Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Es hörte einfach nicht auf, aber jetzt ist alles wieder gut!

Empfohlene Beiträge

Na dann zuhause erholen!!!

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ich drücke euch ganz, ganz feste die Daumen, dass es wieder vorbei ist…

Ich wünsche euch eine ganz ruhige Nacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ach mann!!! verdammte Scheiße!!!

Ich drück dich! und Sammy die Daumen! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, das arme Bernertier....

Von der viel-Ohrenentzündung-Fraktion kann ich berichten, wir haben das bei Joy auch recht oft.

Ohrenschütteln, Unruhe- Kopf am Sessel reiben, kratzen und dann jaulen, Kopf schief halten.

Mit Surolan innerhalb von 2 Tagen wieder weg.

Allerdings kommt mir bei Sammy die Reaktion auch ein wenig "zuviel" vor.

Wenn ich so überlege... Joy kratzt sich ja dann recht oft am Ohr.

Kann er sich vielleicht nicht richtig am Ohr kratzen durch seine "Beingeschichte" (weil es noch ulkig ist, den Rücken so zu krümmen, oder ihm Muskeln noch fehlen???)-

und er sich so zusätzlich stresst mit dem Ohrenweh??

Alles andere klingt nicht "rund".

Drücke die Daumen und das er schnell wieder fit ist.

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gar keine Idee, was Sammy fehlen könnte. Aber ich hoffe, es bleibt ein "einmaliges" Vorkommnis und bleibt ohne Folgen. :(

Meine Daumen habt ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sally hatte ein ähnliches, allerdings nicht ganz so extremes, Verhalten.... Diagnose -

eine Granne, die direkt auf dem Trommelfell - beinahe schon durchs Trommelfell durch - sass.

Alles Gute euch allen

LG

Tomte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne dich zwar nicht, Sylke, druecke euch aber alle Daumen und Pfoten, dass alles gut wird.

Es tut mir so leid, dass Sammy so leiden muss. Und man hat so eine Sch...angst, weil man nicht weiss, was los ist. Und man moechte so gerne, dass es Sammy besser geht.

Druecke euch und hoffe, dass ihr die Nacht gut uebersteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte selber erst kürzlich all diese Symptome. Grund dafür war eine allergische Reaktion auf ein Nasenspray. Bitte überlege mal, ob er seit kurzem erst ein Medikament neu bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke an euch, Sylke... :(

Ich hoffe, dass die Nacht ruhig verläuft und das der Spuk dann vorbei ist... :(

Das ist so schlimm zu hören, wie sich Sammy so quält... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das ziemlich oft (bei Pferden), dass sie zumindest leichtes Fieber bekommen, wenn sie sich über irgendwelche immeren Probleme extrem aufregen, Angst haben...

So ha ein Koliker schon ma ohne einen Infekt 38,8°C oder ein Pferd, das wegen einer frischen schmerzhaften Verletzung Panik schiebt, auch mal über 39°C

Von daher ist es nicht ausgeschlossen, dass Fieber und Aufregung (hecheln) zusammen hängen. Meine Minou hatte mit 5 Jahren einen Bandscheibenvorfall, aber außer einem reduzierten Bewegungsablauf war ihr nichts an zu merken. Und dass sie 39,8°C Temperatur hatte. DUrch den inneren Stress!

Fieber und Hecheln ist nicht immer "nur" Ausdruck einer Infektion. Es ist "nur" eine Erhöhung der Körpertemperatur. Und das kann auch Schmerz bewirken. Oder Stress.

Sylke, ich wünsche Dir ganz doll, dass ihr die Ursache schnell rausbekommt!

Aber manchmal ist es unmöglich, die wahre Ursache zu finden, da Hunde nunmal nicht mit uns reden können.

Dann akzeptiere das auch, Hauptsache ist, es wird ihm wieder besser gehen!!!!

Und dafür wird an der Cattle - Front wieder alles ganz fest gedrückt!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.