Jump to content
Hundeforum Der Hund
Die rote Zora

Niesanfall mit Nasenbluten

Empfohlene Beiträge

Kurz nach dem Losgehen, als Nyra im wilden Weizen am Wegesrand schnüffelte, begann sie plötzlich zu niesen und hörte nicht mehr auf.

Sie hat sicherlich zwei Minuten am Stück krampfhaft geniest, der ganze Hund hat sich dabei geschüttelt und nach zwei oder drei Malen kam schon Blut aus dem linken Nasenloch. :o

Ich habe sie sofort aus allem weg genommen, woran sie schnuppern kann, dann wurde es etwas besser, sie hat sich das Blut weg geleckt und es kam auch nichts nach. Sie hat mich aber im Sitzen mit den Vorderpfoten "angekratzt", was sonst eine Streichel-Aufforderung ist, dort schien es mir direkt nach einer Hilf-mir-Aufforderung. :(

Wir sind dann weiter gegangen, als sie sich beruhigt hatte, und ich habe sie weiterhin vom Schnüffeln abgehalten, bis ich das Gefühl hatte, nun geht es wieder. War dann auch alles wieder gut, kein Niesen, kein Blut, Hund fit.

War da einfach nur irgendwas in die Nase geraten? Diese Samen vom wilden Weizen sind ja richtig fies spitz und stechen gemein.

Ist leichtes Nasenbluten bei Hunden ähnlich ungefährlich wie bei Menschen?

Oder kann es tatsächlich eine Art Allergie sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hatte (oder hat) sie eine Granne in der Nase? Die haben Widerhaken und verhängen sich daher in der Nase.

Wenn die in der Nase bleiben, wandern die immer weiter. Ich hab erst kürzlich einen Bericht gelesen, das die echt gefährlich werden können und mitunter nur schwer zu entdecken sind.

Aber vielleicht weiß da wer anderer noch mehr dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich habe spontan an eine Granne oder ähnliches gedacht. Vorsichtshalber vielleicht mal reinschauen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jepp, ich denke mal es war sowas wie eine Granne. Jacki hatte 2mal so ein Teil im Ohr (wurde dann operativ entfernt) - die Hunde werden dann leicht panisch.

Wenn diese Niesanfälle wieder auftreten - TA drauf- bzw. reinschauen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Düngemittel oder Pestizide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WILDER Weizen, nicht auf dem Feld, sondern der, der überall am Wegesrand wächst.

Nyra hat aber seitdem nicht mehr geniest, ist also wohl alles wieder gut.

Aber generell zum Thema Nasenbluten: Hundenasen sind ja wesentlich empfindlicher als Menschennasen. Wie gefährlich ist da ein leichtes, kurzes Nasenbluten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

WILDER Weizen, nicht auf dem Feld, sondern der, der überall am Wegesrand wächst.

Nyra hat aber seitdem nicht mehr geniest, ist also wohl alles wieder gut.

Aber generell zum Thema Nasenbluten: Hundenasen sind ja wesentlich empfindlicher als Menschennasen. Wie gefährlich ist da ein leichtes, kurzes Nasenbluten?

Leider heisst das nicht mehr niesen gar nix ...

Die Teile (Blättchen etc) haben böse Widerhaken! Nimm mal eines in die Hand und streiche es in beiden Richtungen ab - das kommt i.d.R. nicht mehr raus.

Bei meinem musste letztes Jahr so ein Teil in Vollnarkose rausgeholt werden, war schon bis in den Rachenraum gewandert ;-(

Laut meiner Tierklinik gibt so was gern viiiiiiiiiel später - wenn keiner mehr dran denkt - tumorähnliche Gebilde im Nasen-Rachen-Raum. Da die Grannen(haare) nicht im Röntgen/Ultraschall erkennbar sind, werden so wohl immer wieder Tiere eingeschläfert mit Verdacht auf hochgradig bösartige Tumore ...

Ich würd eine Endoskopie in leichter Sedierung machen lassen, sollten die was finden (von der Nase oder vom Rachen her), könnte man jetzt gleich handeln, ehe sich das sonst wo hin auf den Weg macht ...

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, danke für die Info, werde das also ganz bald angehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund hatte Nasenbluten - Warum?

      Hi, bin ich hier richtig? Als ich mit einer Bekannten Gassie ging erzählte sie mir das ihr Hund Nasenbluten hatte. Ihr ist es auf gefallen weil sie an ihrem Hund einen roten Tropfen an der Nase gesehen hatte. Der Hund ist ca zwischen 9 und 11 Jahre alt. Das Bluten ging ca 10-15 min. Sie ist dann gleich zurück nach hause gegangen. Ihr Hund bekommt auch noch Kortison , hat das vielleicht ein Zusammenhang? Das mit dem Bluten war das erste mal. Er ist nicht gerade der dünnste . Beim A

      in Hundekrankheiten

    • Hilfe - Nasenbluten!!

      Hallo zusammen ! Das ist ein kleiner Notruf! Seit dem füttern heut abend hat mein Labrador-Mix Nasenbluten.. Sein ganzer Napf war voller Blut und es kam richtig heftig aus der Nase gelaufen..bin voll erschrocken! Und seitdem blutet er aus der Nase, mal heftiger mal weniger heftig.. Weiß jetzt nicht ob er mit der Schnauze so heftig gegen seinen Napf gestoßen ist - ist im moment sehr gierig auf sein Fressen - oder ob es doch etwas anderes ist,dass das Nasenbluten ausgelöst haben könnte..

      in Gesundheit

    • Plötzliches Nasenbluten!?

      Hallo, Oskar hatte gerade plötzlich aus heiterem Himmel Nasenbluten, zwar nicht stark, aber trotzdem. Dass er sich irgendwo verletzt hat, haben wir nicht bemerkt. Ist das normal, dass Hunde auch Nasenbluten haben können oder müssen wir zum TA?

      in Hundekrankheiten

    • Nasenbluten beim Hund?

      Hallo , wollte euch mal kurz berichten was uns heute passiert ist . Ich war mit meiner Nachbarin einkaufen. Als wir wieder zu Hause waren liessen wir Kimba(12 Wochen) und Schröder noch ein bisschen drinnen spielen . Eigentlich sollen die beiden dann im extra dafür hergerichteten Hundezimmer bleiben aber die beiden toben dann durch die ganze Wohnung.Die beiden sprangen also grad durchs Wohnzimmer wo wir auch sassen und keine zwei Minuten später als die beiden Hunde wieder im Hundezimmer waren k

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.