Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

...immer und immer wieder krank

Empfohlene Beiträge

und kein Ende in Sicht :(

Nachdem wir nun die Verdauungsprobleme und den Spritzenabszess erfolgreich zum Abscluß gebracht haben tut sich ne neue Baustelle auf, ich kann die gar nicht gebrauchen, wir schieben ja noch 2 vor uns her, weil immer was anderes war :Oo

Sehr empfindlich mit dem Hals is Geli ja schon immer und die Mandeln hat die Vorbesitzerin ihr ja bereits mit 9 Monaten entfernen lassen :( aber nun geht das mit dem Hals schon den ganzen Monat lang der Hals ist total verschleimt und der Kehlkopfdeckel feuerrot. Anfang des Monat gabe AB, dann war nach ner reichlichen Woche alles wieder gut, 5 Tage später, ging es dann wieder von vorne los, diesmal kein AB aber Larynx-Apis, paar Tage gings und gestern wieder alles auf Anfang :(

Es wurde letzte Woche ein Abstrich gemacht, da ist alles bestens, keine Keime, keine Hefen, nichts.

Wir sind dann gestern so verblieben, das wir diesmal "nur" Schmerztherapie machen und sie so noch ein paar Tage hinhalten und nächste soll Woche ein Allergiescreening, wir wollen es wegen der letzten AB-Gabe noch etwas hinaus zögern, damit die Werte nicht verfälscht sind. Auch der Cortisolwert soll getestet werden, weil sie manchmal so platt is. Der könnte eventuell zu niedrig sein und sie könnte unterzuckern. Keine Ahnung ob das eventuell auch am Alter liegt, einmal flitzt sie wie Jungspund und dann schleicht sie wieder wie ne Oma.

Hat jemand ne Idee, was ich gleich noch mit testen lassen soll,

Schilddrüse oder vielleicht gleich das große Blutbild mit machen lassen?, das wurde zuletzt letztes Jahr gemacht, da waren alle Werte topp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht könntest du auch einen Coombstest ( http://de.wikipedia.org/wiki/Coombs-Test ) machen lassen, weil sie immer so müde ist.

Ist nur so eine Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, ich schreibs mir gleich auf und werde nachfragen.

Immer ist sie ja nicht müde, es is mal so und mal so ;) dieser Tage hat sie auf der Hundewiese Ball gespielt, da meinten die anderen HH, kaum zu glauben wie die los flitzt, sie is ja doch nich mehr so jung ;) es ist ein auf und ein ab :(

Ich möchte halt gerne, das es ihr gut geht auf ihre "alten" Tage :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann leider nichts dazu beitragen, sondern Geli nur gute Besserung wünschen

und hoffen, das ihr die Ursache bald findet :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem großen Blutbild und der Schilddrüse ist ja schon länger her und deshalb würde ich das nochmal machen lassen

Ich hoffe ihr findet die Ursache

Gute Besserung

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Elvi, da deine kleine Maus ja auch häufiger mal unter Verdauungsbeschwerden leidet:

Unsere Janosch hatte sich damals einen Helocobacter eingefangen, bevor die Diagnose stand, wurde er erstmal auf "Mandelentzündung" behandelt, weil Rachen und Mandeln stark gerötet waren.

Wie wir nachher wussten, wurde das aber ausgelöst durch die aufsteigende Magensäure.

Behalte das nur mal im Hinterkopf!

Der kleinen Patientin wünsche ich gute Besserung und dir gute Nerven! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, ja großes Blutbild und Schilddrüse wollte ich gleich mit machen lassen, das BB haben wir ja auch die letzten Wochen immer vor uns hergeschoben, weil sie ja öfters AB bekommen hatte.

Helocobakter wurde untersucht, als sie sehr häufig gebrochen und Durchfälle hatte auch den Stuhl, alles o.B.

Seit der Ausschlußdiät hat sich das aber auch erledigt, kein Erbrechen und auch keine Durchfälle.

Der Halsabstrich war auch o.B., von daher soll eben jetzt nochmal dieses Allergiescreening gemacht werden. Einen Allergietest hatte ja die Vorbesitzerin machen lassen, da war sie zwei und hatte auch auf viele Dinge reagiert, da hat sich bestimmt auch einiges verändert.

