Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Es hörte einfach nicht auf, aber jetzt ist alles wieder gut!

Empfohlene Beiträge

Ach manno - bin erst mal froh, dass es ihm dank Eures Schnelleinsatzes wieder halbwegs geht...

Ich hoffe, dass das eine einmalige Sache war - auch wenn Du evtl. nicht mehr rauskriegst, was ursächlich war und diese Tatsache nicht sehr entspannend ist.

Drück Dich und den Berner Buben :kuss: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann ist es ja gut und ich hoffe das bleibt auch so

Ruht euch erstmal aus

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sag mal, Sylke, ist es möglich, dass Sammy irgendwo Schokolade geklaut hat?

Ich kopiere mal, es ist erlaubt!

Der SÜßE TOD (speziell an Weihnachten und Ostern)

Auch wenn es schon Einigen bewusst ist, hier nochmal eindrücklich die Warnung:

Schokolade ist für Hunde hochgiftig!!!

Das in jeder Schokolade enthaltene THEOBROMIN kann von Hunden nur sehr langsam abgebaut werden. Es führt dadurch unbehandelt zu einer massiven Puls- und Blutdruckerhöhung, was gemeinsam zu Herzarrhythmie, Hyperthermie und/oder Atemstillstand führen kann.

Die tödliche Dosis liegt bei ca. 100mg/kg => das entspricht bei einem 12kg-Hund gerade mal 230g dunkler Schokolade........ Und auf einem Familien-Weihnachtsteller liegt gerne mal das Vielfache davon!

Bei Backschokolade besteht mit gerade mal 75g aufgenommener Masse ohne Behandlung keine Hoffnung mehr..

Das Herz wird schon bereits ab ca. 50mg/kg massiv angegriffen, was leider oftmals bereits zum Tode führt!

Die maximale Wirkung tritt ca. 2-4 Stunden nach Aufnahme ein - das bedeutet, dass die Therapie der Wahl ein möglich schnelles medikamentös induziertes Erbrechen ist. So kann das Theobromin aus dem Körper entfernt werden, bevor es großen Schaden anrichtet. Daher bitte SOFORT zum Tierarzt - nicht erstmal abwarten...

Aus diesem Grund warnen wir vor der Verfütterung von Schokolade: egal wie klein und unschädlich die Menge scheint - nach der ersten Aufnahme ist der Hund meist "angefixt" und wird es in Zukunft als Essbares definieren. Zugegeben, manche Hunde mögen Schokolade von Natur aus (gerade Labrador und Co.), aber man muss ja sie nicht mit der Nase drauf stupsen...

Versucht bitte eure Fellnasen, gerade zum Weihnachtsfest, von jedwedem Schokoprodukt fernzuhalten. Natürlich leichter geschrieben als getan...

Katzen reagieren übrigens ähnlich empfindlich auf den Stoff, meiden aber in den meisten Fälle die Süßwaren, da sie sie nicht mit Futter assoziieren.

Die oben abgebildete kostenfreie App namens "Choc Tox" möchten wir jedem ans Herz legen, der eine verfressene Fellnase zu Hause hat: gut geeignet zur ersten Einschätzung - das Programm ist recht intuitiv => wenn man unten mittig die Einheiten auf kg/g umstellt (leider nur auf Englisch zu kriegen)

Desweiteren bietet VETFINDER einen ähnlichen Service in ihrer App an!

Darf selbstverständlich geteilt werden - vielleicht kann dadurch das ein oder andere "Schoko-Opfer" vermieden werden. Vielen Dank fürs Interesse.

Tierarzt Sebastian Goßmann-Jonigkeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Auch wenn ich natürlich froh bin, dass es dem Buben wieder besser geht ...

bleibt ein komisches Gefühl im Bauch zurück.

Er hat in seinem Leben schon so viel Medikamte geschluckt....dass kann doch nicht gesund sein.

Sind das vielleicht Nebenwirkungen ? Kann es sein, dass irgendein Organ "beschädigt" ist ??

So eine heftige Reaktion .. nur weil er vielleicht was falsches gefressen hat??

Ich kann es mir fast nicht vorstellen ... aber ich bin auch kein TA ...

Diese Reaktion finde ich auch heftig. Blutwerte sind aber ok soweit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Manu

Schokolade kann ich ausschließen ...da sind die Vorräte schon aufgebraucht gewesen ;) Trotzdem sehr interessant der Artikel, ich hoffe dass ihn viele lesen :)

Ich denke nicht, dass Sammy was falsches gefressen hat ...( wie vorhin schon gesagt, ich bin kein TA, ist also nur eine/meine Vermutung)

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das so krasse Auswirkungen hat...

Mit der Ruhe ist es hier auch wieder vorbei ...

