Jump to content
Hundeforum Der Hund
SarahLoe

Hundekontakte beim Welpen ab wann?

Empfohlene Beiträge

Also ich denke nicht, dass man sehr viel kaputt macht, wenn man jetzt noch bis zB Mitte Juli wartet :)

Mit unserem ersten Hund (das war der einzige, der als Einzelhund-Welpe bei uns anfing) sind wir anderen Hunden nie aus dem Weg gegangen, aber hier gibt es auch innerorts keinen Leinenzwang, folglich waren die Hunde"treffs" immer im Freilauf.

Wir hatten eigentlich wenig Welpen getroffen - ich kann mich gerade an keinen einzigen erinnern, der ungefähr in Marlowes Alter war :think:

Erwachsene Hunde trafen wir öfter, und wir waren immer recht entspannt bei so etwas - passierte auch nix, bestenfalls gab es mal ein kurzes Spiel, schlimmstenfalls einen Anraunzer.

Dennoch ist Marlowe einer der sozialsten Hunde gewesen, die ich kannte und im Vergleich mit meinen jetzigen Bekanntschaften immer noch in den Top 10 :D

Also... einfach nicht so einen Kopp machen. Wenn ihr einen trefft und es geht gut - prima. Wenn nicht, dann eben nicht. Nur, wovon ich absolut abraten würde sind Treffen an der Leine. Das ist fast immer eine zu doofe Situation für beide Hunde :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der verlinkte Impfplan ist Fehlerhaft, die 2. Impfung gegen Staupe, Hepatitis, Parvo, Zwingerhusten und Lepto ist Bestandteil der Grundimmunisierung, Tollwut würde ich erst ab 12 Woche impfen und dann nur einmal (also nicht nach ein paar Wochen nochmal wiederholen.

Ich würde auch keine Kontakte zulassen in den ersten Wochen, der Welpe soll ja lernen, dass er zu EUCH gehört. nach 3 - 4 Wochen dann, wie schon empfohlen, mit ausgewählten, souveränen, freundlichen älteren Hunden. Es geht ja nicht um wilde "Spiele" sondern um das Erlernen / Vertiefen des Hunde-Knigge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Baasies war am Anfang überall dabei ( Turniere, Training usw ). Richtig Kontakt hatte er aber nur zu paar ausgewählte Hunde. Es war eher selten, aber ich würde es jede Zeit wieder machen.

Die anderen hatten ( viel ) Mehr Kontakt und ich bereue es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es war schön, euch kennenzulernen!

Wir freuen uns auf weitere Treffen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, Skita. Hat der Hund dann jetzt einen aktiven Impfschutz oder nicht? Er hat Nobivac SHPPi und LEPTO bekommen.

Ich danke euch für eure Kommentare. Im Moment habe ich den Eindruck, dass es eine Glaubensfrage ist und dass es kein komplettes "Richtig" oder "Falsch" gibt. Ich suche mir dann den Mittelweg heraus und genieße die schöne Zeit mit dem heranwachsenden Flauscheball :)

Tanja, ich glaub wir haben eh noch eine Menge zu bequartern; schon allein wegen des beruflichen Hintergrundes :D Schade, dass ich hinterher so eilig an den Schreibtisch musste (Was mache ich hier eigentlich schon wieder? So werde ich nie fertig :D )

Nächstes Mal dann am Strand

=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

2 Wochen nach der 2. Impfung kannst Du von einer belastbaren Immunität ausgehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mich dann auch gerne anschließen. Kontakte aus dem Forum hier in der Gegend sind echt rar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt, so spät erst? :o

Naja, so macht es wenigstens Sinn... ;)

Dem Gerhard sein Ton hatte mich angenervt :Oo

Manuela, alles klar, gerne!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arvid hatte auch Kontakt wie es kam aber keine Welpengruppe und tatsächlich Hauptsächlich Erwachsene .

Na und heute ist alles gut ,neben ihm können andere Hunde noch so austicken er bleibt gelassen .

Weisst Du was ich denk ?Du wirst es aus dem Gefühl richtig machen !

Was mich interresieren würde ,wie pflegt sich ein Langhaarschäfer ?

Spocky ist am haaren wie verrückt ,legt sich in jede Pfütze,hat eine Unterwolle wie ein Malamut und wenn nicht bald ein guter Rat kommt wird er doch noch geschoren :).

Aber er ist ja kein LHS ,hast du eine Idee?

lg BJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit 9 Wochen ist man max. 15 Minuten mit so einem Kleinen draußen (wobei die ersten Tage im neuen Zuhause für so einen Miniwusel schon genug "Draußen" ist ... evtl. noch der Pinkelbusch vorm Haus ... und das war's ;) ).

