Jump to content
Hundeforum Der Hund
Die rote Zora

Verhalten gegenüber "niederen" Lebewesen

Empfohlene Beiträge

Schlaeft sie bei dir im Bett? :so

Normalerweise nicht, es kommt aber vor. :D

Davon abgesehen, passiert das auch sehr selten, ich latsche selber öfter rein (nehme meine Schuhe aber nicht mit ins Bett, falls die Frage aufkommen sollte). ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

Der mit den Schuhen war gut :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, weit öfter schmeißen sich Hund ganz gezielt und mit wälzender Inbrust in Kot und schlafen trotzdem im Bett. ;)

Aber hier geht es ja um Rücksichtnahme der Hunde gegenüber "niederen Lebewesen" wie Insekten.

Ich muss schon sagen, mein Hund hält da wenig von. Dota tritt nicht nur gelegentlich auf Schnecken. Sie schnappt auch noch nach lästigen Fliegen, Mücken oder Bremsen und zeigt keinerlei Gewissensbisse, wenn sie eine dabei erwischt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich denke, weit öfter schmeißen sich Hund ganz gezielt und mit wälzender Inbrust in Kot und schlafen trotzdem im Bett. ;)

Kommt schonmal vor bei uns, ja :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also zumindest Schnecken sind für Mali schon gleichgestellte Lebewesen, habe ich so den Eindruck. :D

Er beschwichtigt sogar, wenn eine Schnecke die Salami offensichtlich für sich beansprucht... bis zu einem gewissen Grad zumindest .. Irgendwann reichts ihm dann auch und dann wird halt geteilt. ;)

Draufgedappt ist er bisher glaube ich noch auf keine :think:

18431747ln.jpg

18431748uy.jpg

18431749yk.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Odin hat keinerlei Respekt 'niederen' Lebewesen gegenüber. Der frisst Spinnen, jagt Fliegen, Wespen, Bienen und es kommt auch öfter mal vor, dass er sich in Schnecken rein legt. Das Geschleime bleibt dann natürlich schön im Fell hängen und ich darf zusehen, wie ich es wieder raus bekomme...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es soll auch Hunde geben, die stolpern über eine Weinbergschnecke, beschnuppern die dann, erschrecken sich, weil ih, das lebt und klebt und brummeln dann tagelang Weinbergschnecken (und schonmal einen Stein) an....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner beschnüffelt Weinbergschnecken auch immer, aber ich glaube, bei denen wundert er sich nur, wie niedlich die aussehen - im Vergleich zu den Afrikanischen Riesenschnecken, die ich halte und die er sich immer angucken kann, wenn das Terra sauber gemacht wird. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jannis guckt nicht wo er lang läuft, der Depp, der hat heute einige Schecken überrollt, während ich mir die größte Mühe gebe im Slalom drumrumzulaufen.

Mausi lässt an ihre zarten Pfötchen keinen Schneckenschleim, da hüpft sie eher drüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Sie schnappt auch noch nach lästigen Fliegen, Mücken oder Bremsen und zeigt keinerlei Gewissensbisse, wenn sie eine dabei erwischt.

Das Gleiche hier... :Oo

Besonders Motten. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welches Verhalten Eures Hundes......

      ......würde andere Hundehalter eher abschrecken, wenn sie Euren Hund nehmen müssten?   Äußerst hypothetisch, aber auch äußerst spannend, finde ich.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Verhalten dem 2. Hund gegenüber

      Hallo.. Wir haben seit 13 Jahren eine Mischlingshündin bei uns.. Seit 3 Tagen nun einen 9 Wochen alten Chihuahua/ Shi tzu Mischling (Rüde).. Bisher hab ich den Eindruck,dass es ganz gut läuft..spielversuche gab es ganz kurz auch.. keiner der beiden aggressiv.. Leckerlie geben zeitgleich klappt.. Aber das schlafen  🤔  Also es haben beide ihre eigenen Decken..der kleine liegt aber scheinbar lieber bei der Hündin (ist ja verständlich) Sie hat ihn 2 Tage auf ihrer

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Scheinträchtigkeit - Verhalten und Dauer

      Hallo zusammen, der Titel sagt schon worum es geht aber gerne möchte ich noch ein bisschen ausholen 🙂 Und Achtung, ich habe Schwierigkeiten mich kurz zu fassen! 😛  Was haltet ihr vom Verhalten für "normal" während einer Scheinträchtigkeit? Oder habt ihr ähnliche Erfahrungen?  Unsere frühere Hündin hatte in der Zeit nie so ein extrem verändertes Verhalten. Die meisten mit denen ich spreche kennen so was auch nicht und finden es höchst merkwürdig... Da habe ich mich schon durch einig

      in Junghunde

    • Auffälliges Verhalten

      Hallo Zusammen,   ich wusste ehrlich gesagt keinen passenden Titel. Mir ist bei unserem Multi-Mix ein Verhalten im Freilauf (besser gesagt im Verhalten gegenüber einem Hund) aufgefallen, das mir persönlich nicht gefällt. Bereits zu Hundeschulzeiten brach das mal durch, wurde mir aber mit „penetrante Spielaufforderung“ und später  „schnell überforderter Junghund“ erklärt (wir mussten sogar teilweise den Platz vorübergehend verlassen, weil es im „Spiel“ sonst eskalierte). Habe natürlich

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.