Jump to content
Hundeforum Der Hund
wolke07

Urinuntersuchung - was beachten bei Rohfütterung?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Habe beim regelmäßigen Kot abgeben von Wolke diesmal auch Urin abgeben zur Vorsorge/kontrolluntersuchung sozusagen.

Also es liegt nichts akutes dahinter.

Habe auch dem TA nochmal, falls wichtig für die Werte, daran erinnert dass es frisches Futter gibt bei uns.

Morgen bekomme ich das Ergebnis.

Wollte euch nun mal fragen, ob Frischfütterung bestimmte Werte beeinflusst und wenn ja welche bzw. Inwiefern?

Danke für eure Rückmeldungen dazu :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*hochschieb*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Laut meinem TA kann man die Folgen einer falschen Fütterung erst dann im Blut oder Urin sehen, wenn eine daraus resultierende Erkrankung vorliegt. Man müsse also sehr lange falsch füttern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cassya, danke für deine Antwort.

Meinte jedoch eher sowas wie, z. B. ist es bei Hunden die frisch gefüttert werden normal, dass im Urin z. B. der Eiweißwert höher liegt als bei Hunden die z. B. mit Trockenfutter gefüttert werden o.ä.?

Verstehst, wie ich meine? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, ok!

Wir füttern auch roh und Gemmas Blutwerte sind normal, abgesehen von den Abweichungen durch ihre Erkrankung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Tanja,

bedingt durch die zeitweise Trofu-Fütterung relativiert es sich bei euch wieder.

Aias hat jahrelang ausschließlich Rohfutter (ohne Getreide) bekommen, da war der Eiweisspiegel etwas höher. Die TÄ wussten das und gut war das.

Aoibheann wird auch 7/8 roh (mit Getreide) gefüttert, nur bei Spätschicht gibts Dose mit Pelets. Da ist das Blutbild auch normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei unseren ersten Tests hat sie nur roh bekommen, aufgrund der Erkrankung riet der TA zum Trofu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf der Arbeit gabs aber kein Roh... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den Blutwerten eines roh ernährten Hundes ist z.B. eine leichte Erhöhung des Kreatininwertes unbedenklich.

Bei einer Urinuntersuchung sollten die Werte (sind ja auch nicht allzuviele, die man sich da ansehen kann) allerdings alle in der Norm sein, ausser vielleicht der PH - Wert, der da ziemlich schwanken kann zwischen sauer und basisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Auf der Arbeit gabs aber kein Roh... ;)

Das ist so nicht richtig, aber das können wir an anderer Stelle klären

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpenkauf, was sollte ich beachten?

      Was sollte man bei dem Kauf eines Welpen beachten?   Ausgehend von diesem Thema http://www.polar-chat.de/hunde/topic/101957-illegaler-hundewelpe/?p=2649782 sollten wir einmal die wesentliche Aspekte auflisten um künftigen Käufern eine Orientierung zu bieten.

      in Hundewelpen

    • Kochen für den Hund - was muss man beachten?

      Nachdem ich mich etwas belesen habe zu dem Thema kochen, fand ich die Idee doch ganz gut.   Auch die leckeren Bilder hier im Forum von den Mahlzeiten die gekocht wurden, haben es mir angetan Auch wenn es mehr arbeit für mich bedeutet, möchte ich, dass es meinen Hunden einfach gut geht. Ebenso soll es auch den Tieren, die ich verfüttere gut gehen. Aber bei den Mengen die ich derzeit füttere und ich habe schon reduziert, da kann ich es mir nicht leisten, alles beim Metzger in Bio-

      in Hundefutter

    • Jack Russell Terrier - was beachten?

      Hey Leute, natürlich haben wir uns schon viel belesen, aber es wäre dennoch Interessant mal von einem langjährigen Halter ein paar Infos zu hören! Also wir wollen uns einen JRT anschaffen, da wir diese Hunde eben am schönsten finden. Aber es wäre schon mal schön zu hören, von jemandem, der da Erfahrungen hat: Was hattet ihr vor dem "Erwerb" nicht gedacht und kam dann ganz anders? Worauf hättet ihr achten sollen, habt es aber zuerst nicht? Möchten so wenig Anfängerfehler wie möglich machen!

      in Der erste Hund

    • Alaskan Malamute aks Ersthund - Was ist zu beachten in der Eingewöhnungszeit?

      Hallo, ich habe vor, mir demnächst einern Malamute aus dem Tierheim zuzulegen. Da das mein erster eigener Hund wird, wüßte ich gern, was es in der Eingewöhnungszeit speziell zu beachten gibt. Bitte keine Diskussion über "kein Anfangerhund", die Besonderheiten der Rasse snd mir bewußt und mein Standpunkt dazu ist, daß fast jede Rasse der ideale Anfängerhund sein kann, sofern die Chemie stimmt. Ich kann generell ganz gut mit Tieren und mag Dickköpfe. Also, was gibt es hinsichtlich Fut

      in Der erste Hund

    • Herzultraschall - was muss man beachten?

      Gerade habe ich für Poldi einen Termin gemacht für einen Herzultraschall.   Letztes Jahr hat unsere TÄ schon ein leichtes Geräusch gehört, da Poldi aber nullkommanix anzeigte, dass er evtl. deswegen leistungsmäßig eingeschränkt ist und die TÄ auch keine Panik verbreitet hat, haben wir erst einmal nichts unternommen.   Heute war ich mit dem Buben zur jährlichen Routineuntersuchung wieder dort (brauche ich für den Verein, da Poldi Besuchshund ist).   Das Geräusch ist deutlich stärker - richt

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.