Kleine Ausflüge würde ich nicht zu "Hundekontaktbörsen" machen, sondern an Plätze und zu Zeiten, wo es eher ruhig ist und der Welpe ohne Leine sein Umfeld gefahrlos erforschen kann.

Kommt dann mal ein anderer Hund ... würde ich schauen, ob dieser geeignet ist für einen Kontakt mit dem Welpen.

Hier scheiden sich tatsächlich die Geister bzgl. der Impfungen - es gibt Züchter, die ihre Welpen aus genau diesem Grund erst aber der 12. Woche nach erfolgter 2. Impfung abgeben.

In jedem Fall würde ich Stellen meiden, die wirklich stark verunreinigt sind (ein Feldweg hier bei uns wird "Rue de la Kack" genannt, weil sich hier ALLES sammelt - und auch wenn Viele die Hinterlassenschaften wegräumen, bleiben auch davon noch Spuren zurück, die für eine Ansteckung mit z. B. simplen, nur durchfallerzeugenden Krankheitserregern ausreichen).

Ich persönlich finde, man kann nicht jedes Risiko im Leben ausschalten - aber durch Auswahl die Risiken doch altersentsprechend minimieren.

In den ersten 2-3 Wochen im neuen Zuhause ist JEDE Fremdhundbegegnung für einen Welpen ein Erlebnis, das ihn mehrere Stunden stark beeindruckt und auch des Nachts im Traum noch beschäftigt :)

Dass es auch NETTE! Hunde gibt, die anders aussehen als seine Geschwister und Mutter/sonstige Hausgenossen in seinem alten Zuhause, gehört schon zu einer wichtigen Prägung bis zur 12. Woche, denn von der 7. bis ca. 12. Woche ist das Angstempfinden beim Welpen sehr hoch - ein POSITIVES Erlebnis brennt sich also sehr stark ein und wird lebenslang das Verhalten des Hundes mitbestimmen - ein NEGATIVES leider ebenso.

Quantität statt Qualität - weniger ist mehr; das ist aber auch der Grundtenor der meisten Beiträge hier. (Wobei aber auch hier das Temperament des jeweiligen Welpen berücksichtigt werden muss; ein "Haudrauf-Hansdampf-in-allen-Gassen" verträgt und bedarf vielleicht auch mehr Kontakte zu älteren, mit "gutem" Sozialverhalten versehenen Hunden, als ein sehr zaghafter Welpe, der mehrere Tage von EINER positiven Fremdhundebegegnung zehren kann.)

"Gutes Sozialverhalten" heißt aber nicht, dass der ältere Hund Alles was der Welpe macht, mit heiti-teiti-Sonnenschein-Gemüt hinnimmt, sondern dass er mit freundlicher Grundstimmung ANGEMESSEN auf das Verhalten des Welpen reagiert.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem Süßen!

mit neidvollem hach-ich-will-auch-wieder-so-einen-süßen-Knuddel-haben-Gruß :D

Moni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pavovirose bei Welpen

      Hallo zusammen,  bin erste mal in Forum und hoffe ich kann es richtig erklären,  so das ich von euch Hilfe bekommen kann. Also ich hatte mir am Samstag Nachmittag bei einen Züchter eine süße labrador dame gekauft. Sie ist 10 Wochen alt und machte einen guten Eindruck. Wie so jeder welpe spielte sie tobte rum alles ok. Eine Tag danach den Sonntag fing sie plötzlich an zu brechen und sehr starken Durchfall zu bekommen. Sie wollte nichts mehr essen und nichts trinken. Gestern Morgen brachte ic

      in Hundekrankheiten

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Urlaub mit Welpen?

      Was kann man einem ca 5 Monate alten Hund urlaubsmäßig zutrauen? Allein schon weil man ja eigentlich nur 25min am Stück laufen sollte stelle ich es mir ziemlich schwer vor überhaupt etwas zu unternehmen. Soll man den dann den ganzen Tag durch die Gegend tragen um überhaupt was unternehmen zu können oder doch besser nur für den Spaziergang raus und danach rein bringen.  Kann man ihn dann in einer komplett fremden Umgebung auch schon alleine lassen? (Die Leute die meinen man darf einen Hund

      in Hundewelpen

    • Was steckt in diesen beiden Welpen

      Hallo ich bin neu hier und lese immer mal wieder mit, da mich das Thema Hund seit einer Weile beschäftigt. Ich wollte fragen, welche Hunderassen in diesen beiden Welpen stecken könnten?      (Entschuldigt die schlechte Bildqualität)     

      in Hundewelpen

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.