Er hechelt wieder stark, er legt sich wo hin ... nach 1 Minute springt er wieder auf , rennt hin und her ...versteckt sich dann hier unter meinem Schreibtisch...nach 1 Minute rast er wieder los ....

Doch die Ohren ? Kann eine leichte Entzündung vielleicht doch große Schmerzen auslösen??

Seit ungefähr 15 Minuten geht das so ...vorher hat er geschlafen ..

Eine Userin hat mir eine PN geschickt ...sie hatte bei ihrem Hund ähnliches Verhalten ...da war es eine allergische Reaktion ....

( danke für den Denkanstoß )

Wenn das bei Sammy auch der Fall sein sollte, dass er allergisch auf irgendwas reagiert ...dann ist die große Frage... auf was???????

Ich weiß im Moment nicht, was ich machen soll ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Insektenstich? Futter ist wie immer, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das Futter ist wie immer ...

Insektenstich, hm .... keine Ahnung :(

Bis jetzt hat er nie auf irgendwas reagiert.

Ich hoffe mal, dass es "nur" die Ohren sind.

Er hatte doch schon mal eine Entzündung im Ohr, da war sein Verhalten ähnlich ... nur halt ohne Zusammenbruch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nunja, Kondition kann Sammy auch nicht haben, da reagiert der Körper einfach gestresster. Vermute ich mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auweia, ihr kommt aber gar nicht zur Ruhe :kuss:

Der arme Sammy musste schon soviel leiden und ihr leidet mit.

Ich kann euch nur die Daumen drücken, dass es Sammy bald besser geht und ihm ein Schutzengelchen mit schicken

18263603pe.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es was mit Magen/Darm ist - dann kann es sein, dass ihm speiübel ist... das macht ja auch unruhig, man weiß nicht wo man sich lassen soll, die Herzfrequenz steigt, der Atem geht schneller und in anderem Rhythmus...

Ich hoffe für euch, dass es "nur" so was ist!!!

:kuss::kuss::kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Er bellte und hörte nicht auf - vom bellenden "Ungetüm" zum ruhigen Besuchermelder

      Hallo Ich brauche mal den ein oder anderen Tipp von euch: mein Schäfermix Samy bellt sobald er jemanden hört (egal ob bekannt oder nicht) und lässt sich erst nach 10 - 20 sekunden zur ruhe bringen Und wenn ihm der Besuch nicht passt dann bellt er auch länger Jetzt weiß ich nicht ob das ein Dominanzproblem ist oder ob es Unsicherheit ist..... Angefangen hat es mit ca 8 Monaten( Er ist jetzt fast 2 Jahre) Es hat mich zwar immer schon gestört, aber ich wusste nicht so ganz wie ich mir helfe

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Jogger hörte die Fahrradglocke und das Anrufen nicht und erschreckte sich dann

      Ein Jogger hörte die Fahrradglocke und das Ihm geltende Anrufen nicht und erschreckte sich dann so heftig und stieß Sie an und dabei stürzte die gerade überholen wollende Radfahrerin auf Ihren am Rad nebenher laufenden Hund. Der Jogger hörte offenbar seine Lieblingsmusik und trug Ohrhöhrer, und hat "den Satz zur falschen Seite gemacht" als er sich erschreckte. Schuldfrage ? Die Radfahrerin überholte von Hinten kommend, den Jogger auf seiner rechten Seite, weil Sie den Hund an der re

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Massive Kehlkopfentzündung und plötzlich hörte Mimi auf zu atmen

      Hallo zusammen, ich hab ja gestern geschrieben, dass Mimi eine komische Maulstellung hat bzw. das Maul nicht mehr schliessen konnte. Gestern war es dann so schlimm, das sie beim Wasser trinken nicht mehr schlucken konnte und das Wasser nur noch aus dem Maul gelaufen ist. Ich hatte GsD schon einen Termin beim TA. Erste Diagnose vom Tierarzt einen Fremdkörper im Maul da die Symptomen so waren: konnte Maul nicht mehr schliessen, kein Schluckakt mehr vorhanden, Niessattacken. Mimi wurde dann m

      in Hundekrankheiten

    • Bei Begrüßung hörte er nicht auf zu bellen

      HI leute, ich schon wieder Und zwar ist mir und meinem Partner was passiert das muss ich euch erzählen.... Wir waren im Hundefreilaufgebiet und da trafen wir eine HH die wir gut kennen und auch ihre 2 Hunde. Ein Pointer und ein Dalmatiner. Beide kennen mich und haben sich auch gefreut mich zu sehen und mein Freund kennen sie auch. Mein Freund sprach den Dalmatiner an (sein Name is Flash) und auf einmal fing Flash an ihn die ganze Zeit anzubellen. Er machte keinerlei Aggressive Geste ist a

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.