellen am Hintern,Beine und am unteren Bauch auch am Pennis ,Brustwarzen so kleine Punkte,hab ihn immer auf Flöhe behandelt,weil mich picken die auch, aber nur ein Punkt nicht drei oder 5 wie üblich hintereinander sehende Stiche,ich verzweifel fast ,weil mein Tierarzt schon denkt ,ich bilde mir das ein ,weil d

      in Hundekrankheiten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.