Jump to content
Hundeforum Der Hund
Susi und Balou

Gamer unter Euch? (Geschichte, Empfehlungen, usw.)

Empfohlene Beiträge

Also ich muss sagen, ich habe vor 2 Tagen GW2 (nachdem ich es schon mal kurz vorher wenigstens mal wieder geladen habe, aber es noch schlummerte :Oo ) geöffnet und mir einen neuen Char erstellt habe. :D:D

Mal eine Necro, ich bin gespannt :D

Und es macht spaß da durch zu rennen und alles neu zu erkunden, die Grafik ist ja nach wie vor Spitze, da kommen nicht sehr viele Spiele mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schreib dir die Namen auf, die gehen wir gemeinsam an, wenn wir 90 sind :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sind ganz ganz tief in Rot eingebrannt :D

Apropos battle.net daten dann per pn nicht vergessen ;)

Aber ich glaub die sind nur neidisch weil wir Horde den Azeroth Chopper haushoch gewonnen haben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaaa, Horde fänd ich klasse, ihr Verrückten :D Obwohl Allianz und dann alle Worgen, sind wir mal die Hunde :D

Auf welchen GW2 Server bist du denn? Sollte ich jemals fertig gepatched haben.... (ddofes Linux mag das gepatche sogar nicht...)

Jaaa, der Hordehchopper :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf welchen GW2 Server bist du denn? Sollte ich jemals fertig gepatched haben.... (ddofes Linux mag das gepatche sogar nicht...)

Ich bin suf Abbadons Mund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Video ist so epic!!

Mein Mann hat im Rp seit Classic einen Mensch-Krieger gespielt, wie er halt zu classic war, dumm, stark, wasserdicht. Und dazu Hang zum Alkohol,als das MOP-Video raus kam, haben wir alle gelästert, das er das ist... nun sind wir sicher, er ist es :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje. Angefangen habe ich anno damals mit Meridian 59, dann Everquest und WoW-Spieler erster Stunde. Jedoch alles mit Pausen mal 3 Monate, mal 1 1/2 Jahre und aktuell auch Pause). Vor allem in den Sommermonaten lege ich da regelmäßig Pausen ein :-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin nicht sooo der große Gamer.

Ich hab Diablo III inkl. der Erweiterung Reaper of Souls durch. Das fand ich recht nett, ich mags düster. Aber mir fehlt es sich in der Welt einfach bewegen zu können.

Daher bin ich eher in WoW aufzufinden. Ich habe eine Gilde gefunden, leider ist nicht mehr soooo viel los, in der es keine Anwesenheits- oder Raidpflicht gibt weil ich sowas nicht leiden kann. Ich hab immer gesagt ich spiel zum Vergnügen und wenns Stress wird, dann ist Sense.

Angefangen hab ich mit BC, mochte dann WotLK am liebsten und bin heute noch großer Nordend-Fan. Cata fand ich grauslig, Pandaria ist wunderschön aber zäh zu spielen. Im Moment checken mein älterer Sohn und ich die Beta für Warlords of Draenor ab. ;)

Mein Main ist ein 90er Schurke namens Nîssa auf Alexstrasza. Ich spiel aber im Moment vor allem eine kleine Mönchin namens Chava hoch. Draenei. Ich bin heute Allianzspieler, angefangen hab ich mit Horde.

Die kleine Mönchin - ich bin auf 54 - geht im Storymodus. Ich lass sie von Questhub zu Questhub so treiben wie die Geschichte es will und lass mir dabei wirklich Zeit, um nochmal alles in aller Ruhe zu erleben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Im Moment checken mein älterer Sohn und ich die Beta für Warlords of Draenor ab. ;)

Ahhhh, Neid! :D Bisherfind ich WoD echt ansprechend, bin mal gespannt!

Zwei meiner Chars sind auf Nachtwache in einer Levelstoppgilde, die gerade eben nach WotLK erweitert hat, ab mitte Juli auch mit Raid (was bei denen sehr locker ist, meldest du dich an, kommste mit, meldest du dich nicht an, läßt es halt). Vielleicht wäre das auch was für dich, wenn du Nordend ja magst :) Freu mich auch schon, da mal in Ruhe durchzuquesten und aufs Turnier! Ich liebe Daylies *hust*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: JAMES, 11 Jahre, X-Michelaar - traurige Geschichte

      James (X-Mechelaar, * 2009) Geschichte könnte leider trauriger nicht sein – und auf keinen Fall soll sie an dieser Stelle, also im Tierheim enden müssen! James wurde bei einem leider allzu bekannten Hundeabrichter geboren. Er hatte an dieser Stelle ein wenig Glück im Unglück, denn statt einer harten Ausbildung wurde James ausschließlich zum Züchten verwendet. Das hieß aber auch, dass er seinen Zwinger und das angeschlossene kleine Gartengrundstück niemals verlassen hatte… Aus gesundhei

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Gerne würde ich eine aktuelle Geschichte erzählen, bissiger Hund - mit Happy End

      Es kann manchmal so einfach sein. Dies schrieb ich vor einiger Zeit in einem Thread und wurde darauf angesprochen, Dazu möchte ich gerne meine kleine Geschichte erzählen, um evtl. dem einen oder anderen HH aufzuzeigen, auch so scheinbar nicht in den Griff zu bekommende Fälle, sind manchmal gar nicht so dramatisch wie Sie zu Beginn scheinen. Vorab, es gibt ein Happy End.   Der Reihe nach: Ich habe hier gerade einen Fall, der mir in dieser Art und Weise, bzw. in dieser Schnelli

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Buddy & Marley - eine Geschichte die hoffentlich nie endet :)

      Hallo, da hier ja einige ihre Fotos so schön reinposten, dachte ich mir nun "das möchte ich auch machen." Denn das Fotografieren ist auch eines meiner Hobby's! Demnach gibt es soviele Fotos von Buddy und auch die Anzahl der Fotos von Marley wächst stetig weiter.   Dann fange ich mal an   Im August 2014 kam Buddy zu uns. Wir haben ihn abends abgeholt irgendwo bei Stuttgart, ich weiß den Ort nicht mehr genau. Als wir ankamen stellte sich heraus, dass die "Zü

      in Hundefotos & Videos

    • Hunde in Berlin - ein kleiner Rückblick in die Geschichte

      Gerade entdeckt und gelesen: Hunde in Berlin vom 18. Jahrhundert bis heute. Schon sehr interessant zu lesen, wie es sich entwickelte, dass Hunde nicht mehr nur zum Adel gehörten. Die Hundehaltung der normalen Bürger war allerdings nicht von allen gerne gesehen. Um die Zahl der Hunde zu reduzieren, wurden zunächst alle freilaufenden Hunde erschlagen und später sollte die Hundesteuer dazu führen, dass weniger Menschen einen Hund als Haustier hielten.   http://m.tagesspiegel.de/weltspiege

      in Plauderecke

    • Kleine Geschichte mit Happy End

      Manchmal stößt man auf so kleine Geschichten und mir zumindest geht dann das Herz auf, wenn ich mir das Video anschaue.     Klick mich   P. S. Nächstes mal die Hundeschwimweste nicht vergessen! 

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.