Ach mensch, nach der Ausschlußdiät war kurze Zeit alles so toll und nun kommt der nächste Hammer :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje... Ich kann da leider so gar nix zu beitragen, außer dich mal zu drücken. :knuddel

Ich hoffe, daß man bald eine Diagnose hat und was tun kann dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geli bedankt sich für die lieben Wünsche :)

Ja, ich wäre auch froh, wenn man endlich ne Ursache findet, der Wunschzettel für meine TÄ ist bereits geschrieben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn keine Mandeln mehr vorhanden sind, ist die Immunabwehr um einen Faktor reduziert, die Mandeln fangen ja schonmal die ersten eindringenden Bakterien ab, ständige AB-Gaben und diverse andere medizinische Behandlungen können zusätzlich massiv schwächen. Ich würde alles mögliche tun, um das Immunsystem zu stärken, da gibt es ja sehr viele Möglichkeiten von Kräutern über Ernährung über Homöophatie, Stressabbau etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ruby ist krank - bitte Daumen drücken

      Hallo alle zusammen   Eben kommen wir aus der Tierklinik - leider ohne Ruby.   Von Anfang an: Kurz vor Weihnachten hat er gebrochen und hat Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Und er hat "geweint" - völlig untypisch für ihn. Wir sind dann zum Arzt. Er wurde untersucht und bekam Spritzen gegen Übelkeit und die Schmerzen. Fragt mich jetzt bitte nicht was das genau war.  Über die Feiertage bekamen wir auch noch Tabletten. Aber nach den Spritzen war es auch wieder gut. Ach ja -

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe!!Hund krank keiner weiß etwas

      Hallo.  Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder hat ähnliche Erfahrungen.  Es geht um einen  Windspiel Rüde nicht ganz 3 Jahre alt .Das Problem an der Sache ist das bis jetzt kein Tierarzt herausfinden konnte was ihm fehlt.  Im vergangenen Jahr ca April trat es ganz plötzlich das erste mal auf.  Fieber, schmerzen beim laufen (macht einen buckel und läuft sehr steif ), schlapp und beim anheben jammert er vor Schmerzen,gefressen und getrunken hatte er tagelang kaum. ( Durc

      in Hundekrankheiten

    • Gwenn ist krank

      Hallo liebe Mitglieder,   vor ca 6 Wochen fand ich hinter Gwenn am Popo eine bierdeckelgroße Blutlache. Der Tierarzt fühlte eine haselnußgroße Verdickung, jetzt bei der Nachuntersuchung war die Verdickung zu Walnußgröße angewachsen. Am Montag haben wir einen Termin in einer großen Tierklinik, da wird sie geröngt, geschallt und wahrscheinlich gibt es eine MRT Untersuchung. Möchte gern eure Meinung bzw. eure Erfahrung zu so einem Verlauf wissen.  Es besteht Krebsverda

      in Hundekrankheiten

    • Hundeschwanz Krank?

      Guten Tag, ich habe heute bei meiner Hündin Mira entdeckt, dass ihr Schwanz unter dem Fell mit merkwürdigen 'Schuppen' bedeckt ist. Zwischen den Fingern zerreiben sie sofort. Weiß jemand was das sein könnte?  Und was man dagegen tun kann, falls nötig?   Liebe Grüße  Rebecca & Mira

      in Hundekrankheiten

    • Inkontinent ? Oder doch krank ?

      Hallo Ihr Lieben, damit das Thema bei Patty`s Post nicht untergeht, deswegen ein neues... Wir machen uns wieder mal Gedanken um Patty. Seit letzter Nacht verliert sie die ganze Zeit Urin. Sie wurde Nachts rausgelassen, als sie sich meldete ob sie was gemacht hat, haben wir nicht sehen können. Sie war in der Nacht unruhig und hat sich viel geleckt..und morgens war die Couch nass. Egal wo sie heute so liegt, erst schläft sie, dann leckt sie sich und es ist alles nass unter ihr..

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.