Jump to content
Hundeforum Der Hund
Viss

Bin ich aktiv genug für einen Deutschen Schäferhund-Mix?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich überlege schon länger einen Dritthund bei mir aufzunehmen. Meine beiden Hunde (DSH-Mix und Collie-Mix) sind beide knapp 8 Jahre alt.

Nun überlege ich mich als Pflegestelle/Endstelle für einen 1,5 Jahre alten DSH-Mix zu melden.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob wir noch aktiv genug für so ein junges Ding sind?

Hundesport machen wir nicht mehr, wäre mir mit 3 Hunden auch zu viel.

Wir gehen einfach nur noch spazieren. Nicht wenig und nicht viel. An Tagen wo ich arbeiten bin (als Lehrerin jetzt nicht sooo viele) schaffe ich es oft auch vor der Arbeit nicht eine riesen Runde zu drehen, sondern gehe dann nur 30-60 Minuten.

Was meint ihr? Reichen normale Gassigänge für einen jungen Hund aus?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinem jungen Riesen hat das auch gerreicht.

Hängt glaub ich von vielem ab.

LgBJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf den Hund an.

Aber es liest sich jetzt nicht gerade so, als ob du den Hund nur mal kurz um den Block scheuchst…

Wie lange sitzt den der Hund schon ein? Denn je nach dem hat er noch nicht so viel kennen gelernt und wird das, was du ihm gibst, als normal ansehen. Außer er ist ein ausgesprochener Hibbel :)

Wenn du dich als Pflegestelle erst mal meldest, dann könntest du doch eine Art Probelauf machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke auch kommt immer auf den Hund an. Das du dir das zutraust mit zwei großen Hunden noch eine dritten hinzu zu holen find ich prima, vor allem wenn er aus dem Tierschutz kommt. Kommt ja auch noch drauf an wie deine beiden älteren das so finden.

So wie es bei uns Momentan ist würde ich mir das nicht zu trauen, und ich hab nur einen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun habe ich einen anderen Hund im Tierheim entdeckt, der mir vielleicht passender erscheint: Eine 5 jährige Corgi-Malinois Mix Hündin.

Was könnte mich mit so einem Hund erwarten? Ich denke aufgrund der kurzen Beine dürfte der Hund nicht übermässig viel Auslauf benötigen oder?

Ansonsten hat sie bislang nur im Tierheim gelebt und war einmal für ein paar Monate vermittelt, aber ausser Gassigehen wurde nichts mit ihr gemacht und trotzdem gab es wohl keine Probleme mit dem Hund. Man merkt ihr aber an, dass sie immer Blickkontakt sucht und nur darauf wartet, dass sie irgendwas für die Tierpfleger machen darf.

Da der Hund keinen Jagdtrieb hat sollte auch Ableinen möglich sein oder?

Nun gehe ich wie gesagt nicht mehr zum Hundesport, würde daher beim Spazierengehen UO-Elemente einbauen. Aber reicht das für einen Mali-Mix?

Das Hauptproblem ist wohl, dass sie nichts kennen gelernt hat, vor vielem Angst hat (Autos, Männer, etc.) und keine Bindung zum Menschen aufbaut.

Aber ich denke die Bindung sollte man doch hinkriegen, wenn der Hund wirklich länger im neuen Zuhause ist oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja nur weil der Hund kurze Beine hat, heiß das nicht zwangsläufig sie ist nicht aktiv/braucht nicht viel Auslauf.

Weder Corgi noch Malinois (ganz ehrlich die Mischung bereitet mir Kopfschmerzen) sind ruhige Rassen.

Jagdtrieb - tja wie wurde das denn getestet? Mein Grieche wurde auch ohne Jagdtrieb vermittelt und nun muss er recht häufig an der Schleppe bleiben, da er ziemlich auf Vögel reagiert.

Aber Ableinen steht bei der Hündin ja eh hinten an, wenn sie als Angsthund deklariert wird, der schlecht Bindung aufbaut.

In wieweit sich da Ängste abbauen lassen kommt auf den Hund bzw auf deine Bereitschaft daran zu arbeiten/gegebenfalls auch einige davon zu akzeptieren an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Vermerk auf Dein anderes Thema ( http://www.polar-chat.de/topic_106235.html ) würde ich mich, bevor ich mich mit einem Dritthund auch nur gedanklich befasse, zusehen, wieder in Ordnung zu kommen.

Wenn Du Dich zu krank fühlst, eine Dienstreise an zu treten, solltest Du Dich nicht gleichzeitig mit dem Gedanken befassen, einen höchstwahrscheinlich sehr aktiven Hund ins Haus zu holen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aehem, kurze Beine haben gar nix zu sagen.

Guck dir nur mal die Jack Russel-Terrier an.... :kaffee:

Mal abgesehen davon, die Mali-Mischung kann ganz schoen anstrengend sein, weil sie dich konzentrationsmaessig sehr fordern kann.

Nur anhand der Rasse-Feststellung kriegst du auch keine Garantie auf Ableinbarkeit.

Aber bevor du an einen 3.Hund nur annaehernd denkst, solltest du deine Gesundheit wieder auf Vordermann bringen.

Stell dir vor, du musst ins KH oder zur Reha.... Was ist mit den Hunden dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mit Vermerk auf Dein anderes Thema ( http://www.polar-chat.de/topic_106235.html ) würde ich mich, bevor ich mich mit einem Dritthund auch nur gedanklich befasse, zusehen, wieder in Ordnung zu kommen.

Wenn Du Dich zu krank fühlst, eine Dienstreise an zu treten, solltest Du Dich nicht gleichzeitig mit dem Gedanken befassen, einen höchstwahrscheinlich sehr aktiven Hund ins Haus zu holen!

:party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das auch so und würde dir auch erst einmal so lange von einem dritten Hund abraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.