Jump to content
Hundeforum Der Hund
Die rote Zora

Verhalten gegenüber "niederen" Lebewesen

Empfohlene Beiträge

Ich habe Nyra nun lange beobachtet und ich dachte eigentlich immer, dass Hunde sich, wenn überhaupt, nur aus Jagdtrieb heraus für nicht-Hunde interessieren. Schmetterlinge oder Bienen, die direkt vor ihnen fliegen, sind interessant, weil sie sich eben bewegen, Raupen werden bestenfalls beschnüffelt, vielleicht auch noch große Käfer, die Libelle auf meinem Balkon wurde auch schon mal versuchsweise zwischen die Lippen genommen.

Ich hatte jedoch immer den Eindruck, dass andere Lebewesen und vor allem Insekten für einen Hund keine wirkliche Bedeutung haben.

Seit einigen Tagen oder Wochen jedoch registriere ich, dass Nyra niemals auf eine einzige der hunderten von Nacktschnecken tritt, die hier unsere Wege kreuzen. Ich selbst habe manches Mal Schwierigkeiten, meine zwei Füße zu koordinieren und will nicht wissen, wie viele von den kleinen Kerlen ich schon versehentlich zertreten habe. :(

Aber Nyra tritt mit eindeutiger Absicht und hervorragend koordiniert niemals auf eine der Nacktschnecken. Das ist kein Zufall, KANN kein Zufall sein. Sie läuft dadurch sogar mal unrund, setzt die Pfoten aber immer vor, hinter oder neben denen auf.

Habt ihr so etwas auch mal beobachtet?

Kann es sein, dass Hunde sozusagen niederes Leben achten?

Oder will Nyra sich einfach nur nicht ihre Pfoten dreckig machen und umgeht Nacktschnecken ebenso wie Pfützen und Schlamm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, ich würde eher sagen, Nacktschnecken sind eklig.

Daher wird es vermieden, dass man als Hund da drauf latscht.

Denn die kleben an den Pfoten wie nix Gutes, bekommt man nur schwer wieder ab. :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja.. keiner meiner Hunde tritt auf eine Schnecke oder ähnliches, wenn sichtbar.

Warum sollten sie auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Jule stuppst mit den Pfoten alles an, was interessant ist.

Aber drauf latschen nööö.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein Hund latscht auch auf Nacktschnecken (die im Übrigen nicht an den Pfoten kleben bleiben). Irgendwas habe ich falsch gemacht. ;)

Ich gebe mir bedeutend mehr Mühe nicht auf "niedere Lebewesen" zu treten als mein Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt? Weil mir wurde gerade erst erzählt, dass ein Hund nicht drauf tritt, weil er mal eine lange an der Pfote kleben hatte und davon total angeekelt war.

Was ich auch gut verstehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich morgens jogge ist nach einem nächtlichen Regen der Radweg voller verschiedenster Schnecken. Dass einer meiner Hunde jemals auf eine getreten wäre, habe ich noch nie gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist es tatsächlich einfach nur der Ekel. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tobi achtet sehr auf niedere Lebewesen, jedenfalls wenn es sich dabei um Regenwürmer handelt:

Beim Gärtnern unbeabsichtigt von mir ans Tageslicht befördert, bringt er sie umsichtig an ein schönes Plätzchen und bekuschelt sie ausgiebigst mit seiner Halskrause. So viel ungezügelte Liebe übersteht leider nicht jeder, aber mein Hund riecht immer fein nach Gras und Erde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, OT:

Saro, ich hatte die PN beantwortet, Dein PN-Fach war voll, kam als E-Mail an. Hast Du´s gefunden gehabt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressives Verhalten rund um die Läufigkeit

      Ich bin, was läufige Hündinnen angeht, lange aus der Übung. Meine beiden Hündinnen vor Enya waren kastriert.   Enya ist intakt und ist momentan zum 8.Mal läufig. Sie ist 4,5 Jahre alt. Ihre Läufigkeiten bisher verliefen mehr oder weniger unauffällig, was ihr Verhalten anbetrifft. Wobei es so ist, dass es durchaus ein paar Hündinnen in unserem Dunstkreis gibt, die Enya auf Anhieb zutiefst unsympathisch fand. Da würde es ordentlich zoffen, wenn sie aufeinander träfen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten nach Narkose

      Hallo,    Johnny wurde heute kastriert . Ich möchte hier bitte nicht über die Gründe diskutieren & seid euch sicher ich habe mich lange informiert & abgewogen.    Meine Frage zielt eher auf die Nachwirkungen der Narkose .  Er wurde um 8:30 in Narkose gelegt . Wir durften dabei bleiben bis er eingeschlafen ist . Ich sollte ihn um 12 wieder abholen . Ich war um 11 wieder da & durfte ihn auch schon mit nehmen ... Die TA-Helferin sagte noch :"Er ist ein ziemliche

      in Gesundheit

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.